www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik einfacher Dämmerungsschalter


Autor: Keine Ahnung (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe ein kleines Problem und leider keine Ahnung. Im Anhang ist ein 
Dämmerungsschalter, der zwei Relais (normales und Reed-Relais) mit einem 
benötigten Spulenstrom von insgesamt ca. 80mA ansteuern soll.
Der Fotowiderstand hat bei Dunkelheit einen Widerstand von 4,5k und bei 
der gewünschten Helligkeit 1,5k (oder etwas weniger).
Laut Datenblatt hat der BC546B ein h_fe von 150 bei dem geringsten I_c.
Stelle ich den Spannungssteiler Ph1 - R1 so ein, dass U_R1 = 2,5V ist, 
müsste R1=1,3k sein.
Laut http://www.mikrocontroller.net/articles/Basiswiderstand sollte 
I_b=0,53mA betragen. Weiter soll sich daraus ein R2 (R_b) von 3,4k 
ergeben.
Leider passt das nicht. Was mache ich falsch?

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hast du die Schaltung wie gezeichnet aufgebaut?
Schau mal ob Emitter und Kollektor richtig angeschlossen sind.

MfG   Rainer

Autor: Keine Ahnung (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sollte passen. Ist denn die Vorgehensweise korrekt?

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das sollte passen.

Dein Transistor im Schaltplan ist definitv verkehrtherum.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Das sollte passen.

>Dein Transistor im Schaltplan ist definitv verkehrtherum.

BC546 ist laut Google ein NPN, gezeichnet hast du einen PNP - also passt 
wirklich nichts!

Nimm einen BC556 (wenn schon PNP) oder tausche C und E. Ich würde das 
Relais auch im Kollektorkreis unterbringen.

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn man pedantisch ist, sollte man sich die verlustleistungen anschaun:
LDRs altern schneller, wenn sie dauernd von einem strom durchflossen 
werden.
auch beim schalttransistor musst du aufpassen. wenn der eben genau nicht 
"schaltet", sondern im linearen bereich arbeitet, kann das relais - 
dessen anzugsspannung geringer als die nennspannung ist - bereits 
leiten. der transistor verbrädt dann gern mal einige 100mW.

ansonsten sollte deine schaltung, wenn du das mit dem transistor noch 
behebst, funktionieren.
Relais mit Logik ansteuern

wenn du sie verbessern willst, versuchs mit einem komparator.

Autor: Keine Ahnung (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Antworten. Dann werde ich morgen nochmal die Beschaltung 
überprüfen. Evtl. habe ich einfach nur den Transistor falsch herum 
eingezeichnet.
Ich melde mich dann nochmal.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Zeit betreibst du den NPN Transistor im Inversbetrieb. Geht auch, 
bringt aber kaum Stromverstärkung. Der Relais wird wahrscheinlich nicht 
schalten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.