www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Film/Belichtung und Co.


Autor: Andy.de (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

erstmal finde ich das sehr cool das es ein solches Forum gibt...!!
Ich habe hier schon unentlich Infos rausgezogen, stehe aber trotzdem
vor einem mittelschwerem Problem!

Habe ein vernüpftiges Belichtungsgerät, Laserdrucker und mache die
Layouts auf 3 (!) Lagen auf "billigem" OHP-Folien, anscheinend reicht
das nicht aus, denn nach dem Entwickeln lässt sich schon erahnen, das
es bei ätzen nicht mehr reicht.....

Ich gebe zu, die Lösung stellt nicht zufrieden, wer hat evtl. Tipps für
mich?

Mit Laserdruckern kann ich mich totschmeissen, aber Tinte ist rarr...
:-)

Danke!

Andy

Autor: Tippfix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Andy,

Laserdrucker haben einen nichtlinearten Vezug, damit bekommst Du keine
1,0000 Audrucke hin.
Ausserden verzieht sich durch die Heizwalze jedes Blatt geringfügig
anders.
Falls Du dann noch mittels CNC bohrst, geht das voll in die Hose, dh
das teilweise die Bohrungen dort liegen , wo sie nicht sein sollen.
Alles schon gehabt..
Nimm einen Tintenspritzer und drucke auf Transparentpapier.
Das kannst Du dann
- Auf Planfiln umkopieren ( so mach ich es immer, habe
negativ-Laminat)
oder direkt durch das Transparentpapier die Photoplatine belichten.
ggfs etwas speiseöl oder Klarlackspray (tocknen lassen) aufs Papier
tun.
Belichtungszeit ca 5..8 Min je nach Platinenfotoschicht

Falls weiter Probleme bestehen, Mail an mich, notfalls schick ich mal
eine ausfühliche Anleitung.
Übrigens arbeite ich mit einen normalen Epson Stylus 400, die Tinte
kostet ca 3 Euro nochwas bei Reich...lt.
Nimm niemals KMP-Suppe, diese taugt nichts.Habe mit JET-Produkten gute
Erfahrung gehabt.

Viel Erfolg

Tippfix

Autor: Andy.de (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK,

Du hast mich überzeugt, werde meinen Tintenpisser wieder aus dem Keller
holen...

Dann bleibt noch eine Frage, was meinst du mit umkopieren?!

Besten Gruss und Danke!

Andy

Autor: Tippfix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Umkopieren brauchst Du es nicht, ist nur nötig,wenn negativmaterial
verwendet wird.
bein Umkopieren erscheinen dann die Lbahnen als weisse Linien und der
Rest ist tiefschwarz.
Das geht so ab , vollständige Dunkelkammerausrüstung vorausgesetzt:
Fototechnischen Film mit Schichtseite nach oben aufs Grundbrett vom
Vergrößerungsgerät legen,
Den Transparentausdruck mir Druckseite auf Filmschicht legen,
Glasplatte Drauf und das ganze ca 2..3 Min bei Blende 8 oder 11
durchleuchten.
danach normal entwickeln und fixieren.

Zeit und Lampenabstand austesten.
GGFs muss das Layout beim Ausdruck gespiegelt werden.

Als Film kann nur extrasteiles Strichmaterial verwendet werden. Dieser
Film kennt nur schwarz oder weiss, keine Graustrufen.

Gruß
Tippfix

Autor: Andy.de (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann zuletzt noch zum Tintenstrahler, bzw. der Folie, einfache OHP
Folie, reichen dann 1-2 Lagen? Mit dem Laser reichte es definitiv
nicht, Ergebnisse erinnerten an die Schulzeit :-)

cu
andy

Autor: Tippfix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tinte ist deckender als Lasertoner.
Druckereinstellungen *Benutzerdefiniert, Qualität Foto,Schnelldruck aus
, Mikrowave an und natürlich schwarz!*
Als folie reicht eine aus, 2 Folien übereinander bringen auch nicht
viel mehr.Ausserdem brauchst du ewige Trockenzeiten..
Nimm für erste Einstell- und Druckversuche normales Papier, dann
Transparentes.Gegens Licht halten zum Prüfen der Druckdichte.

Und wenn das auch klappt, kannst Du es auf Folie probieren, vorsicht
weil sehr kratzempfindlich.

Autor: Fleckenzwerg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht es eigentlich aus?

1.Welche Tinten ist gut, welche nicht?
2.Aus was besteht Tinten, und womit könnte man es versetzen, damit es
mehr deckt?
3.Alte Tintenstrahldrucker besser, wegen größerer Düsen?
4.Drucker im direkten Vergleich - gibts Infos darüber?

Autor: Stefan Pfister (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tippfix:

Habe einen Epson Stylus 600 und verwende als Tinte die vonPelikan. Nun
meine Frage: Was für Folie verwendet du? Du machst drei Ausdrucke,
normales Papier, transparntes und Folie, für was bzw was ist
transparentes Papier?

Dnke für die Hilfe!

Autor: Tippfix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

@Fleckenzwerg
Es gibt 2 Varianten von Tinten, a) alkoholisch gelöste Tinte und b)
Tinte , welches nur auf Salzhaltigem Papier abbindet.
Dies ist je nach Hersteller und Druckertyp verschieden, ich kann hier
also keine definitiv genauen Angaben machen.
Evtl kann man zu Schwarztinte etwas Gelb hinzusetzen, da Gelb das
UV-Licht rausfiltert.
Dazu gilt aber das oben gesagte.
Das ältere Drucker besser sind, möchte ich anzweifeln, zumal größere
Düsen eine schlechtere Auflösung haben.
Ich bevorguge Epson Stylus 400 , mit dem habe ich bis jetzt keine
Probleme gehabt.
Für weitergehende Druckertips schau mal im Batronixforum rein, unter
Platinen gibt es eine Unmenge Hinweise dazu. (www.batronix.de)

@Stefan
ich verwende normales Tranparentpapier aus dem Zeichenbedarf, das sieht
wie Butterbrotpapier aus.Nachteil: LANGE Trockenzeit!
Folie verwende ich so gut wie garnicht mehr.
Da ich nur mit negativ arbeitenden Lacken und Resisten arbeite, muss
ich den Transparentausdruck sowieso auf Planfilm umkopieren.
Dazu reicht ein Ausdruck.
Falls Du aber mit diesem Positivspray arbeitest, sollte auch ein
Ausdruck auf T-Papier reichen, die Belichtungszeit würde dann bei 5 ..8
Min liegen.
Ich hatte mal Testweise einen normalen Kopierpapierausdruck verwendet,
diesen schön mit Klarspray bearbeitet und damit eine platine belichtet
(Positivspray) ging auch, aber die Belichtunngszeit war utopisch hoch.
20 Min.

Der Stylus 600 geht auch, aber Pelikantinte ist nicht die 1.Wahl.
Da habe ich schon erhebliche Qualitätsunterschiede festellen müssen.

Gruß
Tippfix

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.