www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Am PC COM1 mit COM2 per SW verbinden


Autor: Mr. Kaktus (kaktus-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum.

Ich empfange an COM1 Daten, die ich mit Programm1 per SW auswerte. An 
COM2 läuft Programm 2, welches ich nicht verändern kann. Ich möchte 
Steuerbefehle per Software an COM2 senden, wo Programm2 lauscht.

Ich bräuchte sowas wie einen Treiber der COM1 TXD mit COM2 RXD 
verbindet.
Wer kann mir Tipps geben?

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde die Signale extern verbindern, bzw. logisch verodern, z.B. mit 
Dioden! (Pegel beachten)

Autor: Thomas Pircher (tpircher) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siehe die Links in http://en.wikipedia.org/wiki/COM_port_redirector
Auf der Arbeit habe ich Eltima virtual serial Port vewendet. Vielleicht 
hast du auch Glueck mit den Freeware Programmen.

Muss es denn auf beiden Seiten COM sein? Populaer sind auch COM<-->TCP 
Verbindungen, wenn eines der Programme sich an TCP/IP verbinden kann. 
Der oben genannte virtual serial port wurde bei uns durch ein 
Python-Script ersetzt und wir konnten auf die serielle Schnittstelle 
ueber das Netz zugreifen.

Thomas

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://com0com.sourceforge.net/

Das erzeugt zwei virtuelle miteinander verbundene serielle 
Schnittstellen.


Du musst nur die (physikalische) COM2 durch eine von diesem Programm 
erzeugte ersetzen.

Dein Programm empfängt dann weiterhin auf COM1 Daten, bereitet sie auf 
und sendet sie an eine der zu einem virtuellen Paar gehörenden.

Also:

COM1 -- Dein Programm -- COMX -com0com- COMY -- das andere Programm


COMX und COMY sind das zusammengehörende virtuelle Pärchen.

Falls das andere Programm keine Einstellmöglichkeit der Schnittstelle 
bietet, kannst Du mit dem Gerätemanager der (physikalischen) COM2 einen 
anderen Namen zuweisen und COMY (virtuell) auf COM2 setzen.

Autor: Mr. Kaktus (kaktus-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter wrote:
> Ich würde die Signale extern verbindern, bzw. logisch verodern, z.B. mit
> Dioden! (Pegel beachten)

Ich vergaß zu erwähnen das dass Netbook keine realen Com Ports hat. 
Sorry.

Autor: Mr. Kaktus (kaktus-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly wrote:
> http://com0com.sourceforge.net/
>

Danke! com0com ist genau das richtige. Nach der Installation und einmal 
Neustarten hat es auch gleich funktioniert. Ich bin vor ca. einem halben 
Jahr schon mal über dieses Tool gestolpert, habe mir aber den Namen 
nicht eingeprägt, weil ich es damals noch nicht brauchte.

Vielen Dank für alle Beiträge hier, war überrascht über die vielen und 
qualifizierten Antworten in so kurzer Zeit.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.