www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Conrad Alarmmodul GX 106


Autor: Tins (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe ein Alarmmodul GX 106 von Conrad. Ich möchte damit unter 
anderem eine Temperatur in einem Raum überwachen: Das heisst. Wenn es in 
dem Raum über 25°C warm wird, brauche ich eine Meldung per SMS. Ich habe 
jetzt einen Temperaturfühler passend zum Modul an T1 angeschlossen. 
Brauche ich zwei Temperaturfühler? Oder wie kann ich das hinbekommen. 
Normalerweise müsste das mit einer Bereichsmessung gehe, aber da wird 
keine SMS ausgelöst. Es geht nur über die Diff Messung.

Kann mir jemand helfen?

Gruß Tins

Autor: Tins (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe es selbst geschafft. Ich habe den Tempfühler einfach auf den 
zweiten Eingang gelegt. Jetzt kann ich einen max Wert einstellen und 
dann bekomm ich eine SMS. Aber in der Anleitung steht, dass bei einem 
Fühler der T1 gewählt werden muss. Was ein Käse.

Gruß

Autor: Robby K. (elektrofuzzy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das funktioniert sowohl bei T1 als auch bei T2. Kannst ja im 
Statusmonitor sehen: wenn bei T1 bzw. T2 ein „sinnvoller“ Wert angezeigt 
wird, dann funktioniert der Sensor.

Innerhalb welchem Bereich schwankt Deine Temperatur? Was hast Du als 
Sollwert eingetragen? Weit weiniger als +25°C?

Was unbedingt zu beachten ist:
Wegen der Möglichkeit mit dem GX106 eine bzw. zwei Heizungsregelungen zu 
realisieren, ist die Grenzwertüberwachung beider Temperaturfühler direkt 
an die 4 roten Alarmausgangs-LEDs/-Relais (TMP1 bis TMP4) gekoppelt! Das 
heißt, eine Überschreitung (z. B. > +25°C an T1) wird nur dann per SMS 
gemeldet, wenn die passende LED (TMP2) bei Überschreitung der Temperatur 
NICHT leuchtet. Um die Bedingung zu erfüllen, muß der Sollwert (z. B. 
+20°C) nach einer vorherigen Grenzwertverletzung erst wieder 
untererschritten worden sein (was dann die LED zurücksetzt. Das nennt 
man Hysterese).

Im Klartext:
Wenn Sollwert = +20°C und Maximalwert = +25°C, dann wird bei +26°C genau 
1 x eine SMS gesendet! Pendelt die Temperatur danach immer zwischen z. 
B. +22°C und +30°C, dann wird bei +26°C KEINE SMS mehr gesendet, weil 
der Sollwert zuvor NICHT unterschritten wurde (+19°C) und somit die LED 
TMP2 (oder TMP4 bei Verwendung des T2-Eingangs) immer noch leuchtet.

Achtung:
Maximalwert = Sollwert ist erlaubt, kann aber wegen der dann faktisch 
nicht vorhandenen Schalthysterese unter Umständen viele viele Alarm-SMS 
auslösen. Wenn man nur eine Grenzwertverletzung, z. B. „nach oben“, 
überwachen will, dann setzt man den Sollwert 1°C tiefer als den 
Maximalwert. Bei Grenzwertunterschreitung gilt dann analog dazu: 
Sollwert = Minimalwert + 1°C.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.