www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AtMega88 mit 128khz ausgesperrt.


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe meinen Atmega88 leider verfused und auf den 128khz osci gestellt 
(der 8er prescaler war auch noch an). Nun läuft er also mit 16khz und 
mein AVR910 mit AVRDUDE ist leider nicht mehr in der lage ihn zu 
beschreiben.
Das Problem gab es hier anscheinend schon öffters. Wie habt ihr es 
geschafft die Fuses wieder umzustellen bzw den AVRDUDE langsamer laufen 
zu lassen?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVR-ISP MkII und STK600 können auf ca. 1kHz ISP-Frequenz herunter. 
Zweite Möglichkeit: AVR-Dragon oder STK500 oder STK600 mit 
HV-Parallelprogrammierung verwenden.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die besitze ich leider nicht.

Autor: Matthias Larisch (matze88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du nen Programmer, mit dem du dein AVR910 umprogrammieren kannst?
Das Makro "PulseSCK" sorgt für den Takt:
.macro  pulse_SCK      ; pulse SCK
  sbi  PORTB,SCK
  ldi  temp2,(XTAL/750+1)  ; had to slow down for ATTiny2313 (internal clock) default was (XTAL/1500+1)  
m0:  dec  temp2
  brne  m0
  cbi  PORTB,SCK
  ldi  temp2,(XTAL/1500+1)  ; had to slow down for ATTiny2313 (internal clock) default was (XTAL/3000+1)  
m1:  dec  temp2
  brne  m1
.endm

Das wären etwa 90 kHz wenn ich das richtig sehe. Da dein AVR auf 9 kHz 
läuft, musst du am besten auf 1 kHz mit der Programmiergeschwindigkeit 
runter, zur Zeit ist der temp2 Wert bei nem 7.373 MHz Quarz auf 10 bzw. 
20, du kämst maximal auf 255 wenn du nur den Wait Wert änderst, das 
reicht nicht (7.373 MHz / (512 * 3) = 4.8 kHz. Das dürfte immernoch zu 
schnell sein.
Also musst du die Wait-Schleife noch vergrößern, noch ne 2. drumherum 
basteln.

Die einfachste Alternative dürfte ein kleiner 
Parallelport-2-Widerstands-Programmierer sein. Den kannst du per 
Software auch einfach auf 1 kHz runterstellen...

Matthias

Autor: Markus F. (5volt) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch einfache Programmer für die serielle Schnittstelle 
(Stichwort SI-Prog). Mit so einem Programmer und PonyProg (auf Modus 
"slow") müsstest du den AVR "entfusen" können. Ich hatte das Problem 
auch schon mal. Ich habe allerdings ein Atmel Evaluationsboard von 
Pollin, das den SI-Prog schon "an Bord" hat.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Modus "very slow".

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.