www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Heidenhain 11µAss Schnittstelle. Infos?


Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen!

Ich hätte da mal eine Frage zur analogen Stromschnittstelle bei
Heidenhain Meßsystemen und Anzeigegeräten.

In Ermangelung teurer Heidenhain Glasmaßstäbe bin ich auf die
verrückte Idee gekommen, die deutlich günstigeren "China-Maßstäbe"
- das sind diese Meßschieberteile - zu nehmen, über die Datenschnitt-
stelle einzulesen und dann als sin/cos über einen DAC die entsprechende
Anzahl Perioden wieder auszugeben.

Der Zähler, den ich zur Anzeige verwenden möchte, hat aber nur oben
genannten Stromeingang mit dieser 11µA Spitze-Spitze Norm.

1. Hat jemand so etwas in der Richtung vielleich schonmal gemacht?
   Man muß ja nicht immer alles neu erfinden.

2. Kennt jemand die Eingangsbeschaltung für die 11µAss Signale näher?

Sonstige Tipps zu dem Vorhaben sind natürlich auch willkommen.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gab hier schon Beiträge zu den China-Meßschieber, auch gibt es ein 
oder zwei Webseiten mit Selbstbaulösungen. Leider noch keine, die eine 
Anpassung an den gegebenen Zähler bschreibt.

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die China-Meßschieber auszulesen trau ich mir auch ohne weiteres zu.
Ebenso aus den Meßwerten x-Perioden sin/cos als Spannung über DAC
zu erzeugen.

Was mir am meisten Sorgen bereitet, ist Spannung->Strom. Vor allem
in der geforderten Größenordnung in Bezug auf Offset, Drift, etc.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde zunächst einen Spannungs-Strom-Wandler wie den XTR110 benutzen 
und den Ausgangsstrom über einen Präzisionsshunt herunterteilen. Wäre 
das was?

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ALternativ zum XTR110 kann natürlich auch ein AD694 eingesetzt werden.

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>den Ausgangsstrom über einen Präzisionsshunt herunterteilen.

Erklär mal bitte genauer.

Dazu müßte ich doch den Eingangswiderstand des Zählers kennen, oder?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was mir am meisten Sorgen bereitet, ist Spannung->Strom.

Mein Geheimtipp: Widerstand.

Autor: Uwe (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
gúckst du zu Heidenhein->RON 905->Montageanweisung->Seite10
obwohl,240kB ->Anhang

Viel Erfol, Uwe

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, vergessen: Achte bei Emulation auf U1=2,5V. Du musst minimal
0,6V Uss bringen und das um die 2,5V rum.

Viel Erfolg, Uwe

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank Uwe! Das ist ja schonmal wieder einen Schritt weiter.

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werd' noch irre mit dem Mist... ;-)

Habe mal geschaut, was in den Gebern so drin ist.
Das sind nur rein passiv ein paar Fotodioden, die bei Bewegung
des Maßstabs sin/cos-Signale mit einer Amplitude von 600mVss ausgeben.

Also dachte ich mir, bildest du das mal nach:
Sinus/Cosinus mit 600mVss erzeugt und über Isolationsverstärker
potentialfrei den beiden Eingängen zugeführt.

Wieder nix! Gerät zeigt "Eingangssignal zu groß".

OK, führe ja nun auch Spannung aus niederohmiger Quelle zu statt
die geforderten 11µAss Strom, dachte ich mir. Also aus Verzweiflung
jeweils 47k in Reihe geschaltet:

I = 600mVss / 47k = 12.7µAss --> müßte passen.

Tut es aber nicht. Immer noch "Eingangssignal zu groß".
Auch 100k machen es nicht besser...

Vielleicht noch jemand eine Idee oder einen Insidertipp?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.