www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic IR-Sammellinse gesucht


Autor: Thomas Finke (thomas-hn) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche für eine Thermopile (genau gesagt die TPS334) eine Sammellinse 
für die Infrarotstrahlung im Bereich >5,5µm (die Strahlung unterhalb 
5,5µm wird durch den Filter der TPS334 geblockt).

Mein Problem ist nun, dass ich keinen Anbieter in Deutschland finde, bei 
dem ich als Privatperson eine konvexe IR-Linse kaufen kann.

Vielleicht könnt ihr mir da weiterhelfen?

(Brennweite und Linsendurchmesser lege ich erst fest, wenn ich überhaupt 
mal nen brauchbaren Anbieter habe.)

Viele Grüße,

Thomas

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da probier doch erst man eine einfache Sammellinse und optimiere die 
Brennweite.

Alternativ könnte man sie dann auch mit Siemens-Lufthaken fixieren falls 
sie doch etwas größer sein sollte.
http://www.stupidedia.org/stupi/Bild:Lufthaken.jpg

Autor: Thomas Finke (thomas-hn) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Da probier doch erst man eine einfache Sammellinse und optimiere die
> Brennweite.
>
> Alternativ könnte man sie dann auch mit Siemens-Lufthaken fixieren falls
> sie doch etwas größer sein sollte.
> http://www.stupidedia.org/stupi/Bild:Lufthaken.jpg

Und was soll mir die Antwort bringen?
Meiner Suche nach einem Anbieter für IR-Linsen hilft sie nicht weiter.

Gruß,

Thomas

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, mit "infrared optics" gefüttert spuckt Google durchaus den einen 
oder anderen Treffer aus. Auch "infrarot linse" erzielt Treffer.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von Thermografie-Kameras weiss ich, dass die früher Linsen aus Gallium 
hatten und jetzt bestimmte Kunststoffe nehmen. Die Wellenlänge ist etwa 
10 um.

Eine Alternative wäre ein Parabolspiegel.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Upps. Nicht Gallium, sondern Germanium. Oder Zinkselenid.
Steht hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%A4rmebildkamera#Technik

Autor: Rainer M. (excogitator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal bei http://www.thorlabs.com und http://www.edmundoptics.com 
nach Germaniumlinsen. Aber festhlaten: Die Dinger sind richtig teuer. 
Sind zwar IMHO keine deutschen Anbieter, liefern aber auch nach DE.

Gruß
Excogitaor

Autor: Thomas Finke (thomas-hn) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke,
das hilft mir schonmal minimal weiter.
Nun sollten wir die Anbieter noch auf solche eingrenzen, welche Linsen 
zu erschwinglichen (für Bastelverhältnisse) Preisen anbieten.

Was wird denn in Infrarotthermometern verbaut? Wo bekomm ich denn solche 
Linsen? Die müssen doch günstig sein.

Gruß,
Thomas

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PMMA ist für IR durchgängig, evtl. kannst du dir ja ne Linse für das 
Zeug berechnen und beim Optiker schleifen lassen?

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In den massenhaft aus Fernost importierten Billig-Pyrometern (8...14µm) 
sind Fresnellinsen aus geprägter PE-Folie.
Die kriegt man spottbillig in riesigen Stückzahlen auf Rollen.

Wie schon von anderen gepostet, sind für den Wellenlängenbereich ab ca. 
7µm Germanium und auch Siliziumlinsen (müssen aber entspiegelt sein) gut 
geeignet. Das Silizium hat auch noch den Vorteil, dass der 
Brechungsindex mit knapp 4 extrem hoch ist und damit der Krümmumgsradius 
groß sein kann.

Welcher Durchmesser und welche Brennweite käme denn etwa in Frage?

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Gast1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, bin auf dieses Thema gestossen, da ich auch auf der Suche nach ner 
IR-Linse bin.
Vorweg: Ich kenne mich mit Optik absolut nicht aus (Wellenlänge usw.) - 
Ich möchte vor ein IR-Bedientes Gerät (Sat-Receiver) eine Linse setzen, 
sodass das Gerät Befehle aus einem grösseren Winkel empfangen kann.

Muss ich da bei der Wahl der Linse auf irgendwas achten ? Die links im 
Vorgängerpost scheinen ja zu "bezahlbaren" Linsen zu führen.

Danke schonmal ;-)Stefan

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.industrialoptics.de/

Ist jetzt aber wie der Name schon sagt eher industriell angehaucht, aber 
fragen kostet nix.

Autor: PeterL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die mir bekannten IR-Fernbedienungen arbeiten mit IR-Leds auf einer 
Wellenlänge im Bereich 800 bis 900nm. Das ist noch so dicht am 
sichtbaren Spektrum, dass man übliche Linsen aus optischen Gläsern 
nehmen kann.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.