www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Drehzahl erfassen


Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

wer kann mir Helfen, wenn ich einen Induktiven Drehzahlsensor an einen 
µC anschließen möchte um eine Drehzahl zu erfassen. Wenn ich es richtig 
verstehe ist so ein Sensor (ich möchte einen passiven ABS-Sensor vom PKW 
verwenden) eine Spule mit Magneten. Muss ich diese beiden Anschlüsse mit 
Strom versorgen und ev. mit einenm Spannungsteiler an einen analogen 
Eingang gehen oder was gibts da für Möglichkeiten?

Wer kann mir helfen.

Vielen Dank im Voraus

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> eine Spule mit Magneten.
Mein erster Ansatz wäre so:
          5V
           |         ABS-Sensor
          .-.          ___          |\|
          | |<---------UUU----------|-\
          | |                       |  >------
          '-'    5V          .------|+/
           |      |          |      |/|
          GND    .-.         |
                 | |         |
                 | |         |
                 '-'         |
                  |          |
                  o----------'
                  |
                 .-.
                 | |
                 | |
                 '-'
                  |
                 GND
Das geht natürlich nur, wenn du beide Anschlüsse der Spule zur verfügung 
hast. Der Komparator kann durchaus auch einer sein, der in einem uC 
eingebaut ist (z.B. im AVR)

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, das sieht schon mal gut aus.
D.h. der passive Sensor erzeugt also eine Wechselspannung, welche durch 
die Anhebung das einen Anschlusses am Spannungsteiler hängt eine 
überlagerte Wechselspannung. Ich könnte also meine Schwelle so legen, 
dass sie möglichst im Nullpunkt liegt. Kann ich dann nicht einfach am 
pos. Eingang des Komperators den einen Anschluss des Sensors und am neg. 
den anderen anschließen. Somit hätte ich doch dann exakt passende 
Schwelle? Oder verstehe ich da was falsch?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kann ich dann nicht einfach am pos. Eingang des Komperators den einen
> Anschluss des Sensors und am neg. den anderen anschließen.
Was wird der Komparator machen, wenn kein Signal kommt (Drehzahl=0)?
Dann ist die Spannung über der Spule auch Null, und der Komparator wird 
jede klitzekleine Brumm- oder EMV-Einkopplung zum hin- und herschalten 
verwenden.

> Ich könnte also meine Schwelle so legen, dass sie
> möglichst im Nullpunkt liegt.
Eher sogar so, dass es zwar zum Umschalten reicht, aber sie möglichst 
weit weg liegt. Dann ist die Störfestigkeit am besten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.