www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mikrocontroller-Grafikkarte


Autor: Stefan Helmert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

gibt es eigendlich so etwas wie eine Grafikkarte für Mikrocontroller?
D.h. etwas, das man ansteuern kann wie einen SRAM, wobei der Inhalt
aber auf einen SVGA- oder Video-Ausgang ausgegeben wird, an denen man
Computermonitor oder Fernseher anstecken kann.

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan,

es gab mal ein Projekt in der Elektor anfang der 80er für einen Z80.
Mal sehen ob ich das entsprechende Heft noch finde.

Ansonsten sollte es auch relativ einfach möglich sein, alte VGA/CGA
Karten im 8-Bit Modus zu betreiben. Bezüglich der möglichen Farbanzahl
und Auflösung musst du allerdings arge Abstriche machen. Bei 256 Farben
und 640x480 ist das Ende der Fahnenstange bei 8-Bit GraKa's erreicht.

Gruß,
Werner

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das einzige das ich kenne sind Controller für (Farb) LCDs, TFTs usw.
Manche davon verfügen über einen Composite Ausgang um einen TV oder
Monitor anzuschließen.

Wenn man Ahnung von Low Level Programmierung einer normalen ISA
Grafikkarte hat, dann könnte man diese auch verwenden. Enweder man
nimmt die Standart Modi (z.B. 640x480@75Hz) oder man programmiert die
Grafikkarte auf 800x600@50Hz Interlaced um, und steuert damit einen TV
an. Wie man das macht, keine Ahnung, aber es geht...

Eine Grafikkarte habe ich schon umprogrammiert (am PC), aber mir fehlt
die Initialisierungssquenz, damit die Grafikkarte erstmal anfängt zu
arbeiten...
Außerdem habe ich keine Ahnung wie man Daten an die Grafikkarte sendet.
Im PC wird ein Teil des Speichers der Grafikkarte in den normalen
Adressbereich des Arbeitsspeichers eingefügt, aber wie das genau
abläuft, keine Ahnung.

Ich habe zwar einige Anleitungen, aber die sind alle PC bezogen und
setzen voraus, das die Grafikkarte bereits läuft.

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann eine 16 bit Karte problemlos mit 8 bit betreiben. Habe ich mal
versehentlich gemacht, als ich eine 16bit ISA Karte in einen 8bit Slot
gesteckt habe. 256 Farben, 1024x768 bei 75Hz sollten für den Anfang
reichen...

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch ein paar Infos:
http://osdev.neopages.net/FreeVGA/home.htm
8bit Modus geht bei allen VGA Karten. 16bit ist schneller, aber nicht
zwingend:
http://www.embeddedlogic.com/TH99/v/P-R/54634.htm

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.