www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Starterkit mit Ethernet und vielen Ports (Anfänger)


Autor: Stefan K. (zerb287)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich suche schon seit einiger Zeit nach einem Starterkit etc. welches mir 
einen Ethernetport bereitstellt. Da ich teile des Hauses damit steuern 
möchte und ich ein "blutiger" Anfänger bin, sollte es eines sein, bei 
dem die Ports, also die I/O Ports für die Ansteuerung von Relays 
rausgeführt sind. Ich habe schon einmal mit Assembler auf einem Infineon 
C525C-L programmiert. Ich möchte allerdings die Ports über eine 
Weboberfläche ansteuern.

Mir ist da folgendes Board aufgefallen:

- Ethernut Starter Kit V 1.3H

das wäre mit 130€ preislich auch in Ordnung. Nur unvorteilhafterweise, 
kenne ich mich hiermit so gar nicht aus, ob es die Anforderungen, die 
ich habe erfüllt. Gib es eine Alternative, die evtl. günstiger und/oder 
besser ist?


Was würdet ihr mir empfehlen?


Vielen Dank und freundliche Grüße,


zerb.

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dafür sollte doch eigentlich das AVR-NET-IO von Pollin reichen: 
http://www.pollin.de/shop/detail.php?pg=OA==&a=NjI...

Autor: Dominique Görsch (dgoersch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dich mal in dem Thread Beitrag "AVR für wenig Geld im LAN" 
um, da wird dir ganz bestimmt geholfen ;)

Autor: Stefan K. (zerb287)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey, coole Sache! Mit 8 Ausgängen, kann ich entsprechend viele Relays 
schalten. Läuft da standartmäßig schon ein Webserver drauf, mit dem ich 
die Ports schalten kann?

Danke... ;-))

Autor: Stefan K. (zerb287)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnt ihr mir noch ein Relai empfehlen, mit einer Auslösespannung von 5v 
und ein Lastkreis mit 230V?

Danke

Autor: Stefan K. (zerb287)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe dieses Relais gefunden:

- RELAIS OMRON G2R-2 5A/230V

Ich möchte mit dem oben empfohlenen Board, einer Schaltspannung von 5V 
ein Reiais schalten, woran ein 230V Stromkreis betrieben wird.

Ist dieses Relais hierfür das richtige?

Ich habe zwar im Forum einen Thread gefunden, der dieses empfiehlt, bin 
mir aber nicht ganz sicher, ob das passt.

Wie stehts mit der Sicherheit? Nicht, dass mir noch die Bude abfackelt 
;-)


Gruß und Danke,


Stefan

Autor: Dominique Görsch (dgoersch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin ein Freund von Solid State Relais. Die klicken nicht und ich 
bilde mir ein, dass sie dadurch auch weniger verschleissen (keine 
beweglichen Teile, kein Funke beim Schliessen/Öffnen). Zum Schalten von 
230V-Lasten würde ich das S216 S02F (Reichelt) bis 16A nehmen, das 
braucht selber nur 5V 20mA. Wenn du mit 8A max. Last auskommst, kannst 
du auch zum S202 S12 greifen, was mit nur 8mA einiges sparsamer ist. 
Weiterhin werden oft Relais von Finder empfohlen, die sind aber ein 
wenig teurer.

Gruß
Dominique Görsch

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.