www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs RC-Kanäle einlesen


Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Nachdem ich es jetzt geschafft habe, mir einen Servocontroller zu 
schreiben, mitdem ich 10 Servos ansteuern kann, will ich mich jetzt mit 
dem Getenteil davon befassen, dem Einlesen von RC-Kanälen eines 
Empfängers. Dazu überlegte ich mir 4 bessere und schlechtere 
Möglichkeiten. Ich benutze einen Mega8 mit dem internen 1Mh Takt.

- Signalleitung des Servos an INT0 oder INT1 mit Interrupts auswerten.
Nachteil: Maximal 2 Servos.
Vorteil: Geringer Rechenaufwand

- Ein Timer-Interrupt alles 10 Mikrosekunden auslösen und dort jeden 
Servopin überwachen und einlesen.
Nachteil: Braucht viel Rechenaufwand wenn es überhaupt reicht mit den 
1Mh Takt. Man kann wahrscheinlich nicht mehr viel anderes laufen lassen.
Vorteil: Viele Servos

- Mit dem ADC. Man hängt einen kleinen Kondensator an die Signalleitung 
und erhält so eine resultierende Spannung welche umgewandelt werden 
kann.
Nachteil: Extrem ungenau
Vorteil: etwa 7 Servos

- Alle Servos auf einen eigenen I/O Pin und dann noch alle Leitungen mit 
Dioden zusammenhängen auf INT0 oder INT1. Dort mit Interrupts auf 
steigende oder fallende flanken kontrollieren und bei erkennen an den 
I/O Pins testen, welches Servo es ist. (Annahme, dass die Signale des 
Empfängers nacheinander kommen und nicht gleichzeitig)
Nachteil: Hardwaremässig Aufwand
Vorteil: Wenig Rechenleistung

Kennt ihr noch andere Lösungsansätze? Es überzeugt mich noch keine so 
richtig. Gäbe diese Zusammenlegung auf INT1 oder 0 wie bei der letzten 
variante auch eine Softwarelösung?
Wäre sehr froh über gute Tipps.

Grüsse Alex

Autor: Daniel S. (bytewaste)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würd dir empfehlen nen Empfänger zu besorgen, an dem du irgendwo ein 
Summensignal abgreifen kannst und werte das dann aus. Funktioniert beim 
Mikrokopter bestens.
Kompatible Emfänger stehen hier: 
http://www.mikrokopter.de/ucwiki/RC-Empf%C3%A4nger

Da der Quellcode offen ist, lässt sich das sicherlich schnell 
umsetzen...

Vorteil: Alle Kanäle, egal was für ein Empfänger und nur ein Pin am 
Controller belegt
Nachteil: der Empfänger muss passen...

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre das nicht das selbe, wie wenn ich alle Signalleitungen 
zusammenschliessen würde?
Aber wie weiss ich dann, welches Signal zu welchem Ausgang gehört?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Indem man eine Suchmaschine benutzt. z.B. RC Summensignal
1. Treffer - http://www.mikrokopter.de/ucwiki/RC-Empf%C3%A4nger
2. Treffer - Beitrag "RC Summen Signal erzeugen"
3. Treffer - Beitrag "Servo Summensignal auswerten"

Der letzte Beitrag sollte weiterhelfen.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da wenn ich die Signalleitungen einfach zusammenschliesse statt zwei 
einzelnen Signalen einfach ein längeres Signal bei 2 benachbarten Servos 
kommt (so habe ich das jedenfalls interpretiert), müsste ich das 
empfangene Signal im Empfänger drin benützen. Da ich meine empfänger 
aber nicht aufmachen will, fällt das für mich weg. Also ist diese 
Möglichkeit für mich nicht brauchbar...
Verstehe ich das alles richtig? Was gibt es noch für Möglichkeiten?
Grüsse Alex

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Lösung heist Pin Change Interrupt, der Tiny48 z.B. hat 16 PCINT 
Kanäle, da geht genau das was Du willst. Mega8 hat die nicht.
Wenn's kein Tiny48 sein soll, einfach mal Atmel Datenblätter nach PCINT 
durchsuchen.

Autor: Gast-RC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex,
es gibt Empfänger die das Summensignal bereits an einem Pin ausgeben. Da 
muss am Empfänger nichts aufgemacht werden (siehe Link oben).

Dieses Summensignal enthält die Impulslängen aller Servokanäle 
hintereinander (Rechtecksignal). Nach kurzer Pause wird wieder mit 
Servokanal No. 1 angefangen.
Dieses Folge kann hervorragend mit Interupteingang (INT0 / INT1) auf 
steigender oder fallender Flanke ausgewertet werden.
Gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.