www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik low current rotary encoder


Autor: alex.j. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,
ich suche einen LOW CURRENT ROTARY ENCODER. Der maximale Stromverbrauch 
muss unter 2mA liegen. Ich hab schon 2 Tage im Internet gesucht und 
nichts gefunden. Eine Gabellichtschranke mit 2 Fototransistoren die um 
90° verschoben sind, würde auch super sein. Es soll damit eine 
Richtungserkennung möglich sein deshalb 2 Fototransistoren. Wenn jemand 
eine andere Möglichkeit kennt Inkremente mit Richtungssinn zu zählen 
dann wäre ich super erfreut. Das einzige Problem ist die maximale 
Stromaufnahme die 2 mA nicht überschreiten darf.
Kann mir da einer weiterhelfen?

Über Antwort würde ich mich sehr freun und vielen Dank schonmal.

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieviele Inkremente pro Umdrehung?

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Mechanische" Encoder (mit Schleifern auf Kontaktbahnen) brauchen gar 
keinen (Eigen-)Strom. Ob die allerdings in Lebensdauer und Auflösung zu 
deinem Problem passen, musst du selber eruieren.

Oliver

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein mechanischer Drehimpulsgeber braucht schon Strom, der schaltet ja 
nur gegen einen gemeinsamen Anschluss, z.B. GND, der Strom fällt dann 
bei den Pullup-Widerständen an und ist somit in einem gewissen Bereich 
"einstellbar".

Autor: alex.j. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es sollen mindestens 100 und maximal 150 inkremente pro Umdrehung 
gezählt werden.

Autor: alex.j. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine mechanische Lösung ist ausgeschlossen(POTI). Ich will das 
verschleißbehaftete POTI ja austauschen.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Poti? Wie kommst Du jetzt auf ein Poti? Davon war nicht die Rede.

Autor: Josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: alex.j. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Tips nur die programmierbaren Dinger Verbrauchen einfach 
zuviel Strom. Das ist das größte Problem. Die Stromaufnahme muss unter 2 
mA liegen.
Ich wollte das ganze Verschleißfrei realiesieren deshalb kommen 
mechanische lösungen nicht in Frage aber trotzdem danke.
Liebe Grüße Alex

Autor: alex.j. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab bis jetzt immer noch nichts gefunden. Dann mal eine andere 
Frage. Gibt es soetwas wie eine LOW CURRENT IR LED???

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.