www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MMS mit GSM Modem empfangen


Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber Mikrokontroller.net User, Lieber Helfer,

Ich hätte eine Frage bezüglich dem Empfangen von MMS.

Kurze Beschreibung meiner Situation bzw. meines Projektes:

Ich arbeite an einer LED Anzeige, die jedoch nicht ASCII zeichen 
darstellen soll, sondern auch einfache Grafiken. Die Fläche wird ca. 
100LEDs breit sein und 50 LEDs hoch (so in der Größenordnung).

Diese wird in kleine Platinen unterteilt (übergänge sollen nicht 
sichtbar sein) mit einer größe von 5x7 LEDs. Um diese kleinen Platinen 
anzusteuern verwende ich einen MAX6952, dieser ist im Stande 4 solcher 
klein-Platinen anzusteuern.

Da es nicht möglich ist, an den Ort wo die Tafel stehen soll ein Kabel 
zu ziehen (Strom ist dort) um die Tafel anzusteuern wird es wohl am 
einfachsten sein dies über GSM vorzunehmen.

Leider kann ich keine ASCII Zeichen übertragen (Grafiken sollen ja 
enthalten sein) also muss ich den kompletten Binärcode übertragen. Dies 
wird über SMS nicht möglich sein. Also habe ich an MMS gedacht, da hier 
sehr viel größere Datenmengen übertragen werden können.

Nun zu meinem Problem: Ich kann absolut keine Informationen über das 
Empfangen von MMS auf Mikrocontrollerbasis finden, google spuckt nur 
jambawerbung etc. aus.

Kann mir wer sagen wo ich mehr Informationen zum Empfang von MMS finden 
kann bzw. mir eventuell Empfehlungen für geeignete MMS Modems geben? 
Falls jemand generelle Einwände oder Verbesserungsvorschläge zu meinem 
Projekt abgeben will, dann ist er herzlichst dazu eingeladen.

Danke vielmals,
Philipp

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
soweit ich weiss erfolgt bei mms nur ein SMS benachrichtigung, danach 
baut das handy eine datenverbindung zum Provider auf und ruft die mms 
ab. Es geht also komplett anders als bei SMS.

Aber ich würde es mit SMS machem, fals man da nur ASCII übertragen kann 
(gehen da nicht 8bit durch?) dann mache einfach vorher eine base64 
konvertierung und gut ist. Bei MMS hast du das Problem das die Daten vom 
Provider konvertiert werden können, es kann also sein du schickst ein 
jpg ab und es kommt ein png an.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Thomas Pircher (tpircher) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit 5000 Bildpunkten, macht das 625 Bytes. Mit Base64 sind das dann rund 
900 Zeichen.

Hast du einmal ueber eine GSM Verbindung (zum Beispiel mit xmodem 
Protokoll) nachgedacht, oder die Daten ueber GPRS zu verschicken? Das 
koennte vielleicht billiger kommen.

Ganz ohne Uebertragungskosten kaemst du mit einer Wifi Verbindung davon, 
sofern die Kontrollstation in Reichweite liegt.

Wie schnell sollen die LEDs denn angesteuert werden? Was ist als 
Latenzzeit zulaessig?

Nur mal ein paar Ideen,
Thomas

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal danke für die schnellen Antworten,
also der Tip mit der base64 kodierung ist auf jeden Fall hilfreich, 
danke.

Tja, die MMS Methode erscheint mir nicht schlecht, da dieser ja nicht 
nur Bilder, sondern unter Anderem auch komplexe Texte etc. versenden 
kann.

Ich weiss nur nicht wie ich das Ganze dann empfangen soll, da ich wie 
gesagt keine MMS modems finden kann.

GSM und GPRS Verbindung wäre auch eine Möglichkeit, ich suche nur eine 
Möglichkeit die einfach ist und nicht allzuaufwändig ist. Preis ist auch 
egal, da der Text auf der Tafel vielleicht alle Monate mal geändert 
wird, wenn das mal 2-3 Euro kostet, dann solls auch nicht zu tragisch 
sein.

Am sympatischsten wäre mir der Kontakt mit SMS, allerdings ist eine 
Übertragung von rund 1000 Zeichen uninteressant.

Wifi kommt aufgrund der geographischen Lage nicht in Frage.

Danke MFG

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut wiki kann man 1120bit in einer SMS übertragen, wenn du 5SMS 
schickts kann du alle 5000 LED ansprechen. 5 SMSs sollten noch 
handhabbar sein.

Autor: Knut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Philipp,

wenn dort schon ein Stromkabel hingeht, warum nimmst Du dann nicht 
einfach eine Powerline-Verbindung? Damit kannste Alles übertragen! Auch 
nur mal als Idee.

Gruß

Knut

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.