www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik erfahrung mit USB-CAN Bus Interface von mictronics


Autor: Jepp Noo (Firma: imbiss) (whd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich gedenke mir das USB-CAN Bus Interface von mictronics.de nachzubauen. 
Werde die Platine bei einem PCB-Paltienenhersteller proffessionel 
fertigen lassen. Die SMD-Bauteile werde ich selber bestücken.

Welche erfahrung habt ihr gesammelt?
Lief das Flashen des AVR über den USB ohne komplikationen?
Habt ihr schon erste CAN-Frames senden/empfangen können?

Viele Grüße
  whd

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Über Mictronics kann ich nichts sagen aber hier
http://martinsuniverse.de/projekte/caninterceptor/...
gits sowas auch zum Nachbasteln. Ich hätte sogar noch eine Platine da.

Autor: Jürgen H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo whd,
ich bin eben dabei das Interface nachzubauen, allerdings auf einer 
Lochrasterplatine. Daher kann ich noch nicht von eigenen Erfahrungen 
berichten. Ich habe mir etliche ähnliche Projekte im Web angesehen und 
fand das Mictronics-Projekt am überzeugendsten.
Bist Du sicher, daß der AVR in der fertigen Schaltung über USB geflasht 
werden kann? Die Dokumentation besagt " Use your favorite AVR programmer 
to download the firmware into the microcontroller". Weißt Du schon was 
Du für die Platine bezahlen musst? Ist es vielleicht möglich eine 
Platine mehr fertigen zu lassen? Ich würde mich Deiner Bestellung gern 
anschließen.

Jürgen

Autor: Jepp Noo (Firma: imbiss) (whd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jürgen,
> ich bin eben dabei das Interface nachzubauen, allerdings auf einer
> Lochrasterplatine.
Wie ist es gelaufen?

> Die Dokumentation besagt " Use your favorite AVR programmer
> to download the firmware into the microcontroller".
Dass das Interface sich beim Betriebsystem meldet egal ob Windows oder 
Linux besteht keinen Zweifel. Ich bin mir aber nicht zu 100% sicher das 
der AVR sich über den USB-Treiber programmieren lässt. Dazu muss man 
herausfinden, ob der AVR Speicher adressieren kann und somit diesen auch 
zum Flashen bringen kann. Üblicherweise hat der Atmega162 einen ISP 
Schnittstelle, über diesen kann man den MC dann flashen.

Die Platinenenherstellung soll ca. 70€(3-4 Platinen) kosten. Eine 
Sammelbestellung sollte deine Teilnahme nicht hinderlich sein ;)

Einen weitern Projekt der nicht weniger interessant als der von 
mictronics.de ist:
http://www.kreatives-chaos.com/artikel/can-debugger
Bitte schau es dir mal an. Das Teil sieht ziemlich solide an.

Gruß

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

baue gerade das Interface von micronis nach. Ich habe die Leiterplatten 
(4 Stück) bei Bilex fertigen lassen. Das ganze hat incl. Versand glaube 
ich um die 36 Euro gekostet. Bin fast fertig mit löten. Dann muss ich 
mal sehen, wie ich das Programm in den Atmega bekomme. USB-Programmer 
ist da, aber ich habe damit noch überhaupt keine Erfahrungen.


Grüße
Steffen

Autor: dbmaxpayne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steffen schrieb:
> baue gerade das Interface von micronis nach. Ich habe die Leiterplatten
>
> (4 Stück) bei Bilex fertigen lassen.

Hi, hast Du noch ne Platine da? Wenn ja, welche Revision?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.