www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Conrad-Bausatz "universeller Temperatursensor"


Autor: Nadine Sauer (rettungsmaus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und guten Abend...

Hat schonmal jemand von Euch den Bausatz "191055-62" vom großen C 
bestellt und damit einen Erfolg erzielen können? Der BS stammt 
ursprünglich von Velleman aus Belgien.

Ich habe das Teil an meine C-Control AD[1] angeschlossen und mit die 
Temperatur anzeigen lassen. Vorher hatte ich natürlich noch die Formel 
eingegeben, die Velleman dazu angibt.

Temperatur-Ausgabe in Basic eingetippt. Fertig.
Soweit hat auch alles geklappt.

Allerdings ändert der Anzeigewert seine Größe fortlaufend um maximale 
Werte.
Ich würde verstehen, wenn der Wert um ein, zwei Schritte nach oben oder 
unten ausbrechen würde. Aber um Zehner-Potenzen...?

Die Schaltung liegt auf dem Arbeitsplatz und ist keinen größeren 
Temperatur-Schwankungen ausgesetzt.

Ich hoffe, von Euch kann mir jemand einen Denkanstoß geben.
Danke schon mal an dieser Stelle

Nadine

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich liegt es am Programmm.
Kann es sein, dass du den ADC etwas falsch im Programm ansprichst?
Wenn sich die Anzeige in großen Schritten ändert wertest du vielleicht 
das falsche Byte des ADC aus.
C-Control kenne ich nur aus Zeiten, als es noch ein 68HC11-Controller 
war...

Autor: Nadine Sauer (rettungsmaus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo STK500-Besitzer...

Du meinst, den AD-Port? Nee, da lässt die C-Control nicht viel 
Spielraum, etwas falsch zu machen. Den Port habe ich richtig zugeordnet. 
Hatte auch den Port schon gewechselt, um das ausschliessen zu können.
Dankeschön für Deinen Tip.

LG, Nadine

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast keinen Quellcode angegeben, daher dieser Tipp:

Du kannst deine C-Control-Software auch prüfen, indem du statt des 
Temperatursensors ein z.B. 10 KOhm Potentiometer an den ADC Eingang 
anschliesst (Schleifer zum Portpin, Kontakte an der Schleiferbahn zu 5V 
und zu GND). Beim (langsamen) Verstellen des Schleifers sollte der 
Temperaturbereich gleichmäßig durchlaufen werden.

Du hast keinen Schaltplan angegeben, daher diese Tipps:

Es reicht nicht, nur den ADC Anschluss herzustellen. Es muss auch GND 
zwischen dem Velleman K-8067 und dem C-Control-Board verbunden werden!

Du kannst auch die ausgegebene (übergebene) Spannung von K-8067 ohne 
Anschluss an das C-Control mit einem Spannungsmesser (Multimeter) 
messen. Messpunkte sind der Ausgabeanschluss und GND. Nach deiner 
Schilderung der Umgebung sollte das ein ziemlich konstanter Wert sein.

Autor: Nadine Sauer (rettungsmaus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan...

Du hast Recht, ich war ziemlich geizig mit Infos... SORRY, das kommt 
nicht wieder vor! ;-)

Natürlich danke ich Dir für Deine Tipps. Die Sache mit dem Poti werde 
ich gleich mal testen. Warum kommt man auf solche Lösungen selbst nicht?

Einangenehmes Wochenende wünscht
Nadine

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.