www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Besuch bei Helmut Singer


Autor: V. Baumann (dr-robotnik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Ich hoffe das ist jetzt nicht zu sehr offtopic - wenn doch, dann bitte 
verschieben.

Ich beobachte täglich die Neuzugänge auf der Seite von Helmut Singer. 
Insbesondere die Kategorie "Artikel kurz vor der Verschrottung" hat's 
mir angetan, weil man dort viele interessante Geräte zum 
Ausschlachten/Experimentieren findet. Mittlerweile habe ich auch schon 
mehrmals bestellt und war stets sehr zufrieden.

Neben dem Online-Shop gibts die Möglichkeit bei Helmut Singer Elektronik 
in Aachen direkt vorbeizukommen (immer Samstags ist das Lager für 
Besucher geöffnet).

Ich wollte wissen: War von euch schon mal jamand dort und lohnt es sich? 
Primär interessiere ich mich für Geräte zum ausschlachten, deshalb würde 
ich gern wissen, ob vieleicht mehr Geräte aus der Kategorie "Ab Stapel" 
bei einem Real World Visit zu haben sind, als im Online-Shop gelistet?

Einfach so mal hinfahren wär blöd, weils von mir aus 350km bis Aachen 
sind.

Viele Grüße, Dr. Robotnik

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Helmut ist's lustig! Wenn man höflich fragt, zaubert er auch schon 
mal ein Ersatzteil hervor. Allerdings nur Dinge, bei denen er sicher 
ist, dass er sie nicht selber zur Reparatur eines Gerätes benötigt. Bei 
den Dingen die er selber glaubt zu brauchen ist er eisern.

Ich glaube nicht, dass er viele Sonderposten hat, die nicht auf seiner 
Webseite stehen. Er lebt vom Verkaufen und was nicht auf der Webseite 
stehen, verkaufen sich nicht sonderlich gut. Vielleicht ein paar 
Einzelstücke.

Draußen auf einem kleinen Hof/Einfahrt hat er Gittercontainer und alte 
Werkstatt-Metallcontainer stehen, in denen Sachen zum Ausschlachten und 
altes Werkzeug (Schraubenschlüssel) verkauft werden. Diese Sachen die 
draußen stehen waren bei meinen Besuchen immer ziemlich mitgenommen. 
Vermutlich hat er sie desshalb auf dem kleinen Hof stehen. Zum 
eigentlichen Lager geht es eine Einfahrt weiter. Innen im Lager sieht es 
aus wie in einer Räuberhöhle :-)  Zumindest in dem zugängigen Teil des 
Lagers. Bei schummrigem Licht hängen historische Oszilloskope an der 
Decke und andere Raritäten an den Wänden. Ansonsten sind die Geräte in 
Regalen gestapelt, zum Teil bis unter die Decke. Der Lagerraum ist nicht 
sonderlich groß. Neben dem zugängigen Lager hat er sicher noch weitere 
Lagerräume. Dazu kommen seine Werkstätten und Büros.

Echte "Stapel", in Form von großen wilden Haufen von Geräten habe ich 
nie gesehen. Er hält Ordnung und hat den Überblick.

Alle Waren werden an der Kasse in einem Computer verwaltet. Wenn man 
nach irgendwas fragt, dann wird dort im Computer nachgesehen ob es 
(noch) da ist und was es kostet. Es würde mich nicht wundern, wenn da 
die gleiche Datenbank drunter liegt, wie bei der Webseite. Ich glaube, 
er hat nahezu alles im Computer, sonst würde Chaos ausbrechen.

Ich würde vielleicht mal vorher anrufen und fragen wie der das mit 
Einzelstücken hält. Alternativ kann man eine Fahrt nach Aachen mit einem 
touristischen Ausflug durch die Stadt verbinden. So habe ich das immer 
gemacht.

Lustig ist ein Besuch wie gesagt schon.

Autor: V. Baumann (dr-robotnik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cool, klingt sehr spannend!
Ich vermute feilschen lässt er aber nicht mit sich, oder? Die Preise für 
die Geräte die er angeblich verschrotten will sind schon recht happig...

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Thema "Kurz vor der Verschrottung..."

Mir ist aufgefallen, dass die meißten Geräte in dieser Rubrik nach 
Wochen/Monaten erneut unter "Verschrotten" stehen.

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Feilschen konnte ich nie. Du bekommst den Preis aus dem Computer genannt 
und wirst gefragt, ob du das Gerät dafür haben willst. Vielleicht, in 
Ausnahmefällen, wenn das Gerät doch nicht der Beschreibung auf der 
Webseite entspricht, könnte Feilschen gehen, aber den Fall hatte ich 
nie.

Die ganze Firma ist kein riesiges Ding, das Lager ist keine riesige 
Halle, in der Gabelstapler rumfahren, sonder ein Hauptgang, von dem ein 
paar Regalreihen abgehen.

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jupp, dir fällt gar nichts auf, denn du bisst ja bekanntlich ein 
lügender, merkbefreiter Troll.

Autor: V. Baumann (dr-robotnik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jupp wrote:
> Zum Thema "Kurz vor der Verschrottung..."
>
> Mir ist aufgefallen, dass die meißten Geräte in dieser Rubrik nach
> Wochen/Monaten erneut unter "Verschrotten" stehen.

Das ist mir aber auch aufgefallen! Ich vermute das liegt aber eher 
daran, dass er häufiger gleiche Geräte reinbekommt und dann immer wieder 
das selbe Foto verwendet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.