www.mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung MFC und Visual Studio 2008 Express


Autor: Lamy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ist die MFC Bibliothek bei dem Visual Studio 2008 Express enthalten?

Gruß
L.

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein.
Um MFC verwenden zu können, brauchst du mindestens Visual Studio 
Standard.

Autor: Lamy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die standard Version ist bestimmt nicht kostenlos?
Weiß jemand was die kostet?

Gruß
L.

Autor: Klaus S. (braverwolf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ca. €300,00
in diversen Webshops auch schon um ca €270,00 gesehn

Autor: MaXXX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hey,

kannst auch Visual Studio 2008 Pro (90 tage trial) nehmen, falls du erst 
ausprobieren möchtest ob dein programm soweit funktioniert.Aber soweit 
ich weiss darfst du das Progframm aber nicht verkaufen und so.

MFg

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann auch wxdev-c++ herunterladen, und das statt der MFC benutzen.
Es unterstützt auch den Visual C++ 2008.

Man sollte aber auf den Release Code achten...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wxWidgets ist eine reizvolle Alternative zur MFC -- aber nur dann, wenn 
man eine neue Entwicklung beginnt, nicht, wenn man bestehenden MFC-Code 
weiterverarbeiten will.

Autor: armer Mensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Student oder Schüler?

> 
http://www.heise.de/newsticker/Entwickler-Tools-vo...

tja, alle anderen gehen wohl leer aus

gemein :(

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wenn man bestehenden MFC-Code weiterverarbeiten will.

Wer will das schon? ;)
Ich darf mich gerade mit einem halbherzig unter MFC entwickelten 
Programm herumschlagen. Es ist ein Nachfolgeprojekt zu einer 
Diplomarbeit. Man dachte sich, dass der Mensch, der die Diplomarbeit 
geschrieben hat, auch in der Lage wäre, die entwickelten Routinen bei 
einem anderen Programm mit ähnlichen Hintergrund zu verwenden. In der 
Lage ist er vermutlich schon, nur das Interesse fehlt...("Ich bin ein 
Hardware-Mensch, kein Programmierer.")
Jetzt ist die Frage, ob ich den ganzen Kram neuschreibe.

Autor: anonymous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.