www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder ADF4350 Probleme


Autor: Hans-Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hat irgenwer schon mit dem Synthesizer Baustein ADF4350 von Analog 
Devices gearbeitet?
Ich habe diesen aufgebaut und versuche ihn per externen µC über SPI zu 
Parametrieren. Allerdings bleibt dieser stumm und gibt keinerlei 
Frequenz aus.

Wer was weiß bitte melden.
Viele Grüße
Hans-Martin

Autor: Georg A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mit dem 4360 schonmal was gemacht, der ist ja sehr ähnlich. Ich 
hatte auch massive Probleme. Mal ging es und spontan (ohne Transfer) war 
er wieder stumm. Ergebnis: Die SPI-Eingänge sind extrem empfindlich, für 
Ringing, für Übersprechen, eigentlich für alles ausser dem Nutzsignal... 
ich hatte ihn über ca. 30cm vom LPT aus angesteuert, das war ein 
Lottospiel. Ich habe dann die drei Leitungen mit viel RC abgeblockt, 
dann ging es. Ein Treiber (HC*) direkt am Eingang des ADF wäre 
wahrscheinlich das beste. Anosnten könnte ich auch nochmal den Code für 
den 60er rauskramen.

Autor: Hans-Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Georg,
wenn das möglich wäre, dass du mir den code zukommen läßt ? Das würde 
mir wirklich sehr helfen.

h m t r o e g e r  [at]   g m x [dot] de


vielen dank
Hans-Martin

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hatte ihn mal verwendet und habe hier noch Code für einen ATMeag8. 
Das hat recht schnell und ohne größere Probleme funktioniert ...

Viele Grüße,
 Martin L.

Autor: Hans-Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich bin über jegliche hilfe dankbar,
einfach an mich senden

vielen dank

Autor: 8421 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie schaut den das Schema und Layout aus ? Bei SPI bevorzuge ich jeweils 
1k Seriewiderstaende im CAY (4st als 1206 quer) Geaeuse

Autor: Hans-Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da hab ich gar nichts drin. direkter anschluss von meinem µC zum 
Synthesizer.

Autor: Randy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat der nicht auch einen Lock-Ausgang den man über das Registerwort auch 
auf Vcc oder GND schalten kann? So würde man zumindest sehen ob die 
Registerinhalte per SPI korrekt geschrieben werden.

Randy

Autor: Georg A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Code ist auf meinem alten Laptop (der noch den Parallelport hat), 
den muss ich erstmal rauskramen. Please hold the line :)

Autor: Hans-Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich wollte nur sagen, dass ding läuft inzwischen. Das Problem lag an 
meinem Loop Filter der PLL das ich falsch dimensioniert hatte. Software 
war ok.

Vielen dank @ all

Hans-Martin

Autor: Hans - Martin (s0ulhunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
scheinbar gibt es auch schwierigkeiten mit dem Fractional-N-Mode.
Integer-N funktioniert meist auf anhieb

Autor: berthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dank der schnellen Mithilfe von Hans-Martin hab ich den ADF4350 im 
Integermode einwandfrei am Laufen. Meine diversen Loopfilterdesign waren 
nicht das Problem. Das war teilweise auch die Dokumentation. Auch die 
ADISim Software war da eher verwirrend. Ich habe schon zig Analog 
Devices PLLs, DDS , DDC´s programmiert. Ausgehend vom mir bekannten 
ADF4360 war mir deshalb unklar, dass beim ADF4350 im Integerdivider auch 
der Vorteiler mit eingerechnet werden muss, obwohl der ja bereits extra 
ausgewählt wird. Die ADiSim-Software sagt da auch was anderes.  Für 
weitere eventuelle Designs (Frac...) werde ich einfach die Eval-Software 
abwarten, das ist normalerweise der schnellste Weg zum Erfolg, da diese 
Boarddesigns mit Software ja getestet sind. Leider dauert das beim 
ADF4350 aus irgendwelchen Gründen recht lange bis die Software verfügbar 
ist. Meine Anwendung ist ein VUHF-Receiver mit nachgeschaltetem DDC 
AD6636. Dafür reicht mein funktionierendes Integerdesign erstmal 
sowieso, da die Frequenzfeinabstimmung der DDS im DDC AD6636 übernimmt.

Autor: berthold (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich nehme fast alles zurück mit Dokumentationsproblemen. Meine, auch 
Frac-designs, funktionieren soweit einwandfrei. Als Anhang mit dem 
ADF4350 erzeugte und mit dem AR5000 empfangene 2,5GHz; mit 18KHz umd 
16Mhz eingestellter Bandbreite meines Eigenbauempfängers, der diesmal an 
der ZF des AR5000 hing. Die zusätzlichen Spektralkomponenten, die bei 
der breiten 16 MHz Darstellung erkennbar sind, werden durch den AR5000 
erzeugt oder auch durch die Antenne mit empfangen. Der AR5000 hat im 
breiten ZF-Spektrum leider immer diese starken  Anteile seiner eigenen 
Oscillatoren.

Autor: divad (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute

Ich sehe, dass ihr euch mit dem ADF4350 und seiner Allmächtigkeit ;-) 
auseineander setzt. Dies tue ich im Rahmen meiner Diplomarbeit auch! 
Leider hat ADI die Software zum Programmieren des ADF4350 via SPI noch 
nicht auf der Website publiziert und es würde mir viel Arbeit ersparen, 
wenn ich diese irgendwo auftreiben könnte. Meine Frage nun: Hat sie 
jemand von euch? (Evalboard und/oder Direktprogrammiersoftware)

Wenn ja, dann lasst es mich doch bitte wissen! Ich bin euch schon jetzt 
dankbar!

Gruss, Divad

Autor: berthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo divad, board hab ich auch keins, bei mir spricht ein 
avr-controller mit dem adf4350. wo sind deine probleme? wie/über welchen 
controller soll dein adf4350 angesprochen werden?

Autor: mihalko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mal eine Frage an alle, die mit diesem Teil schon etwas funktionierendes 
aufgeebaut haben: Habt ihr eine vierlagige Platine aufgebaut, oder ist 
es auch zweilagig realisierbar?

Das Loop-Filter lässt sich nur unterbringen, wenn ich die Massefläche 
zerstückele...

Autor: berthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, es geht dann nicht anders. meine platinen mit den 4350 waren bisher 
immer 2-lagig und funktionierten alle(siehe jpeg v. 30.3.). die nächste 
wird 4-lagig, aber hauptsächlich wegen der zusätzlichen komponenten 
drauf (bga256).

Autor: mihalko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, nicht schlecht - dann werde ich es wohl auch mal mit der 
2-Lagen-Variante ausprobieren, danke für die Antwort!

Autor: Luky S. (luky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das Thema noch aktuell?
Hätte jemand ev. Testcode für den ADF4350? Bin beim überlegen, ob ich 
den Baustein nutzen soll...

Autor: berthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab den damals in avr-pascal angesprochen, hans-martin und vmtl 
andere in c. welchen controller nutzt du?

Autor: Luky S. (luky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nutze AVR und STM32, beide in c.

Autor: berthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich mache eher Hardware und bin leider nur ein miserabler Pascalprog. 
etwas in C bekommst du evtl von Hans-Martin ? Hier mal meine Routine in 
Avrco-Pascal.

//   geschrieben wird reg 5,4,3,2,1,0
// 2400 MHZ  frac design  500Khz ,25MHz PFD
InitAD4350array1 : array [1..6]  of longword = 
($00400005,$008F03FC,$00010803,$18005042,$00008191,$00300000);

procedure InitADF4350;
  begin
    for M := 1 to 6 do
       excl (PortB,4);              // LE auf Low
       HL := InitAD4350array1[M];
       bitz:=31;
        repeat
         if bit(HL,(bitz))=true then incl (PortB,5); // Daten
          else excl (PortB,5);
         endif;
          incl (PortB,7); excl (PortB,7); //clk auf High und zurück
          dec (bitz);
        until bitz=255;
        incl (PortB,4);             // LE auf High
    endfor;
end InitADF4350;

Autor: Thorsten F. (tfol)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe auch Interesse am ADF4350 und möchte erst mal mit dem 
Evaluierungs-Board testen.

Weis einer eine Bezugsquelle für die Bausteine und vor allem für den 
EVAL-ADF4350?
DigiKey hat den Baustein zwar gelistet aber Menge 0.

Wie lötet ihr den Baustein, geht da nur Reflow?

Gruß
Thorsten

Autor: berthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo thorsten,

ich hab damals einige von digikey gekauft. da hab ich bestimmt welche 
übrig. bräuchte dann deine mailadresse.
ich löte bisher immer alles von hand. mit einer feinen lötspitze und 
genügend löterfahrung geht das einwandfrei.

gruss
berthold

Autor: Thorsten F. (tfol)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Berthold,

danke für Deine Antwort. Ich habe das Eval-Board EVAL-ADF4350EB1Z für 
175$ direkt bei Analog.com bestellt. Ist auch schon unterwegs.
2 Samlples sollen auch bald kommen.

Ich werde dann mal testen ob ich damit was anfangen kann. Ich muss halt 
in der Regelspannung noch ein NF-Noise einspeisen, um die Frequenz 
breiter zu bekommen. Da intern aber 3 VCO´s mit 16 Schritten arbeiten 
wird das mein größtes Problem werden...

Kennst jemand einen guten Coppler/Divider als IC um 4 Signale 
zusammenzuführen? bis 3 GHz

und einen Mischer für 2 Signale bis 6 GHz, die mir dann die 
Mischprodukte rausgeben.

Gruß und einen Guten Rutsch

Thorsten

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
berthold schrieb:

> ich hab damals einige von digikey gekauft. da hab ich bestimmt welche
> übrig. bräuchte dann deine mailadresse.

Hättest du für mich auch noch einen übrig?  Mailadresse gibt's auf
meiner Homepage (Treffer #1 bei Gugel) oder nach Anmeldung hier im
Forum.

Bekommt man die Teile eigentlich in einem 2lagigen Entwurf sinnvoll
zum Laufen?  Mehr macht meine BAE-Lizenz nicht, und mehr ist auch
finanziell als normaler Prototyp nicht sinnvoll.  (Das Evalboard
wäre dann sicher billiger.)

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joerg,
da alles intern ist, ist zumindest vorstellbar, dass ein 2 lagiger 
Aufbau genuegen koennte. Zumindest fuer die unteren Frequenzen. Der Rest 
der Leiterplatte wird dann allenfalls nicht so gut sein. Dh mit einer 2 
lagigen Platte erreicht man spezifizierte Werte fuer die Isolation eines 
Bauteils (S21) dann nicht

Autor: Thorsten F. (tfol)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

habe eine PLL-VCO-Platine gebaut, die bis 6 GHz arbeitet.
Mit Filtern und Verstärker, Frequenzverdoppler und halbierer.

Alles 2lagig und es gab keine Probleme.
Habe die Leiterbahnbreite für die HF über den Wellenwiderstand anhand 
der Platinendicke berechnet.

Wenn Ihr so was 4lagig macht, sind dann Lage 2+3 Masse oder Lage 4?

Thorsten

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Preferenz, von oben: Signal, GND, Speisung, Signal. Da ist aber 
vieles machbar. Ich geh schon wegen des Routens auf 4 lagig. Den 
Mehraufwand fuer 2 lagig hab ich mit den paar euros mehr fuer die 
Leiterplatte schnell wieder drin. 4 lagig kostet mich 50 euro mehr.

Autor: Klaus M. (nid7)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Georg,

Ich habe ein AdF4351 aufgebaut und versuche ihn per externen atmega168 
µC über SPI zu
Parametrieren.
wenn das möglich wäre, dass du mir den code zukommen läßt ? Das würde
mir wirklich sehr helfen.

Danke

Autor: Arduinoquäler (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus M. schrieb:
> wenn das möglich wäre, dass du mir den code zukommen läßt ?

Tja, da steckt im Allgemeinen ein bisschen Arbeit drin...
.... und in ein paar Registern steckt wirklich im Detail
der Teufel drin, je nachdem was man erreichen will.
Speziell der Fraktional-Modus ist im Datenblatt hundsmiserabel
dokumentiert.

Wenn du genauer beschreibst was du brauchst und willst kann
ich dir vielleicht weiterhelfen, aber so schnell mal das
ganze Know-How in Form einer Source 'rüberschaufeln, das
geht (bei mir) nicht.

Autor: Arduinoquäler (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde das "sehr lustig" wenn man wie hier

Beitrag "Re: ADF4351 PLL lockt nicht"

mal schnell einen Satz Registerwerte postet und meint damit
wäre die Sache (Problemlösung) erledigt.

Solche festverdrahtete Einstellungen sind überhaupt nicht
hilfreich wenn man, wie bei so einem universellen und
komplexen Baustein üblich, mal an den Einstellungen drehen
möchte.

Autor: Klaus M. (nid7)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte  einen Registersatz zusammen stellen, um aus dem Chip 868 MHz 
zu bekommen.

Mit ADsimPLL habe ich mir das Loopfilter und die Registerwerte für einen
ersten Test berechnen lassen (RFout = 868MHz, Integer-N-Mode).
Festgelegt habe ich die fref von 10MHz, den Bereich von 866MHz bis 
870MHz
sowie ein Channelspacing von 250kHz (fpfd).
Ergebnis:
- Integer N Mode
- 10MHz Ref
- fpfd = 250kHz
- VCO-Divider 4 and outside loop
- Prescaler = 4/5
-Doubler disabled
- Rdivder = 5
- Divide by 2
- VCO Divider = 4

Danke

Autor: Klaus M. (nid7)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arduinoquäler schrieb:
> Wenn du genauer beschreibst was du brauchst und willst kann
> ich dir vielleicht weiterhelfen


Hallo,

ich möchte  einen Registersatz zusammen stellen, um aus dem Chip 868 MHz
zu bekommen.

Mit ADsimPLL habe ich mir das Loopfilter und die Registerwerte für einen
ersten Test berechnen lassen (RFout = 868MHz, Integer-N-Mode).
Festgelegt habe ich die fref von 10MHz, den Bereich von 866MHz bis
870MHz
sowie ein Channelspacing von 250kHz (fpfd).
Ergebnis:
- Integer N Mode
- 10MHz Ref
- fpfd = 250kHz
- VCO-Divider 4 and outside loop
- Prescaler = 4/5
-Doubler disabled
- Rdivder = 5
- Divide by 2
- VCO Divider = 4

Danke

: Bearbeitet durch User
Autor: Sven B. (scummos)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
s. Anhang

Autor: Arduinoquäler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven B. schrieb:
> s. Anhang

Ein Traum!
(Oder sollte ich sagen Alb-Traum?)

Autor: Klaus M. (nid7)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank Sven
Hast du noch einen C-code?

Autor: Sven B. (scummos)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... die Jugend von heute. tss.

Autor: Klaus M. (nid7)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal vielen Dank Sven

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.