www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Maximal verlegbare Steckdosen?


Autor: Borsti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nabend,

hab da mal eine kurze Frage.:

viele Steckdosen darf man, laut Gesetzt, unterputz- miteinander 
Verbrücken?
Bzw. welche anzahl wäre ratsam?
Da Mehrfachsteckdosen ja nun nicht so das Gelbe vom Ei sind.

Grüße

Autor: Borsti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sry meinte in Reihe verschalten so ^^
Hoffe Ihr versteht was ich meine.

Autor: karsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du darfst gar keine Steckdosen miteinander verbrücken, weil du erstens 
keinen Plan von der Materie hast und du zweitens zu wenig Wörter 
zwischen deine Fehler schreibst, als dass man dich verstehen könnte.

Autor: ups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soviel, wie es Kombielemente im Baumarkt gibt.
Hängt wohl von deinem Lieferant ab.
Ebay-Artikel Nr. 310122109609

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
31

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dem Gesetz ist das ganze egal. Mehr, als Platz in der Wand ist, geht 
nicht.

Autor: Micky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also 42 !

Autor: 8421 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da eine Sicherung mit 10A abgesichert ist und eine Steckdocse 10A 
bringen kann ist es eine Frage wieviel denn gleichzeitig angeschlossen 
werden soll. Wenn in jede Steckdose nur ein 4W Steckdosennetzteil 
gesteckt wird, ist die Anzahl relativ hoch... 400 ? Wenn es Heizoefen 
sein sollen, ist nach einem schon etwa Schluss.

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut Elektriker-Gesetz §17 dürfen nur soviele Steckdosen Unterputz 
kaskadiert werden bis es knallt.

Wenn du also an deine unterputz-verlegten Steckdosen auch noch Geräte 
dranstecken willlst: Soviel, bis die Drähte anfängen zu rauchen, bzw. 
bis die Sicherung raushopst.

Also baust du das ganze erst mal "trocken" mit einer Kaskade von 
Mehrfach-Steckdosen Aufputz auf, und ermittelst empirisch wann 
eindeutige Signale wie zuvor genannt auftauchen. Und dann baust du 
Unterputz einfach eine Dose weniger ein ;-)


Was genau ist denn der Hintergrund deiner Frage?

Autor: Haha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Obwohl ja Reihenschaltung da nicht so viel Sinn hinterlässt...

Autor: Borsti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und Dankeschön euch allen!

Also der Hintergrund ist, mehr oder weniger, den Wandwarzen den Kampf 
anzusagen ;)
Da diese über 2-3 Mehrfachsteckdosen angeschlossen sind und diese 
provisorische „Konstruktion“, z.B. beim Staubsaugen, nervt!

Es sollen auch keine großen Lasten damit versorgt werden.

Nochmals Dankeschön euch allen!

Grüße

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wäre mir ehrlich gesagt zu viel Arbeit, z.B. 10 Dosen (jede nochmal 
zueinander in "nutzbarem Abstand", der normale Normabstand reicht 
wahrscheinlich nicht aus) einzeln unter Putz zu kloppen, um eine 
Steckdosenleistenorgie zu beseitigen. Es gibt auch "gescheite" 
Steckdosenleisten mit mehreren Verbrauchsstellen, und die sogar schräg 
angeordnet und in einem sinnvollen Abstand, um 2 Steckernetzteile 
nebeneinander rein zu bekommen.

Außerden: bei einer Unterputz-Steckdose ist es halt etwas schwieriger 
mit dem ausschalten der Verbraucher (Steckdosen-Netzteile). Und wenn du 
so viele Steckernetzteile hast, dann ist es vermutlich nicht zu jedem 
Zeitpunkt notwendig diese zu bestromen.

da würde ich doch eher folgende Lösungen bevorzugen:

eine "automatische" Steckdosenleiste (welche anhand des Stromverbrauch 
des Masters die Slaves zuschaltet) oder

eine per Funk abschaltbare Steckdosenleiste (um nicht unter den Tisch zu 
krabbeln um den "dicken" Schalter umzulegen)


PS: Mehrfach-Steckdosenleisten kann man auch Aufputz an der Wand 
befestigen. Wenn dich das Kabelspagetthi stört: Aufrollen und mit 
Blumen-Bindedraht festzurren.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei man an so einem aufgerolltem Kabel keine Staubsauger, Heizlüfter 
oder andere größeren Verbraucher anschließen sollte.

Autor: Blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm, wäre es dann nicht sinnvoller die "Wandwarzen" eben doch mit einer 
Mehrfachsteckdose hinter den Schrank zu legen - meinetwegen abschaltbar 
oder Master-Slave!

Ich selbst hab im Esszimmer eine 5-er Steckdose und jedesmal wenn ich in 
die Ecke schaue störe ich mich daran weil das Teil so rießig ist!
Bei der nächsten Renovierung kommt da maximal eine 2er Dose rein, der 
Rest wird entfernt und zugegipst!

Es sieht doch nicht schön aus wenn man Steckdosen am laufendem Meter in 
der Wand hat, dann doch lieber eine Mehrfachsteckdose hinter dem Schrank 
wo es keinem auffällt!?

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
8421 wrote:
> Da eine Sicherung mit 10A abgesichert ist

Aber wer sichert dann die Sicherungen der Sicherungen?

Autor: Mr. Unwichtig (nomis3000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Sry meinte in Reihe verschalten so ^^
>Hoffe Ihr versteht was ich meine.

Jaja ich versteh schon, 10 in Reihe geschaltete Steckdosen ergäben 
beispielsweise 2300Volt. Grandioser Gedanke.

Nein im Ernst: Zu viele Steckdosen in der Wand würden mich auch stören.

Autor: Stefan Helmert (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte doch die Netzteile so bauen, dass hinten wieder eine 
Steckdose drauf ist, da kann man dann das nächste Netzteil rein stecken 
usw.

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was viel geiler wäre: Eine Mehrfachsteckdose mit eingebautem Netzteil.

Ausgangsspannung: Schienen mit 5, 9 und 12 Volt. Damit kannst du schon 
90 % der Steckernetzteile wegschmeißen.

Wenn sich das mit miniUSB für alle durchsetzt (was wirklich geil wäre), 
brauchste nur noch 5 Volt.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider unterscheiden sich die Netzteile nicht nur in Spannung sondern 
auch bei den Steckern.

Ich habe das bei mir so gelöst, in dem ich eine 3m Verlängerung in der 
mitte mit einem Schalter versehen habe. In der Verlängerung steckt eine 
Mehrfachsteckdose. So kann ich bequem von vorne alles auf einmal 
schalten und habe keinen Standbyverbrauch.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.