www.mikrocontroller.net

Forum: Projekte & Code Einfacher Klangregler mit AVR, SDA2516-2 und TDA8420


Autor: Electronicfox (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einfach und schnell erklärt: 
http://electronicfox.el.funpic.de/Soundcontroller_...
die Quellcodes und Schaltbild sind im Link.

Autor: Idiotentest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ASM, Werbeeinblendung

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darf ich mal was Ketzerisches fragen?

Was speicherst du im externen EEPROM ab?
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, was bei einem 
Klangregler an permanenten Daten anfallen könnte, wofür die internen 512 
Bytes des Mega168 nicht ausreichen würden.
Aber ich lass mich gerne überzeugen.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die nächste ketzerische Frage wäre, warum auf der Webseite vom Mega168 
die Rede ist und im asm-File vom Mega48?

Wobei dieser auch mit Sicherheit ausreicht.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Electronicfox (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der 48er und der 168er sind fast identisch und habe leider keine 
funktionierende m168def.inc-Datei gefunden und nehme daher immer die 
m48def.inc.

Ins externe EEPROM kommen die gespeicherten Werte von Lautstärke, Bässe 
und  höhen. Außerdem soll die Schaltung erweiterbar sein, falls noch was 
anderes dazu kommt. Vielleicht ein Audio-Matrix-IC zur Erweiterung der 
Ein- und Ausgänge oder das Verwenden von Pseudostereo und Raumklang.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Electronicfox wrote:
> Der 48er und der 168er sind fast identisch und habe leider keine
> funktionierende m168def.inc-Datei gefunden und nehme daher immer die
> m48def.inc.

Aber du initialisierst den Stack ja hoffentlich nicht mit der Konstante 
RAMEND.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Electronicfox wrote:

> Ins externe EEPROM kommen die gespeicherten Werte von Lautstärke, Bässe
> und  höhen.

Ja schon.
Aber der 168 hat doch 512 Bytes EEPROM on Board. Wozu das externe 
EEPROM?

(Kann ja auch sein, dass du die noch rumliegen hattest und verwenden 
wolltest)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.