www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Steuerung für Schrittmotor mit Positionierung - Controller


Autor: Bat R. (batkrach)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen!

Für eine Automationsanwendung bin auf der Suche nach einer Steuerung für 
Schrittmotoren, die eine Positionierfunktiontion unterstützt.
Leider kann ich bei dieser Anwendung keine Takt/Ricktung-Steuerung 
nehmen, da ich Rechnerleistung unbedingt sparen muss. Die Idee ist die 
Steuerung nur die Zielposition oder Triggersignal über RS485 o.a. 
Schnittstelle mitzuteilen (leider kommen RS232 und USB nicht in Frage) 
und, dass der Motor bis zur Zielposition ohne weiteres gefahren wird.
Die Geschwindigkeit und die Beschleunigung sollten irgendwie einstellbar 
sein.

Nanotec und Trinamic haben solche Lösungen. Sie sind aber etwas zu teuer 
für mein Budget. Kennt ihr günstigere alternativen?

Vielen Dank in Voraus!

Bat

Autor: Manchmal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Leider kann ich bei dieser Anwendung keine Takt/Ricktung-Steuerung
nehmen, da ich Rechnerleistung unbedingt sparen muss.

Das ist ja nun wirklich was triviales. Aus ner position und einem 
Regelalgorithmus einen ( Dir/Step )Motor ansteuern. Ein ATTiny2313 fuer 
90 cents ist zu teuer ?

Autor: Bat R. (batkrach)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Manchmal,

Es handelt sich hier nicht um eine private Anwendung, sondern um eine 
Anwendung in Industrieautomation. Deswegen darf ich nichts basteln. 
Außerdem bin ich Maschinenbauer und kein Elektrotechniker, was die Sache 
etwas schrieriger macht.
Die Steuerungen von Nanotec und Trinamics kosten über 180€ (!) und das 
ist viel Geld.
Es muss eine günstige (fertige) Steuerung geben die eine Positionierung 
unterstütz...

Bat

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Anwendung in Industrieautomation. Deswegen darf ich nichts basteln.

Dieser Satz widerspricht sich mit dem folgendem:

> Die Steuerungen von N. und T. kosten über 180€ (!) und das ist viel Geld.

Deutlich unter 200€ wirst du kaum kommen, egal ob mit oder ohne 
Gebastel.

Autor: Manchmal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
180 Euro... da kommt man mit einem Gebastel auch nicht hin sobald man 
die Stunde ungleich Null kostet.

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
180 Teuro und alles fertig? Nimm es, du wirst es nicht viel billiger 
bauen, es sei denn du arbeitest umsonst. Habe sowas letztes Jahr gebaut, 
ähm gebastelt, aber ein SMC11 und ein ordentlicher Motor von Nanotec 
kosten auch schon über 100 Euro. Die Softwarestunden will ich lieber 
nicht nachzählen weil da hatt ich mich doch total verschätzt. Die 
Software im nachhinein ist recht unscheinbar, aber ehe sie es ist....
Ob ich das so einfach rausrücken möchte? Glaube eher nicht.
Übrigens es muss nicht immer zwangsläufig RS485 sein, mein Zeugs läuft 
mit
RS232 auf 115 KBaud in der Stromversorgung und da war noch kein 
Aussetzer.
Ansonsten solltest du mal die Werker hören, die machen dich rund wie 
einen
Buslenker.

Viel Erfolg, Uwe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.