www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Fernsehantennensignalübertragung per Funk?


Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hoffe ich bin hier richtig.

Ich möchte einen Fernseher den Antenneempfang der Hausantenne 
ermöglichen, aber ohne ein Kabel zu ziehen von der Antennenbuchse.
Jetzt gibt es ja da so Funksender. Sind die auch für das Antennensignal 
OHNE vorher einen funktionierenden Fernseher einschalten zu müssen?.
Quasi als T-Stück in das vorhandene Antennenkabel einbringen?

Vielen Dank.

Autor: janjan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, so etwas gibt es meines Wissens nicht.
Ich kann mir auch nicht vorstellen dass es möglich ist, alleine aus 
Bandbreitengründen.
Diese Funkbrücken können jeweils nur ein demoduliertes Signal eines 
Tuners übertragen.

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und das heißt jetzt für mich Voll-Laien? Scartanschluß opfern zu müssen, 
um den Funksender an einem eingeschaltetem Fernseher in Betrieb setzen 
zu können?

Autor: Gast4711 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So in etwa. Am Antennenanschluss muss ein Empfangsgerät angeschlossen 
werden (z.B. Videorekorder). Daran wird dann anstelle des Fernsehers der 
Funk-Sender angeschlossen.
Am Fernseher wird dann der Funk-Empfänger angeschlossen. Zu bedenken 
hierbei ist aber, dass am Fernseher nur der am Videorekorder 
eingestellte Kanal empfangen wird. D.h. wenn der Kanal umgestellt werden 
soll, muss dies am Videorekorder erfolgen, nicht am Fernseher. Es gibt 
auch Funk-Geräte, die auf der Fernseher Seite das IR-Signal einer 
Fernbedienung auswertet und zur Videorekorder Seite schickt. Bedienung 
wäre dann:

- Fernseher Fernbedienung nur zur Bedienung der Fernseher-Einstellungen 
(Lautstärke, Helligkeit, ...)
- Empfangskanal (z.B. ARD, ZDF, WDR oder auch andere :-) ) mit der 
Fernbedienung des Videorekorders.

Hoffe das der Aufbau jetzt klarer ist.

Autor: X2000 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

es gibt auch Funkübertragungsstrecken bei denen der Sender einen eigenen 
Tuner hat. z.B. FUNK XL-TV :: MARMITEK Kabel-TV-Funkübertragung-Set bei 
Reichelt.

http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=4;GROUP=X33;G...

Autor: janjan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht es statt dessen mit einem DVB-T Empfänger mit eigener Antenne 
aus? Der Preisunterschied zu so einer Funkbrücke dürfte nicht mehr allzu 
groß sein.

Was man bei diesen Funkbrücken beachten sollte ist, dass diese 
(zumindest die die ich kenne), das Signal analog auf einem von vier 
Kanälen im 2.4GHz Band senden. Wenn man einen beliebigen Empfänger auf 
denselben Kanal einstellt, kann jeder dieses Signal mitbekommen. Also 
auch die Nachbarn.

Ich habe eine kleine Funk-Kamera von Pollin, die arbeitet nach dem 
gleichen Prinzip. Hab für den Empfänger eine kleine Kiste mit Akku und 
X-Box TFT gebaut, um Live-Video vom Modellflugzeug zu empfangen.
Beim ersten Test im Wohnzimmer wunderte ich mich dann auf einmal ein DVD 
Menü auf dem Bildschirm zu haben, wenn die Kamera aus war...
Es stellte sich heraus, dass unsere damaligen Nachbarn so eine 
Funkbrücke benutzten, da der Fernseher nicht in der Nähe der 
Antennenbuchse war.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.