www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Welche English-Zertifikate sind für Ingenieure sinnvoll


Autor: T.U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verfüge über ein sehr gutes English, kann aber keinerlei Zertifikate 
oder sonstige Nachweise vorlegen. Wie kommt man schnellstens und 
preiswert an sowas ran - was auch inhaltlich anerkannt wird und eine 
positive Aussage macht?

Ich meine jetzt nicht die lösung nach Konsul Weier, sondern korrekt 
abgenommen.

?

Autor: Pupsa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TOEIC
oder
TOEFL

In der Reihenfolge.

Autor: oha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie kommt man schnellstens und preiswert an sowas ran - was auch inhaltlich 
anerkannt wird und eine positive Aussage macht?

Brauchst du nicht, bringt auch nichts. Finanziell meine ich. Koennen 
muss man es trotzdem. Es wird erwartet, dass du die gesammte 
Fachliteratur lesen kannst und verstehst. Je nachdem ist die Sprache der 
kleiner Teil.

Wenn mir ein Ing. ein Englischzertifikat vorlegen wuerde, so wuerde ich 
annehmen, dass ausser der der geprueften Umgangssprache wenig bis nichts 
vorhanden ist. Der Fachanteil der benoetigten Sprache ist nicht trivial 
und mal so schnell machbar. An einer Schule eher nicht. Ich wuerd mal 
schaetzen, keiner mit einem Cambridgediplom weiss was ne "common mode 
rejection ratio" ist.

Autor: K.L (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
keine.

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>keine.

Naja, das ist jetzt ein wenig pauschalisiert. Natürlich hat man 
deutliche Vorteile mit einem international anerkannten Zertifikat, wenn 
man sich im (englischsprachigen) Ausland bewirbt.

Autor: Jutta (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe selbst vor kurzem ein Englisch Zertifikat gemacht. Ich finde es 
bringt immer mehr Punkte, wenn man sich ( auch in Deutschland ) bewirbt. 
Es zeichenet diverse Fähigkeiten und ein Sprachlevel aus was sicher 
wichtig für Ingenieurswissenschaften ist. Ein höheres cambridge 
Zertifikat (FCE, CAE) verlangt eine große Menge an Vokabular und 
Grammatik, was sicher sehr sinnvol ist bei Erstellung von Dokumenten 
oder Schreiben von E-Mails ist. Habe sogar mal gehört, daß bei 
Ingenieurswissenschaften so ein Zertifikat "fast" ein Muß ist um eine 
ordentliche Stelle zu bekommen. Eine Zertifizierung beweist auch die 
Motivation zur Weiterbildung.

Grüße
Jutta

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Habe sogar mal gehört, daß bei
> Ingenieurswissenschaften so ein Zertifikat "fast" ein Muß ist um eine
> ordentliche Stelle zu bekommen.

Das waer mir neu...

Autor: Jutta (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Betonung lag auf "fast". So ein Englischzertifkiat und bei 
Stellenanzeigen mit "Englisch verhandlungssicher oder gut in schrift und 
wort" ist es ein großes Plus. Die Einladung zum Vorstellungsgespräch ist 
wahrscheinlicher (sogar stark). Es ist auf jeden fall besser wie Abi 
oder eine oder mehrere Englischvorlesungen an der Fh oder Uni. Das 
Einzige was natürlich noch höcher bewertet wird sind Auslandsaufenthalte 
das ist mir klar aber nicht jeder hatte die Möglichkeit diese zu machen.

Jutta

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für was willst du denn Englisch Kenntnisse vorweisen? Bewerbung? Schreib 
sie auf englisch. Gerade wenn die Firmen in der Stellenausschreibung 
sagen "Gutes englisch in Wort und Schrift". CV sollte man generell 
(auch) auf Englisch haben, wenn man sowas herausstellen will. Unter 
"Language skills" kannst du "German (native), English (advanced fluent)" 
schreiben. Bei Monster.de gibt noch die Unterscheidung "Vertragssicher", 
auch interessant, kann man sicherlich auch im Lebenslauf vermerken. 
Zertifikate vorzulegen halte ich im Normalfall für "überkandidelt", wie 
man so schoen sagt.

Autor: Jutta (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zertifikate sind eine Bescheinigung einen Beweis erbracht zu haben 
Kenntnisse zu besitzen. Eine CV in Englschi kann ja auch von jemand 
anders geschrieben worden sein, kann also als Mogelpackung interpretiert 
werden. Wobei ich will da nicht so tief in die Psyche und 
Interpretationen irgendwelcher Bewerbungssreiben eingehen.

Fest steht mit natürlichem Menschen verstand und Praxis.
Kein Zertifikat --> gut. Ein Zertifikat -->besser und ich denke da 
finden sich keine Gegenargumente :-). Wer lust hat und es möchte sollte 
eins machen er kann dadurch in Bewrbungen nur Punkten und nicht 
verlieren.


Mfg
Jutta

Autor: oha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Nachdiplom in irgendwas wir wahrscheinlich auch mehr bringen, oder 
ein Zweitstudium... Man sollte bedenken Englisch ist nur ein 
Transportmittel. Zuerst sollte man etwas zum Transportieren haben ...

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, bei meinem Vorstellungsgespräch haben die Gesprächspartner explizit 
meine Zertifikate angesprochen und sich positiv darüber geäußert.

Wenn man sich vorstellt es bewerben sich zwei Mann auf eine Stelle mit 
gleicher Eignung (Soft- und Hardskills), welchen nehme ich dann? Den mit 
Zusatzqualifikation oder den ohne? Ich glaube die Antwort ist klar.

P.S. ich habe die Unicerts 2 und 3a/3b (Technisches und Business 
Englisch) und da ging richtig viel Zeit drauf während des Studiums.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, du hast dein Zertifikat in ner Schule gemacht, ich war 2 Jahre im 
entsprechend sprachigem Ausland, hab aber kein Zertifikat. Was bringt 
dir das Ding dann? Ich kann zwar nicht beglaubigt nachweisen, dass ich 
es kann, aber man wird mir eher zutrauen, mich mit entsprechend 
sprachigen Kunden auseinanderzusetzen und ins entsprechende ausland zu 
fahren, als dir; egal, was du an Zertifikaten vorlegst.

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass Du 2 Jahre praktische Erfahrung vorweisen kannst ist ja super und 
es steht außer Frage dass Du damit einen entscheidenden Vorteil hast, 
aber ich habe vielmehr auf die Umstände des Threaderstellers bezogen, 
der war scheinbar nicht im Ausland und kann aber trotzdem gut Englisch, 
wenn ich das richtig interpretiert habe, und in dem Fall denke ich ist 
es snnvoller ein Zertifikat zu machen/vorweisen zu können

Grüße

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei allen Zertifikaten sollte man aber so flüssig Englisch sprechen, 
dass man in einem Vorstellungsgespräch nicht auf die Nase fällt, wenn 
plötzlich auf englisch gewechselt wird.

Es gibt ja kaum eine Fähigkeit, die sich so leicht im Gespräch testen 
lässt.

Gruss
Axel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.