www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik JTAG und 3,3V Versorgung?


Autor: AVRli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich sitze hier nun seit 2 Stunden und finde den Fehler nicht. 
Mitlerweile glaub ich das der Fehler 30cm vor dem Schirm hier sitzt. :-)

Ich habe mein JTAG MKII mit meiner Schaltung verbunden, der ATMEL läst 
sich programmieren und die Fuses lassen sich setzen und schreiben. Was 
nicht geht ist das OnChip Debuging. Habe die Leitungen zum JTAG so 
verbunden wie es sich gehört. Habe auch noch nie Probleme damit gehabt.

Da es aber die erste Schaltung ist die ich mit 3,3V betreibe vermute ich 
das ich hier was übersehen habe.

Weiß einer Rat?

Danke AVRli...

Autor: AVRli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grrr... :-)

Nun war mein Fehler, die BurnOut Erkennung war im Chip auf 4,8V 
programmiert... naja klar was passiert wenn man mit 3,3V versorgt.

Nun umprogrammit auf 2,7V nun geht's. :-)

Vielleicht hilft der Beitrag einem der mal das gleiche Problem hat.

Gruß AVRli...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.