www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Schema für Platine/Modul.wer kann sowas bauen?


Autor: Leito (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, also ich hab hier 1 Schema, vielleicht kann jmd da was mit anfangen. 
Ich hab nämlich absolut keine ahnung von sowas. Dazu gibts auch noch 
dateien, die wohl auf einen oder mehrere chips oder so aus diesem schema 
müssen.

Mich würde es interessieren, was es kosten würde, so etwas herzustellen 
und ob es hier jmd gibt, der sowas kann.

Lade einfach mal das Schema hoch, dann kann sich die ja jeder mal 
angucken. Hab es selbst aus einem anderen Forum, hat wohl wa smit 
Mobilfunktechnik zu tun.

Dazu gäbe es folgende Dateien:

DS2401_SC.HEX
config.rtf.txt
ATmega128_ver2.15.BIN

MfG

Autor: xxyy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, als erstes müsstest du wohl den Schaltplan mal in ein Layout
für eine Platine umsetzen...  Vielleicht bekommst du ja auch die
Daten für die Originalplatine?  Da das Ganze aus einem CAD-System
stammt (Altium?), kann man davon ausgehen, dass die entsprechende
Platine bereits mal entworfen worden ist.

Autor: Leito (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was meinst du genau mit layout? Wie gesgat, ich habe davon keine 
Ahnung...die Platine stammt aus einer Art Box, die im Mobilfunk genutzt 
wird. Dachte, es könnte interessant sein, mal zu sehen, wie sowas 
eigentlich aufgebaut ist.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leito wrote:
> Was meinst du genau mit layout?

Die Anordnung der Bauelemente und Leiterbahnen auf der Leiterplatte.

Autor: Leito (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das wichtig oder ne reine Platzfrage oder ähnliches? Muss nicht 
unbedingt in ein gehäuse rein oder so...wenns wichtig ist, werd ich mal 
gucken, obs das layout auch in dem forum gibt.

MfG

Autor: Julian O. (juliano)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wartemal. Hab ich das richtig verstanden, und du willst hier nen 
"Kostenvoranschlag" für die Umsetzung eines Projekts, von dem du 
nichtmal genau weisst, was es nacher macht? Das ist echt mal was 
neues...

Autor: Leito (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch. Ich weiß, was es macht. man kann damit wohl hinterher 
Mobiltelefone updaten, soweit ich das weiß. Im Vordergrund steht für 
mich aber, zu sehen, wie sowas überhaupt aussieht...

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leito wrote:

> die Platine stammt aus einer Art Box, die im Mobilfunk genutzt
> wird.

Genauer zum Entsperren von Handys. "Smart-Clip" ist ja nicht schwer zu 
ergooglen. 260€ ist übrigens der Preis vom Komplettgerät.

EDIT:

IMHO ist es preiswerter/weniger aufwändig, das Komplettgerät zu 
schlachten, als aus dem Schaltplan eine Platine zu machen und Bauteile 
aufzulöten, wenn es darum geht, zu sehen "wie sowas überhaupt aussieht"

Autor: Leito (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entsperren weiß ich nicht, ich weiß nur, dass man damit wohl die 
Software von Handys updaten kann. Und da mein Vater ein V3i hat... darum 
gehts aber nicht. Mir gehts darum zu sehen, wie so ein gerät aufgebaut 
ist, ich wollte mich damit schon immer mal befassen, aber mir fehlt die 
zeit dazu. Und da es im Internet dieses Schema gab, dachte ich, kann man 
ja mal nachfragen, ob dir jmd son ding mal bauen kann und was das 
kostet.

Autor: Leito (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also heißt das, ich soll für 260 Euro so ein Teil kaufen, damit ich 
weiß, wie das von innen aussieht, weil die eigenproduktion quasi den 
preis noch überschreiten würde?

Autor: TDN (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
mit dem Schaltplan hast ja, bis auf die Sources für den Controller, alle 
Informationen die du brauchst.
Wenn du damit allerdings nichts anfangen kannst würde ich dir empfehlen 
einen alten Satreceiver aufzuschrauben - hat jeder daheim und innen drin 
sitzen schwarze Käfer, sieht für den Laien bestimmt aus wie o.g. Gerät.

Aber mal zurück zum Thema. Welches Ergebnis erhoffst du aus dem 
Anschauen einer dir unbekannten Platine, wenn du den Schaltplan schon 
hast und ihn nicht verstehst?
Wenn du das Gerät wirklich benutzen willst, wirst du um den Kauf nicht 
herum kommen. Ein Nachbau wird, wie bereits oben gesagt, teurer werden.
Zumindest wenn du ihn nicht komplett selbst realisierst und die Arbeit 
nicht mitrechnest.

Grüße,
David

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Also heißt das, ich soll für...

Das habe ich nicht geschrieben.

> ...die eigenproduktion quasi den preis noch überschreiten würde?

Ja. Preis, Zeit und Nerven. So sehe ich das, jedenfalls wenn es ein 
funktionierender Nachbau werden soll.

Autor: Leito (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok...dann Verwerfe ich das erstmal...es gibg glaub ich ne andere box im 
internet für 30 Tacken...dann kauf ich mir die und schraub die mal 
auseinander...iwo muss man ja mal anfangen...wie habt ihr denn 
angefangen ?

Autor: Christoph Budelmann (Firma: Budelmann Elektronik GmbH) (christophbudelmann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oben links, AVR-Tutorial. Die grundlegendsten Dinge in der 
Elektrotechnik kommen bei mir aus der Schule, der Rest danach beim 
Entwickeln von unterschiedlichsten Sachen.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>> ...wie habt ihr denn angefangen ?

Geräte vom Sperrmüll geholt. Aufgeschraubt. Ausgeschlachtet. Teile 
gesammelt. Irgendwann einen Lötkolben und ein Buch mit Schaltplänen 
gekauft und neue (!!!EINFACHE!!!) Sachen zusammengebaut.

Aber das war, als ich 12 war. Heute würde ich anders anfangen. Der Tipp 
von Christoph mit dem AVR-Tutorial war schon OK.

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ja wohl das jämmerlichste an Rumeierei, was ich in letzter Zeit 
gelesen habe. Mann! Das ist hier kein Polizei- oder 
Staatsanwaltschaftsforum. Wenn du in deinem Handy rumhacken willst, dann 
sag das halt im Klartext und stell mal konkrete Fragen!

> die Platine stammt aus einer Art Box, die im Mobilfunk genutzt
> wird.

Aha. Im "Mobilfunk" werden also "Boxen" genutzt.

> Dachte, es könnte interessant sein, mal zu sehen, wie sowas
> eigentlich aufgebaut ist

Jetzt siehst du doch, wie das "aufgebaut" ist. Du hast ja den 
Schaltplan. Da du aber selbst sagst, daß du keine Ahnung hast, wird der 
dir nichts nützen.

> Doch. Ich weiß, was es macht. man kann damit wohl hinterher
> Mobiltelefone updaten, soweit ich das weiß. Im Vordergrund steht für
> mich aber, zu sehen, wie sowas überhaupt aussieht...

"Anscheinend" kann man mit diesem "Dietrich" - keine Ahnung, was das ist 
- wohl Schließfächer irgendwie "updaten", oder äh... aufmachen. Also, 
mir geht es natürlich nur darum, zu sehen, wie sowas in der Praxis 
aussehen würde.

> Entsperren weiß ich nicht, ich weiß nur, dass man damit wohl die
> Software von Handys updaten kann. Und da mein Vater ein V3i hat... darum
> gehts aber nicht. Mir gehts darum zu sehen, wie so ein gerät aufgebaut
> ist, ich wollte mich damit schon immer mal befassen, aber mir fehlt die
> Zeit dazu. Und da es im Internet dieses Schema gab, dachte ich, kann man
> ja mal nachfragen, ob dir jmd son ding mal bauen kann und was das
> kostet.

Ne, also wirklich, ihr sollt mir nicht erklären, wie ein Dietrich 
funktioniert. Ihr sollt mir nur einen bauen. Schließlich wollte ich mich 
schon lange mal damit befassen, wie sowas funktioniert. Also klar, ich 
kenne da ein Schließfach, wo was drin ist, aber da geht's ja gar nicht 
drum. Wollte nur mal nachfragen, was so einer kosten würde.

Ich bin ja schließlich auf eurer Seite, also ein Bastler, der sich für 
solche Sachen interessiert. Ich will das echt alles verstehen. Ihr habt 
ja auch mal klein angefangen. Also könnt ihr mir ja auch helfen.

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Leito

Ganz so einfach ist der Aufbau so eines Gerätes nicht.

-Zunächst mal sollte man prüfen ob alle Bauteile am Markt
 zu beschaffen sind.
-Der Schaltplan ist im PDF-Format und muß erstmal sofern
 der nicht anders verfügbar ist von Hand in einen Schaltplaneditor
 übertragen werden.
-Jedem Symbol muß dann ein Bauteil zugewiesen werden da
 es unterschiedliche Bauteileformen gibt.
-Für den Atmega wird eine Software benötigt die genau das
 tut was erwartet wird die später in den Chip geladen wird.
-Ein Fehlerüberprüfung muß mit dem Schaltplaneditor
 vorgenommen werden.
-Wenn die Schaltung mangelfrei ist kann daraus mittels
 Layouteditor ein Leiterplattendesign nach vorgegebenen
 Designregeln erstellt werden.
 Designregeln können z.B. sein:
 -ein oder mehrlagige Leiterplatte
 -Bedrahtet oder SMD je nach Bauteilebeschaffbarkeit
 -Örtliche Festlegung von fixen Bauteilen wie z.B Stecker,
  Buchsen,Schalter, Befestigungsschrauben, Anzeigen usw.
 -Wenn eine geeignete Kontur gefunden wurde die in das Gehäuse
  paßt kann man mittels des Schaltplans über eine Netzliste
  die Bauteile auf der Leiterplatte platziern.
  Stand der Technik ist das die elektrischen Verbindungen
  zwischen den Pins mittels fiktiver Gummibänder angezeigt
  werden die einem als Hilfe für das platzieren und verlegen
  der Leitungen dienen.
  Mittels eines unbeliebten Autorouters oder auch manuell
  von Hand kann dann ein Leiterbild erzeugt werden das
  funktionell mit dem Schaltbild identisch ist.Nach
  ausgiebigen Tests auf Fehlerfreiheit kann man dann das
  Leiterbild über geeignete Ausgabemedien ausgeben und davon
  eine Leiterplatte fertigen(lassen).
  Diese Leiterplatte kann mit Bauteilen bestückt werden und
  später dann in Betrieb genommen werden.
  Vorraussetzung ist natürlich das im ATmega ein fehlerfreies
  ablauffähiges Programm geladen ist.

Im Großen und Ganzen kann man Kosten bei Gewerblichen Anbietern von
3k€ -10k€ erwarten. Es kann aber auch teurer werden.

Sollte ich etwas vergessen haben wird sich bestimmt einer
finden der das gern ergänzt. Irrtum vorbehalten.

Autor: Christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
google mal smart clip clone. Solche Boxen werden oft geclont und auf den 
Markt geworfen nachbauen lohnt da nicht...

Autor: robotics (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@gerhard

klasse kommentar,
lange nicht so Tränen gelacht !

das beste Zitat :

"Anscheinend" kann man mit diesem "Dietrich" - keine Ahnung, was das ist
- wohl Schließfächer irgendwie "updaten", oder äh... aufmachen. Also,
mir geht es natürlich nur darum, zu sehen, wie sowas in der Praxis
aussehen würde.

so hat auch dieser Thread seine Daseinsberechtigung :)
Es gab mal was ähnliches im Netz "Bitchecker" ...Ich hackte 127.0.0.1...

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ...Ich hackte 127.0.0.1...

ach, du auch ?     ;-)

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
robotics wrote:

> Es gab mal was ähnliches im Netz "Bitchecker" ...Ich hackte 127.0.0.1...

Lach nicht! Bitchecker ruleZ! Das elende http://www.stophiphop.com/ ist 
down!

Autor: Dude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die LEDs würde ich auch eher an VCC anschließen, damit sie auch leuchten 
können bei deinem neuen HANDYUNLOCKER.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.