www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Karriere anstreben oder Sicherheit


Autor: Roman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich bin Dipl- Ing. Elektrotechnik und arbeite schon 2 jahre in einer 
Firma als Softwareentwickler. Ich hatte eigentlich vor beruflich was zu 
erreichen sprich vielleicht mal eine "kleine" Karriere zu machen, welche 
wie ich bis jetzt nicht sehen kann. Was denkt Ihr, soll ich die Firma 
wechseln trotz der Wirtschaftskriese oder doch noch in der Firma 
verweilen ( der Job ist hier garatniert sicher). Denkt Ihr oder würdet 
Ihr es wagen oder doch ruhig aber sicher seinen mittleren ingenieurs 
Lohn heim schleppen solang es "krieselt"?

Roman

Autor: Die mit dem Schwingkopf! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich an deiner Stelle würde einfach mal sehen was für Unternehmen für 
mich so in Frage kommen und dann die eine oder und andere Bewerbung 
schreiben. Also nicht sofort kündigen und sich halsüberkopf ohne 
Sicherheit in die Jobsuche stürzen, sondern einfach mal schauen was sich 
so ergibt. Wenn was passendes kommt ists schön, wenn nicht, hast du 
immer noch deinen alten Job. Verlieren tust du so nichts.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BLEIBEN!

Ein Wechsel nach 2 Jahren ist zwar im ersten Job nicht ungewöhnlich, 
aber wird auch im Lebenslauf nicht allzu positiv gesehen. Nach 5 Jahren 
ist laut Heiko Mell ein guter Zeitpunkt, dann ist man immer noch jung 
und kann wirklich Berufserfahrung für sich geltend machen. Auch als 
erster Karriereschritt sind 5 Jahre ein guter Zeitpunkt, denn hält man 
diesen Rhytmus durch, dann ist man auch in Großkonzernen mit Mitte 50 
ganz oben. Schafft nur natürlich nur eine Minderheit.

In 3 Jahren geht es wieder aufwärts mit der Wirtschaft und gerade in 
diesen Phasen bieten sich die Möglichkeiten aufzusteigen. Und wenn die 
neue Firma ein Fehlgriff ist, so findet man dann auch leicht Ersatz.

Autor: Roman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja ich bin skeptisch bezüglich 5 Jahren. Es ist doch eine sehr lange 
zeit. Also in dieser Stelle wo ich habe kann ichs mir nicht so 
vorstellen. Ich denke ich werde es diess Jahr versuchen.
Was denkt Ihr, wie wird eine Werkstudententätigkeit bewertet. Kann sie 
auch als Berufserfahrung geltend gemacht werden?

Roman

Autor: ralle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Naja ich bin skeptisch bezüglich 5 Jahren. Es ist doch eine sehr lange
> zeit. Also in dieser Stelle wo ich habe kann ichs mir nicht so
> vorstellen. Ich denke ich werde es diess Jahr versuchen.
Man muss auch dazu sagen, dass Heiko Mell zwar 5 Jahre propagiert, aber
auch zugibt, das 2-3 Jahre heute ziemlich häufig sind.
Ich werde es (allerdings aus Unzufriedenheit) ähnlich handhaben. Wobei
die Finanzkrise (noch ist es keine Wirtschaftskrise) ein wichtiger
Faktor ist.

> Also nicht sofort kündigen und sich halsüberkopf ohne Sicherheit in die
> Jobsuche stürzen, sondern einfach mal schauen was sich so ergibt.
Also kündigen bevor der neue Vertrag wirklich unterschrieben ist,
wäre absolut fahrlässig. Die Reihenfolge ist immer dieselbe:
-Bewerben.
-Das passende Angebot herauspicken.
-Egal wie gut man mit Chef kann, erst den neuen Vertrag
 unterschreiben.
- Dann kündigen.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was denkt Ihr, wie wird eine Werkstudententätigkeit bewertet. Kann sie
>auch als Berufserfahrung geltend gemacht werden?

Mit einer Werkstudententätigkeit kannst du deinen Lebenslauf verfeinern, 
wenn sie sich thematisch gut einfügt. (Hat früh gewusst was er wollte, 
ist konsequent seinen Weg gegangen, hat sich zielorientiert 
spezialisiert usw.) Auch wenn sie sehr nah am angestrebten Job oder gar 
bei der gleichen Firma ist, macht sie sich unter Umständen gut.
Mal hier mal da was gemacht zu haben kann beim Einstieg als Lückenfüller 
dienen, ist nach 2 Jahren meines Erachtens aber wenig wert. Der Kandidat 
war noch orientierungslos und wollte halt Geld verdienen...

Autor: oha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pfeife. Nach 2 Jahren kann man noch gar nichts. Ein paar Zeilen Code 
reingehaemmert, und schon soll die grosse Karriere anfahren ? So schnell 
geht das nicht. Also wenn du nun schoen noch etwas bleibst, und dann 
reichts mit 30 .. 35 zum Projektleiter. Falls das zu wenig ist, resp die 
Ambitionen viel groesser sind, dann solltest du nochmal ein Studium 
anhaengen, ein MBA oder was Weiterfuehrendes.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verdienst Du angemessen? Falls nein, umschauen wie oben beschrieben. 
Falls ja, würde ich bleiben. Einen sicheren Job sollte man nicht 
unterschätzen. Und was ist große Karriere? Da denkst Du in 10 Jahren mal 
ganz anders. Die "große Karriere" machen nur die wenigsten. Viele 
BWL-Studenten träumen von J- Ackermann und sind dann Einkaufsleiter bei 
Obi. Wenn Du mal eine Familie hast, wirst Du merken, daß andere Dinge im 
Leben wichtiger sind, als die große Karriere mit all ihren Anhängseln, 
z. B. Herzinfarkt. Höre v. a. auf Dich und nicht auf andere, die immer 
meinen vorn zu sein. Willst Du das wirklich, im Strom "höher, weiter, 
supertoll" mitschwimmen oder einfach nur das eine Leben, was Du hast so 
schön wie möglich machen. Arbeit ist zum Leben da und nicht das Leben 
für die Arbeit.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Viele BWL-Studenten träumen von J- Ackermann und sind dann Einkaufsleiter
> bei Obi.

Dafür reicht ein Hauptschulabschluss.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Paul: Du sprichst mir aus der Seele.

Autor: ralle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Paul && Steffen
Richtig, ein angenehmes Arbeitsklima wird auch gern unterschätzt.

Autor: MundM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hahaha Heiko Mell, hast du von ihm auch ne Anleitung wie man sich den 
Arsch abwischt ?

das Leben lässt sich nicht nach Fahrplan leben, mach das was du für 
richtig hälst.

Autor: Blaubär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heiko Mell kann alles!

Autor: Die mit dem Schwingkopf! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo klar, vor Heiko Meil hat sogar Chuck Norries Angst!!! ;-)

Autor: ʇsɐɟʞɐǝɹq ɹoɟ uıɐɹq ɹnoʎ ʇɐǝ llıʍ ı (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chuch Norries macht Karriere auch ohne Sicherheiten!

Autor: Chuck - Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chuck Norris bringt jeden um, der seinen Namen falsch schreibt... ^^

Autor: Gast als Techniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

In heutigen Zeiten ist das Rumpsringen nicht wirklich angesagt. Bleib 
lieber bei dienem sicheren Arbeitsplatz. Ich gehe davon aus dass du dich 
erkundigt hast welche Möglichkeiten du in deinem Betrieb jetzt hast.
Der nächste Schritt ist sich zu bewerben und zu schauen welche 
Möglichkeiten du außerhalb hast und wieviel Geld du reinholen kannst.
Erst dann würde ich das abwiegen.
Momentan würde ich es nicht tun wegen dem Kriesengejammer usw.

Generell kann ich dir sagen dass es heute nicht mehr so einfach ist 
Karriere zu machen, selbst wenn du verdammt gut sein soll. Gute Leute 
machen heute auch Drecksjobs und auf die Dauer.
Wenn ich ehrlich bin, würde ich die Sicherheit vorziehen, mir irgendwann 
mal ein Häuschen bauen und das wars.
Es gab auch mal Zeiten da bin ich 500km weit zum besseren Job umgezogen 
bin da ich diesem Gelaber über mehr Flexibilität aufgessesen war. Hat 
sich aber nur bedingt gelohnt.

Gruß.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.