www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Feedback Kompensation von Schaltreglern


Autor: Tüddel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gemeinde,

ich habe gerade eine Wissenslücke bei mir entdeckt - nun möchte ich 
diese Schließen ;)

Also ich habe vor, einen "PULSE-WIDTH-MODULATION CONTROL CIRCUIT" (Copy 
& Paste - ist sonst zu schwer zu tippen) als LED-Treiber umzubauen. Er 
soll aus 24V mir später 0,7A bei ca. 22V Ausgangsspannung liefern und 
bei 300kHz arbeiten. - soweit so gut.

Jetzt bin ich mir aber absolut unsicher, was die Kompensation des 
Feedbacks angeht - noch was sie bewirkt. Mein Aufbau besteht 
normalerweise aus einem Shunt (0,22 Ohm) und einen Opamp, der mir die 
Spannung über dem Shunt bei dem gewünschten Strom auf das Level meines 
Feedbacks anhebt. In diesem Zweig will ich jetzt ja mit Absicht nicht 
etwa noch ein RC-Glieg einbringen, damit der Regler schnell bei 
Über.-Unterstrom gegenregeln kann.

Aber was mache ich jetzt mit der Kompensation des Reglers?
Der Regler hat im Feedbackeingang einen Komperator (ich denke das ist 
überall so) dessen Ausgang (der des Komparators) auch wieder als "COMP" 
auf ein Pin des Reglers gelegt wurde. Kann ich diesen einfach offen 
lassen oder muss ich diesen hochohmig anbinden - und was bewirkt dieser?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltplan der Schaltung?
PULSE-WIDTH-MODULATION CONTROL CIRCUIT welcher Typ?
Datenblatt schaun!

Autor: Tüddel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.utc-ic.com/spec/TL5001.pdf

^^ dieser jenige welcher ;)

Autor: Peter Hoppe (peterhoppe59)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

schwieriges Thema:(
Hinter dem FB-Pin sitzt kein Komparator sondern der Fehlerverstärker. 
Der COMP-Pin steht auch nicht für comparator sondern für compensation. 
Der Fehlerverstärker verstärkt die Differenz zwischen Sollwert und 
Istwert, so dass der Regler den Fehler ausregeln kann.
In derartigen rückgekoppelten Systemen treten Phasenverschiebungen auf. 
Das kann dazu führen, dass das System schwingt, oder nur sehr schlecht 
regelt. Das Kompensationsnetzwerk soll den Phasen-Frequenzgang so 
manipulieren, das ein optimales Verhaten erreicht wird.
Am besten richtest Du dich bei der Dimensionierung nach den 
Herstellerabgaben.

Peter

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das könnte dich interessieren:
"Flyback Current Mode Loop Compensation Design Worksheet"

http://www.onsemi.com/pub/Collateral/FLYBACK%20AUTO.ZIP


Gruß -
Abdul

Autor: Tüddel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Peter Hoppe

Was mache ich den in meinem speziellen Fall (die Spannung über einem 
Shunt mit einem Opamp auf des Feedbacklevel anheben um den Strom zu 
regeln) mit der Kompensation?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will nicht sagen, dass es unmöglich ist, die Kompensation trotz der 
OP-Schaltung zu realisieren, aber sicher wird das etwas komplizierter?!
Falls Du die Möglichkeit hast, dann versuche doch einen Regler 
einzusetzen, der speziell auf Stromregelung bzw. LEDs ausgelegt ist. 
Zetex hat solche Dinger z.B.

Autor: Tüddel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe immer bedenken, wenn ich so nem kleinem SOT223 (o.ä.) bis zu 
20W abverlangen möchte!!!
Die PWM-Controller haben den Charm, das ich mein P-Fet selber je nach 
Applikation wählen könnte.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.