www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PWM Input vs Digital Input?


Autor: gangsta (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallöle


Ist es möglich ein PWM signal mittels eines digitalen inputs einzulesen? 
oder muss es unbedingt ein PWM Input sein, da der digitale Eingang zu 
langsam wäre.?
sorry für die frage, aber bin relativ neu in diesem gebiet..
habe da folgendes problem

ich hab einen kleinen dc motor der pwm gesteuert ist. mal wird er 
low-side getaktet und mal high-side getaktet...je nachdem welche 
richtung er dreht.
aber um die beiden pins des motors (M+ und M-) einzulesen habe ich nur 
einen pwm eingang und einen digitalen eingang. ist es denn auch so 
möglich oder müssen beide eingänge pwm-inputs sein?

benutze übrigens einen atmel atmega88 ;)

Autor: Ganymed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein PWM-Signal ist ein digitales Signal
und kann daher mit einem einfachen
Port-Pin eingelesen werden.
Von einem PWM-Input-Pin habe ich
noch nie etwas gehört.

Autor: Unwichtig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin mir nicht sicher was du mit Einlesen und Eingängen/Inputs 
meinst.

Wenn du nämlich nur einen DC-Motor Ansteuern willst solltest du dir mal 
das: http://de.wikipedia.org/wiki/Vierquadrantensteller
anschauen.

Wenn du aber die Pulsweiten Irgend eines DC-Motorcontrollers ermitteln 
willst reicht meist ein Eingang.

Autor: Unwichtig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ein PWM-Signal ist ein digitales Signal
>und kann daher mit einem einfachen
>Port-Pin eingelesen werden.
>Von einem PWM-Input-Pin habe ich
>noch nie etwas gehört.

Bin davon ausgegangen dass er irgendeinen Input-Capture-Pin eines TCNTs 
meint.

Autor: gangsta (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

ja. also hab etwas darüber nachgedacht bzw wird der pwm-input dafür 
verwendet den dutycycle und frequenz des pwm auszurechnen. hast 
natürlich recht, dass es auch mit einem digitalen eingang geht, nur dass 
man halt selbst irgendwie aus den signalen die frequenz und duty cycle 
bestimmen muss..

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei welchem Controller gibt es diesen "pwm-input" denn?
Und stehen Frequenz und Dutycycle dann direkt in internen Registern?

Autor: Unwichtig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ja. also hab etwas darüber nachgedacht bzw wird der pwm-input dafür
>verwendet den dutycycle und frequenz des pwm auszurechnen. hast
>natürlich recht, dass es auch mit einem digitalen eingang geht, nur dass
>man halt selbst irgendwie aus den signalen die frequenz und duty cycle
>bestimmen muss..

Was meinst du eigentlich mit PWM-Input?
Ich kenn bei den Atmegas nur den "Input capture" bzw. bei den Xmegas 
einen "Pulse width capture"-mode.
Außerdem musst du dir aus Takt, Prescaler und deinen erfassten Werten 
sowieso die wahren Werte errechnen.(das bleibt dir so oder So nicht 
erspart)

>Bei welchem Controller gibt es diesen "pwm-input" denn?
>Und stehen Frequenz und Dutycycle dann direkt in internen Registern?

Nur bei den Xmegas("Pulse width capture"-Mode), bei denen man aber 
trotzdem Umrechnen muss.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.