www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik GPS Signal mit RS232 auslesen


Autor: Marco M. (marco1987)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

ich würde gerne meine GPS Maus mit einem AVR auslesen und dies über die 
rsr232 schnittstellen tun. Nun habe ich mal mein Oszi an das Rx der GPS 
Maus gehängt (siehe Bilder)

Nun muss ich den TTL Pegel noch für die Rs232 Schnittstelle konvertieren 
da ja RS232 +-12 V haben will oder?

Danke

Nachtrag:
Habe da eben noch was von hier gefunden:

"Der UART basiert auf normalem TTL-Pegel mit 0V (LOW) und 5V (HIGH). Die 
Schnittstellenspezifikation für RS-232 definiert jedoch -3V ... -12V 
(LOW) und +3 ... +12V (HIGH). Zudem muss der Signalaustausch zwischen 
AVR und Partnergerät invertiert werden. Für die Anpassung der Pegel und 
das Invertieren der Signale gibt es fertige Schnittstellenbausteine. Der 
bekannteste davon ist wohl der MAX232. "

Ich habe nun schon meinen Uart Pegel brauche ich da nun noch den max232?

Autor: Jürgen A. (jaja)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja

Autor: Marco M. (marco1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen A. wrote:
> ja

Bitte nochmal meinen Nachtrag lesen.danke

Autor: Christoph Budelmann (Firma: Budelmann Elektronik GmbH) (christophbudelmann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Marco,

ich werde aus deinem Beitrag nicht ganz schlau, aber wenn du eine 
Verbindung zwischen GPS-Maus und AVR aufbauen willst, brauchst du keine 
Pegelwandlung, wenn du die UART-Schnittstelle des Moduls und des AVRs 
benutzt und beide mit den gleichen Spannungen arbeiten. Wenn deine 
GPS-Maus eine richtige RS232-Schnittstelle hat, brauchst du zwischen den 
beiden einen MAX232 (oder was äquivalentes).

Autor: Andreas Riegebauer (blackpuma)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du willst mit deinem AVR die Maus auslesen ok.

Welche Pegel kommen denn aus der Maus? Dein AVR wird nur TTL Pegel 
vertragen nehme ich an. Also die Maus direkt an den AVR.

Korrigiert mich bitte wenn ich mich irre.

Autor: JetztAber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Max232 invertiert neben der Pegelwandlung... Dh neben der Amplitude 
muss auch noch der Ruhepegel gemessen werden.

Autor: Marco M. (marco1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ALso aus der Maus kommt TTL Pegel also 0-3,3 V müsste ich dann nur noch 
invertieren aber das ist ja auch nicht das Problem.

SOll ich das SIgnal noch auf 0-5 V hochziehen für den AVR?

Autor: Christoph Budelmann (Firma: Budelmann Elektronik GmbH) (christophbudelmann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco M. wrote:
> ALso aus der Maus kommt TTL Pegel also 0-3,3 V müsste ich dann nur noch
> invertieren aber das ist ja auch nicht das Problem.

Nein, die Signale musst du nicht mehr invertieren.

> SOll ich das SIgnal noch auf 0-5 V hochziehen für den AVR?

Wenn man nur Daten ausliest, erkennt ein 5V-Atmega die 3,3V-Pegel noch 
als High-Pegel, ansonsten müsstest du zwei Transistoren, einen anderen 
Pegelwandler nehmen oder den AVR mit 3,3V versorgen.

Autor: Marco M. (marco1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder einen Schmitt Triiger hätte ich da genommen. Naja mal sehen ob ich 
das mit dem UART hinbekommen, hab ich noch nie benutzt

Autor: Marco M. (marco1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

nachdem ich jetzt schon etwas mit dem GPS rumgespielt habe, stehe ich 
vor einem komischen Problem.

Also wenn ich die GPS Maus an den PC anschließe (5V,rx,tx,gnd) dann sehe 
ich meine empfangenen Daten über ein Terminal Programm.

Betreibe ich die Maus jetzt über ein Netzteil mit 5 V und messe an rx, 
bzw tx dann messe ich keine Daten, obwohl die Maus noch geht und ich 
genau so schon einmal die Daten oszilloskopiert habe (siehe oben)

Wäre nett wenn jmd eine Idee hätte,woran das liegen könnte.

MFG

Autor: Marco M. (marco1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keiner eine Idee?

Autor: was-willst-du (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gnd verbunden ?

Autor: Marco M. (marco1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was-willst-du wrote:
> gnd verbunden ?

ehm ja :-)

also der emfpängt jetzt irgendwie keine daten mehr er zeigt mir in 
meinem hyperterminal programm immer das gleiche an,also er empfängt 
keine neuen daten. jmd eine idee?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>also der emfpängt jetzt irgendwie keine daten mehr er zeigt mir in
>meinem hyperterminal programm immer das gleiche an,also er empfängt
>keine neuen daten. jmd eine idee?

Antenne aus dem Fenster halten?
Bei einer GPS Maus war es bei mir nicht egal
welchen Pegel Rx hat. Schliess mal einen Pullup oder
Pulldown von ca. 10k an Rx an.

Autor: Marco Beffa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du irgendwas an den Baudraten Einstellungen geändert? Was für eine 
GPS Maus hast du? Ich musste meine Pegelwandeln, da da ne echte RS232 
Schnittstelle dran war. Das ist aber wahrscheinlich nicht die Ursache 
deines Problems.

1. Bist du sicher dass dein Messaufbau richtig ist? Alles richtig 
angeschlossen? Oszi auf DC, Sondenabschwächung etc ok?

2. Hat die Maus evt. irgendwelche Open Collector Ausgänge?!

3. Wann genau hat die Maus zuletzt funktioniert? Was hast du dann 
probiert?

4. Terminaleinstellungen Testen

5. Wenn du die Maus mit dem PC auslesen willst, gibt es da komfortable 
Programme mit AutoBaudrate und Sirf oder NMEA Erkennung etc..

Autor: Peter Kaiser (opa-peter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich verstehe das nicht richtig:
"GPS Maus an den PC anschließe (5V,rx,tx,gnd)"
Wenn du an der normalen PC Rs232 bist sind die Pegel viel höher (wie 
oben im Thread richtig beschrieben).
Hat die Maus eine zusätzliche Stomversorgung ? (ich nehme dies mal an) 
Dann könnte es sein das diese zusätzlich +/-10V von der RS232 des PC's 
benötigt.

Gruß Peter

Autor: Marco M. (marco1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey, also danke schonmal für die Beteiligung hier.
Also die Maus ist ein eine USB Maus. Wird über usb 5V versorgt.
So mit meinem Oszi messe ich nun an rx und tx beide Signale sind 
gegeneinander invertiert. Gehe mal davon aus, dass das so sein muss.

Gestern ging das empfangen von Daten auch noch wunderbar, da ich es im 
Zimmer getestet habe, konnte er zwar nur Uhrzeit usw abgleichen und 
keine Sateliten, aber jetzt sendet er immer den gleichen Frame und 
empfängt auch keine korrekte Uhrzeit. Ich bin echt verwirrt, das was 
gestern geklappt hat, heute nicht mehr geht.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hey, also danke schonmal für die Beteiligung hier.
>Also die Maus ist ein eine USB Maus. Wird über usb 5V versorgt.
>So mit meinem Oszi messe ich nun an rx und tx beide Signale sind
>gegeneinander invertiert. Gehe mal davon aus, dass das so sein muss.

Du kannst eine USB GPS Maus nicht an einen AVR anschliessen.
Im Zimmer empfängst du auch fast nichts.
Mit einem Sirf3 geht das manchmal.

Autor: Peter Kaiser (opa-peter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joo, RS232 Rx/Tx hat überhaupt nichts mit SSRx/SSTX des USB zu tun außer 
Empfangen/Senden.

Autor: Marco Beffa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja manchmal ist Elektronik echt verwirrend, jedoch dann nicht aufgeben.. 
;) das klärt sich sicherlich noch auf...

Also das was du hier beschreibst sind Signale des USB! Das hat rein 
garnichts mit RS232 zutun. Bei USB hast du zwei Signale, D+ und D-. Mit 
diesen beiden Leitungen werden Daten symmetrisch übertragen. Eine führt 
das invertierte Signal der anderen. Am Empfänger wird dann die differenz 
gebildet, um Störungen zu unterdrücken.

Wie kommst du darauf dass deine Maus einen RS232 Ausgang hat?

Bei RS232 hast du 2 Datenleitungen für die 2 Datenrichtungen.

Ziemlich verwirrend deine Infos...

Autor: Marco M. (marco1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm ok jetzt habt ihr mich verwirrt.
Erstmal, ich war gerade unten im Auto eine Weile,auch da geht es nicht 
mehr :-(

Naja dachte es wäre RS232, da der PC einen USB to Serial Bridge 
installiert hat. Ich dachte, das die USB Maus so einen FTDI Chip 
integriert hat und daraus rx u tx macht, diese hat ja auch der Atmel....

Und aus der Maus kommen 3,3 V Signale mit 4800 Baud, meint ihr nicht,die 
könnte man mit dem AVR verarbeiten...........

Autor: Marco M. (marco1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yeah ich bin wieder im rennen:-)

Habe einen Kontakt gefunden, der keine Verbindung hatte...Dank sei dem 
Durchgangsprüfer:-)

So also noch mal zum zusammenfassen:

USB hat D+ u D-
RS232 hat +12V Pegel
und was habe ich denn da mit 0-3V gemessen? bzw was kann mein AVR 
verarbeiten?

Autor: Matrix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst in der Maus VOR dem Serial-USB-Wandler-IC das serielle Signal 
abgreifen. Damit kannst du den AVR normalerweiße (wenn die Pegel 
stimmen) direkt füttern.

Dein PC sieht die Maus als USB-Serial Adapter weil darin so ein Adapter 
verbaut ist (wie du selber erwähnt hast)

Gruß

Autor: Marco M. (marco1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>(wenn die Pegel
> stimmen)
>
sagst du mir noch schnell, wann die Pegel stimmen..also was er für einen 
Pegel erwartet?

Autor: Marco Beffa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum misst er denn dann invertierte Signale an TxD und RxD?

Dies deutet auf USB hin...

@Marco M.

Wo schliest du die Maus den an den PC an?! An einen RS232 anschluss 
(DSUB 9 Polig) oder an ne USB Buchse?

Irgendwas bringst du durcheinander...

UBS: 5V Pegel, invertierte Signale
RS232: offziell +-12V Pegel, asynchrone serielle Datenübertragung

Was du genau hast, können wir nicht erraten.

Meine Maus z.b. hatte eine RS232 Schnittstelle jedoch mit +-5V Pegeln. 
So kannst du das nicht sauber an einen uC anhängen. Da brauchst du einen 
Pegelwandler wie den max232.

Hoffe das konnte einiges klären. Ansonsten rück mal mit ein paar genauen 
Infos raus...

Autor: Marco M. (marco1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK hier paar genauere Daten:

Ich schliese die Maus per USB an.

Es handelt sich hierbei um folgende Maus: UG-200

http://www.geeks.com/details.asp?invtid=USB-UG-200...

Habe auf der Platine noch einen pl-2303hx gefunden (USB to Serial Bridge 
Controller) also müsste ich genau davor abgreifen?

Autor: Marco Beffa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut jetzt kommen wir der Sache schön näher!

Wenn du jetzt an den TxD/RxD Pins des PL2303 misst, was hast du da für 
Signale? Wenn du da 5V Pegel hast, dann kannst du damit auf den AVR 
(ebenfalls mit 5V versorgt) gehen und das sollte klappen.

Autor: Marco M. (marco1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dort habe ich die 3,3 V Pegel :-)


Müsste der AVR noch als High erkennen oder?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. Ist zwar streng genommen haarscharf an der Grenze aber im Normalfall 
funktioniert das, wenn die Schaltung ansonsten nicht gerade an den 
Grenzen der Specs läuft.

Autor: Marco Beffa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da kenne die AVR's zuwenig..

Das kannst du aber im Datenblatt nachlesen!

Autor: tomtom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal eine schnelle Zusammenfassung:

So denkt sich das der Hersteller:
GPS-Antenne -> Serielles Signal (TTL) -> Seriell/ USB-Wandler -> 
[USB-Buchse] -> Kabel -> USB-Buchse -> PC -> 
USB/VirtuellerSeriellerPort-Treiber -> Software

Du kannst jetzt ein genormtes serielles Signal erzeugen z.B. mit einem 
MAX232:

GPS-Antenne -> Serielles Signal (TTL) -> MAX232 -> Serielles Signal 
(+12/-12V) -> Serielle Schnittstelle -> PC

oder wenn du deine GPS-Maus an einen µC hängen willst dann so:

GPS-Antenne -> Serielles Signal (TTL) -> [Pegelwandler (3V/5V)] -> µC 
(5V)

oder für 3V

GPS-Antenne -> Serielles Signal (3V) -> µC (3V)

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, der große Denkfehler von Marco ist, der USB-Controller 
wandelt nicht von RS232 zu USB sondern von TTL(3,3V) zu USB. Also nix 
mit +-12V und nix mit invertieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.