www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMega8 & Fuses


Autor: Franz (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe meine Schaltung wie hier im Tutorial aufgebaut und auch einen 
Quarz-Oszillator (12Mhz) verwendet.

Nun habe ich in AVRprog auf "Ext Clock" gestellt allerdings gibt der 
ATMega8 nun gar kein Zeichen mehr von sich. Aber für ein 
Quarz-Oszillator sollte doch "Ext Clock" das richtige sein? Oder ist 
vielleicht der Eintrag bei Startup falsch? Dort war ich mir nicht sicher 
was dort rein muss.

Danke schon mal im Voraus!

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem QuarzOSZILLATOR an XTAL1 sollte der µC immer laufen. Sicher, 
dass es ein QuarzOSZILLATOR ist und dass der auch funktioniert 
(Versorgungsspannung)?

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Atmega8 ist jetzt klassisch verfust. External Crystal wäre nötig 
gewesen. Tipps sind im Artikel AVR Fuses

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan B. wrote:
> Der Atmega8 ist jetzt klassisch verfust. External Crystal wäre nötig
> gewesen.
Halte ich für ein Gerücht. Wenn es tatsächlich ein QuarzOSZILLATOR ist, 
wie der OP behauptet, dann sollte es auf jeden Fall funktionieren. Ich 
vermute allerdings, dass es möglicherweise doch nur ein Quarz ist, und 
in dem Falle hättest Du Recht...

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, schäm. Gut dass du meinen Fehler gemerkt hast! Ich habe nicht 
richtig gelesen!

EDIT:
In dem Bild oben steht bei Signature FF FF FF. Das heisst es wurde nix 
erkannt. In diesem Zustand NICHT Fuses setzen oder Flashen.

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan B. wrote:
> Oh, schäm. Gut dass du meinen Fehler gemerkt hast! Ich habe nicht
> richtig gelesen!
Na, schämen brauchste Dich deswegen aber nicht;-) Wenn der Verdacht sich 
bestätigt, liegst Du ja richtig...

Autor: Peter Sieg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bange machen gilt nicht..
Das 'verfused' ist aber zu lösen.. einfach irgendeinen Quartoszillator 
besorgen, +5V und GND anschließen, Takt/Output Signal an XTAL1 
anschließen..
dann sollte der AVR 'wieder' ansprechbar sein...

Hatte das 'Problem' an Anfang mit meinem Pollin Board auch.. dort ist 
ein Quartz drauf.. nach Umstellung auf ext. Clock läuft der AVR nicht 
mehr, weil
halt gar keine ext. Clock da ist.. sondern nur ein Quartz.. aber seither 
'klebt' ein alter Quartzoszi an einer Ecke des Pollin Boards und wartet 
nun vergeblich darauf, das ich den gleichen Fehler nochmal machen ;-)

Peter

Autor: dummy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nun habe ich in AVRprog auf "Ext Clock" gestellt

Diese Einstellung sollte in der Auswahlliste
ganz ganz unten stehen. Nur so rein psychologisch
gesehen. Dann kommt man automatisch an External Crystal
vorbei und überlegt sich dann noch mal was man denn
nun wirklich möchte. Das Datenblatt lesen könnte
natürlich auch helfen ;)

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.conrad.de/goto.php?artikel=158135
Das ist das Teil wo mein Takt her kommt. Ist für mich ein 
Quarzoszillator oder sehe ich das falsch? :)

Das Bild oben habe ich "nachgestellt". Vor dem ändern wurden die Daten 
unten noch korrekt angezeigt. Nur macht man ja vorher kein Screenshot 
davon.

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir keiner sagen was falsch ist?
Es ist mir vollkommen egal ob der eine Mikrocontroller nun hinüber ist 
oder nicht. Ich würde nur gerne wissen was falsch gelaufen ist damit ich 
nicht das gleiche nochmal mache :)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist definitiv ein Oszillator
Also war 'ext. Clock' schon richtig.

Was du falsch gemacht hast - keine Ahnung.

Hast du vorher schon mal ein Programm in den Mega8 gebrannt? Sprich: ist 
sicher gestellt, dass der Programmer einwandfrei und sauber arbeitet?

Vielleicht ist ja auch der Oszillator defekt oder er schwingt nicht an. 
Versuch doch mal irgendeinen anderen Takt an den µC anzulegen.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das ist definitiv ein Oszillator
>Also war 'ext. Clock' schon richtig.

Dann kommt wohl nur noch ResetDisable in Frage.
Wenn man das anklickt kann der ATMega8 nur
per HV Programming reaktiviert werden.

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, programmieren konnte ich damit vorher. Gibt es denn ne Möglichkeit 
den Oszillator ohne Oszilloskop zu testen?

Wenn es am ResetDisable liegen soll dann müsste doch das Programm was 
vorher reingespielt war doch trotzdem laufen? Aber das läuft seit dem 
auch nicht mehr.

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hab mir jetzt die 12MHz vom FT232R abgegriffen und damit funktioniert er 
wieder. Also scheint wohl tatsächlich der Oszillator einen weg zu haben. 
Damit hätte ich echt am wenigsten gerechnet, das so ein ding groß kaputt 
sein kann :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.