www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Trafo 230V Ac Spule Triac Taster


Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe einen kleinen trafo aus der gerth baureihe, 0,33va und möchte 
diesen mit einem kleinen kurzhubtaster 230V seitig tasten ohne viel 
schlatungsaufwand, leider sind die taster meist nur mit 12V-24V Dc 50mA 
schaltleisung (tastleistung) angegeben...

jetzt suche ich einen weg wie ich das primärseitig trotzdem mit diesem 
taster machen kann, dabei dachte ich an einen triac als "lastschalter", 
wäre soetwas denkbar, was meint ihr.

wie sieht da mit der nulldurchgangsdetektierung aus?

es gibt hier einen trenntrafo, der kram wird später berührungssicher 
eingepackt, das soll nicht das prob sein. ich muss den tastkreeis mit 
dem ich den trafo "tasten" will, im 230V zweig unterbringen, das geht 
leider nicht anders....

gruß,
m.

Autor: Ganymed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...jetzt suche ich einen weg
>    wie ich das primärseitig trotzdem
>    mit diesem taster machen kann,...

Das macht doch alles keinen Sinn !!
Warum lässt Du den Trafo nicht
permanent am Netz und schaltest mit
dem Taster die Sekundärseite.

Der mini Trafo sichert die erforderliche
sichere Trennung vom Netz und die Standby-
Leistung ist gemäß neuer EU-Norm unter 1VA.

Alles Super.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
maddin wrote:
> Hi,
>
> ich habe einen kleinen trafo aus der gerth baureihe, 0,33va und möchte
> diesen mit einem kleinen kurzhubtaster 230V seitig tasten ohne viel
> schlatungsaufwand, leider sind die taster meist nur mit 12V-24V Dc 50mA
> schaltleisung (tastleistung) angegeben...

Dann sind diese Taster auch isolationsmäßig nicht für Netzspannung 230V 
AC ausgelgt. D.h. auch an der Tasterkappe ist nicht gewährleistet, das 
dies Teil 230V sicher vom Benutzer fernhält. Wohlgemerkt: Es KANN sein 
das die Isolation das abkann. Aber es MUSS nicht.

Kurz: Laß es.

>
> jetzt suche ich einen weg wie ich das primärseitig trotzdem mit diesem
> taster machen kann,

D.h. am Taster liegen 230V an (auch wenn je nach Schaltung über den 
Kontakten evtl. nur 12 Volt Differenz sind.

Kurz: Laß es. Siehe oben zur Begründung.

> dabei dachte ich an einen triac als "lastschalter",
> wäre soetwas denkbar, was meint ihr.

Es ist potentiell unsicher. Nimm eine für 230V AC ausgelegten Taster. 
Oder lass den 330 mVA Trafo stänig am Netz und schalte sekundärseitig.

Das Teil nimmt im Leerlauf weniger als 3 kWh je Jahr auf, das sind 
gegenwärtig weniger als 80 eurocent Kosten.

Handelt es sich um ein Einzelstück (vermutlich: ja): Dann rechnet sich 
das nicht.

Kauf Dir lieber eine neue Tastatur und nutze die Großbuchstaben.

hth,
Andrew

Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Das macht doch alles keinen Sinn !!

wenn ich einen graben im rasen grabe, und den mit beton fülle, dann 
ergibt das auch keinen sinn, wenn ich aber sage das es ein fundament für 
ein haus wird....ergo

insgesamt wird die schaltung 10mal ständig am netz liegen, ansonsten 
würde ich mir so einen spagat gern ersparen, zudem ist noch nicht sicher 
das ich mit 0,3va überhaupt hinkomme, ich habe es erwähnt um klar zu 
machen das keine 60W glühbirne daran hängt (haltespannung triac) und das 
die last induktiv ist, aber wie immer hier...

das 230V gefährlich sein können habe ich bereits im kindesalter gelernt, 
das hilft mir hier nicht, auch wenn es evtl. vorsorglich gemeint ist, 
und das es berührungssicher verbaut wird habe ich ja bereits erwähnt.

ich finde es ja nett das hier beiträge kommen, nur die würste die von 
triacs keine ahnung haben können ja einen eigenen thread eröffnen und 
nicht die zeit von leuten verschwenden die hier posten und lesen, aus 
interesse am thema, und nicht um zu labern.

bitte zurück zum thema, wenns noch etwas sinvolles zu sagen gibt.
also der taster kommt auf die primärseite, die frage ist wie.
triac plus hühnerfutter? oder sieht jemand noch eine andere möglichkeit, 
die meisten dieser taster sind für eine kurze zeit für eine wesentlich 
höhere spannung zugelassen, da muss man nur sehen wie man dies 
schaltungstechnisch machen kann, ich denke in verbindung mit einem triac 
könnte dies möglich sein. ich habe diese nur selten eingesetzt, habe 
hier jedoch noch tic236 und ich meine 106 und 206 rumliegen.

gruß,
m.

Autor: dummy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Funktion soll der Taster haben?

a) Einmal betätigen an, nochmal betätigen aus
b) Taster drücken, Gerät an solange Taster gedrückt

Autor: Ganymed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ich finde es ja nett das hier beiträge kommen, nur die
>würste die von triacs keine ahnung haben.....

Ich bitte vielmals um Entschuldigung, dass ich
so doof bin und hier geantwortet habe.
Lös Dein Problem doch alleine Du Pfei…


.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.