www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DCF77 dass 0uhr einen kurzen schaltimpuls ausgibt.


Autor: Condor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kamm mir jemand sagen, wo ich ein dcf77 modul herbekomme, welches 
selbstständig 0uhr ein schlatimpuls ausspuckt, den ich auf den reset-pin 
eines Atmega8 setzen kann?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Höchstwahrscheinlich nirgendwo. Diese Module <i>demodulieren</i> das 
DCF-Signal nur, aber sie <i>decodieren</i> es nicht. Das bleibt 
üblicherweise einem µCs überlassen. Lies doch den Output des Moduls mit 
Deinem ATmega8 ein, füttere eine schöne in software gegossene 
DCF-Decodiermaschine damit (für Code mal Forumssuche bemühen), und lass 
den Controller sich selbst um Mitternacht resetten (z. B. über den 
Watchdog).

Autor: Ralli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Condor,

da gabs mal vor ca. 30 Jahren ein TTL-Grab in der FUNKSCHAU, dass genau
dieses gemacht hat. DER Mitternacht-Detektor.
(Erinnert sich jemand daran, oder war es doch im ELEKTOR?)

Ansonsten hat sich da wohl (meines Wissens nach) keiner mehr drum 
gekümmert.

Möglich wäre es heute, ein DCF Empfangsmodul an einen 8-poligen 
AT-Tiny25
zu klemmen, und mit dem entsprechenden Programm darin, genau dieses zu
bewerkstelligen.

Zusätzlich benötigter Platz auf der Leiterplatte: ca. 3...4 cm²
(Das Empfangsmodul hast du ja schon einkalkuliert.)

Nachteil: Das müsste jemand programmieren wollen und können.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Condor wrote:
> kamm mir jemand sagen, wo ich ein dcf77 modul herbekomme, welches
> selbstständig 0uhr ein schlatimpuls ausspuckt, den ich auf den reset-pin
> eines Atmega8 setzen kann?

Huch, wer macht denn sowas, ein Zwangsreset alle 24h?
In der Regel möchte ja ein Anwender, daß ein Programm ununterbrochen 
durchläuft.
Oder hättest Du gerne einen Videorekorder, der jede Aufnahme um 0.00Uhr 
abbricht und alle Einstellungen vergißt?

Um einen 0.00Uhr Impuls zu bekommen, mußt Du im ATmega8 den Datenstrom 
selber dekodieren. Zusätzlich mußt Du noch eine Uhrenroutine laufen 
lassen, es könnte ja sein, daß das Paket um 0.00Uhr gerade gestört ist.

Das könnte allerdings ne CPU-Mehrbelastung von 0,01% bedeuten, da Du die 
Wahnsinnsdatenrate von 1 Baud verarbeiten mußt.


Peter

Autor: R2D2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es anders herum?

Reset Baustein (oder int. Watchdog) der nach einer festen Zeit einen 
Puls ausgibt und vom Arm über DCF zurückgesetzt wird.

IMHO ein wenig robusterund das bischen DCF Zeit lesen geht auch nebenbei

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Condor wrote:
> kamm mir jemand sagen, wo ich ein dcf77 modul herbekomme, welches
> selbstständig 0uhr ein schlatimpuls ausspuckt, den ich auf den reset-pin
> eines Atmega8 setzen kann?

Kaufen wird schwierig. Hast du schon einmal darüber nachgedacht, einen 
Funkwecker, den man für ein paar Euro nachgeworfen bekommt, dafür zu 
missbrauchen? Vielleicht mit zwei Monoflops zur Signalerzeugung?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.