www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Direktbelichten ohne Foliendruck


Autor: frederick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe eine ziemlich geniale Idee gefunden, wie man Plantienen
ohne Transferfolien belichten kann. Ich habe dafür eine
Fokussierlinse vor einen alten VGA Monitor fixiert und dahinter
die Platiene. Das ganze scharf gestellt und 20 Minuten belichtet.
Das Ergebnis war beindruckend, selbst kleinste SMD Strukturen
wurden nachher sauber herausgeätzt.

Autor: TeslaZwerg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wo haste so ne große Linse her, und wie hast du es hinbekommen, dass
 1cm auf dem Monitor 1cm auf der Platine ist?

Autor: Olaf Kindel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hattest Du nur die Idee oder hast Du wirklich eine Platine auf die Art
gemacht?

Kannst Du mal die genaue Anordung beschreiben? Wie groß war die
Platine? Was verwendest Du für eine Projektionsoptik?

Wenn man größere Platinen (z.B. Euro oder halbes Euro) belichten will,
dürfte man große Probleme mit der Bildfeldkrümmung bekommen. Ich würde
eine Epidiaskopoptik nehmen, ist lichtstark und für große Bildfelder
korrigiert.

Aber nur 20 Minuten Belichtungszeit? Wie soll das gehen, schließlich
ist es ja kein UV-Licht, und auch sonst sehr finster. Zum Vergleich: 20
Minuten braucht man ca. mit einem 500W-Halogenscheinwerfer.

Ein weiteres Problem ist die Auflösung: Ein 600dpi-Drucker druckt für
eine 50mmx50mm-Vorlage immerhin knackscharfe und praktisch
verzerrungsfreie 1200x1200 Pixel, das schafft kaum ein Monitor. Man
wäre wohl auf sehr kleine Layouts beschränkt.

Ich hatte mal die Idee, Platinen mit einer LED-Zeile zu belichten, oder
mit einer Laserdrucker-Optik + UV-Laser. Rechnet sich aber alles
nicht.
Aber wer weiß, wenn UV-LEDs mal irgendwann billig werden und vielleicht
als LED-Zeile mit 600dpi zu beschaffen sind, könnte man damit einen
Platinenbelichter konstruieren.

Aber eigentlich könnte man ja auch mal einen Drucker bauen, der Toner
oder Lack oder Wachs direkt aufs Kupfer druckt. 100mm Breite würden ja
reichen, damit könnte man schon Euro-Platinen drucken.

MfG Olaf

Autor: TeslaZwerg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mein Monitor (Belinea 103055) hat ne absolut ebene Oberfläche, also
damit hätt ich keine Probleme. Mit nem 500W Halogenscheinwerfer brauch
ich ca. 10 min. bei ca. 25cm Abstand. der Abstand würde ja dann
wegfallen, also könnten die 20 min vielleicht hinkommen. Helligkeit und
Kontrast sollden denk ich mal schon ganz oben sein. 1600x1200 Pixel
würden denk ich auch reichen. Ich denke das Hauptproblem ist den
Monitor so einzustellen, dass 1cm auch 1cm ist.

Autor: frederik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe villeicht noch etwas vergessen hinzuzufügen. Das Bild wird auf
ca. 1/3 Verkleinert, also muß die Größe erst z.b. mit
Photoshop angepasst werden. Somit hat man auch fast die doppelte
Lichtstärke und 3 Fache Auflösung.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal ganz ehrlich,

hasst Du den 1. verschlafen?

Ahh nun wird mir klar, warum die EDV´ler immer so schön braun im
Gesicht sind.

Steffen

Autor: ersterapril (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum dann nicht gleich die
ganze Platine auf das TFT – Display
vom Laptop legen und belichten.....

Autor: Andreas Jakob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es ein Monochrom-Display ist und man die Röhre der
Hintergrundbeleuchtung gegen eine UV-Röhre tauscht, könnte das
ja wirklich funktionieren :-)

Autor: Sebastian W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Oder ein Belichtungsgerät das wie ein Drucker funktioniert, aber mit
UV-Strahlung schreibt.

Sebastian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.