www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf vorstellungsgespräch bei der iav


Autor: iboxp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi leute,

ich wollt mal fragen wie ein Vorstellungsgespräch bei der IAV so ist 
welche fragen werden so gestellt,dass ist mein erstes 
Vorstellungsgespräch und ich weiß nicht wie ich mich vorbereiten soll.

zur info ist ein praktikum.

ich würde mich freuen wenn der ein oder andere mir eine Antwort 
schreibt.

Danke

Autor: Berlin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achte auf deinen Dresscode, die sind da sehr Konservativ !

Autor: Mitarbeiter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem Dresscode usw. hängt sehr von demjenigen ab,
der zum Einstellungsgespräch eingeladen hat.
An welchem Standort stellst du dich denn vor? In welchem Bereich?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es bei der IAV derzeit keinen Einstellungsstopp?

Autor: Besserwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laß' den Scheiß. Bewerbe dich bei einer richtigen Firma.

Autor: Arbeitssuchender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Laß' den Scheiß. Bewerbe dich bei einer richtigen Firma.
Warum?

Autor: iboxp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich stelle mich in Berlin vor.Im bereich der Informatik.

Autor: der peterle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Laß' den Scheiß. Bewerbe dich bei einer richtigen Firma.
> Warum?
Es gibt keine richtigen Grund, es ist hier in diesem Bereich des Forums
so üblich, dass Arbeitgeber generell das Böse sind. Bei Anfragen nach
einer bestimmten Firma, ist diese gerade das absolut abgrundtief Böse
und auch berühmt für seine Inkompetenz...

Autor: Arbeitsuchender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...Und WARUM ist das keine richtige Firma. Habe mich auch grade beworben 
allerdings in GF/WOB.
Scheint sehr interessant: Grosser Laden, viele Kunden, stetiges 
Wachstum, Haustarifvertrag...

Autor: insider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lol stetiges wachstum, die fallen jetzt genauso ins loch wie der Rest 
der Automobilindustrie

Autor: sad (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bisher ist vom Loch nichts zu spüren. Ich arbeite in GF und kann 
berichten, dass viele Abteilungen deutlich unterbesetzt sind und man 
nicht selten in Arbeit erstickt. Der neu angebaute Büroflügel ist zwar 
riesig, bietet dennoch nicht genug Platz sämtliche Mitarbeiter aus den 
"Behelfscontainern" zu holen. Aber ich denke spurlos wird man die 
Wirtschaftskrise auch nicht überstehen können...

Autor: ups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, die Fragen die da gestellt werden sind genauso hirnlos und
dumm wie bei allen anderen auch. Verhalte dich natürlich, schmier
deinem Gesprächspartner Honig ums Maul und "Weiß ich nicht, bin aber
anpassungsfähig" als Auswegzitat sollten genügen. Wenn du einen
Hänger hast oder zu lange für eine Antwort benötigs biste
wahrscheinlich schnell raus aus der Auswahl (Falls es eine Auswahl
gibt). Längerfristig kannste ein Bewerbertraining machen wo einem
dieser Quatsch eingetrichtert wird. Diese ganze Mache dient nur dazu
das der Bewerber sein Anspruchsdenken vergisst und der Personaler
die Gesprächsführung behält.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<b>"zur info ist ein praktikum."</b>

Autor: josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wor wir gerade beim Thema sind.

Hatte jemand bei National Instruments in München schonmal ein 
Bewerbungsgespräch??

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir sind nicht beim Thema. IAV  war hier das Thema. Und glaubst du dass 
Leute die NI genauer kennen in einen Thread gucken, der da 
"Vorstellungsgespräcg bei IAV " heißt gucken???

Autor: josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was Klaus damit sagen möchte: Man kappert normalerweise keine fremden 
Threads, um da eine neue, andere Frage anzuhängen, die gar nicht zum 
Subject passt, sondern macht einen eigenen Thread auf.

Autor: Galenus ein Reisender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo  iboxp,
wichtig ist ob du vielleicht einen Schnuppertag machen kannst bei der 
Firma. Dinge wie z.B. Hygiene und medizinische Probleme in der Firma. Ob 
es ein Firmenticket gibt. Welche Weiterbildungsmöglichkeiten die Firma 
intern und extern bietet. Bücher, Kurse... Bei der Vorbereitung ist oft 
die Webseite der Firma von Vorteil. Einfach mal die ganze Webseite 
runterladen und analysieren. z.B. gab es damals mal Webspider für die 
Analyse. Mal während des Schnuppertages die neuen Mitarbeiter befragen 
ob sie wieder in der Firma anfangen würden.

Autor: Arbeitsuchender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ein dummer Beitrag. Er will nur ein Praktikum machen, da ist 
wichtig, ob die Aufgabe interessant ist

Autor: peterguy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hallo,
>
> wor wir gerade beim Thema sind.
>
> Hatte jemand bei National Instruments in München schonmal ein
> Bewerbungsgespräch??

Jup, hatte ich schon. War zwar nur fürs Praxissemester, aber vllt. 
hilfts dir ja trotzdem weiter. Mein Gespräch hatte ich damals nicht, wie 
eigentlich üblich, mit dem eigentlichen Abteilungsleiter, sondern mit 
einem der Teamleiter. Das ganze war sehr locker und freundlich. Es 
wurden ein paar Fragen zu allgemeiner Messtechnik gestellt und geschaut, 
ob man sich vernünftig ausdrücken kann. Habe das Praxissemester dann 
auch bei NI gemacht.

Falls du dich auf eine Festanstellug als Ingenieur bewerben solltest 
musst du natürlich mit ein wenig mehr Fragen und Tests rechnen. Was ich 
so mitbekommen habe, bekommt man wohl einen Artikel/ Unterlagen zu 
einenm Fachthema und soll in ein paar Minuten einen Vortrag ausarbeiten 
und vortragen.
Das Ganze macht in soweit auch Sinn, als daß man als Application 
Engineer viel Kundenkontakt hat (Telefon-/Email-/Vorort-support und 
Schulungen).

Ansonsten kann ich nur sagen, daß es die Leute bei NI sehr offen, 
unternehmungslustig und umgänglich sind. War ne gute Zeit da unten!

Autor: josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo peterguy,

genau, bei mir würde es sich um eine Festanstellung handeln.
Die Position hört sich sehr interessant an, vor allem, da ich auch gerne 
Kontakt mit Kunden habe.

Kannst Du vielleicht noch etwas genaueres zu dem Thema 
Bewerbungsgespräch sagen, denn die nette Dame meinte, dass es dort auch 
zu einem technischen Test kommen wird. Werden dort auch 
Englischkenntnisse geprüft?

Ich möchte mich einfach optimal darauf vorbereiten, daher wäre es super, 
wenn Du mir vielleicht noch ein paar Hinweise geben könntest.

Autor: patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Josef,

Ich habe auch das Praxissemester bei NI gemacht. Sogar zur gleichen Zeit 
wie der Peterguy.

Bei mir lief es ein bisschen anders, ich hatte das Vorstellungsgespräch 
beim Abteilungsleiter in München.
Das Klima war auch sehr angenehm und ich bekam einen Bogen mit ca. 6 
Seiten vorgelegt. Hauptsächlich fragen zur Elektrotechnik 
(Digitaltechnik, Grundlagen, Mathematik....). Aber im Grunde nicht 
wirklich schwer zu beantworten.
Die letzten zwei Seiten waren dann englischer Text mit Fragen.
Musste erst die Fragen beantworten und dann den Text übersetzen, was 
eigentlich auch kein Problem war, habe die Stelle ja bekommen ;-)))

Denke das es bei einer Festanstellung wahrscheinlich anspruchsvoller 
sein wird.

Aber auch ich kann nur positiv von National Instruments berichten, 
besonders klasse fand ich mittwochs das Grillen und Fussball spielen im 
Westpark.

Hoffe ich konnte Dir ein bisschen weiterhelfen.

Gruss
Patrick

Autor: peterguy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Buche, bist du's?
Ist ja lustig wie klein die Welt ist ;-)

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Josef,

Ich habe mich auch als Praktikant bei NI beworben.
Wie lange hat es bei dir gedauert bis du zum Vorstellungsgespraech 
angeladen wirst ?
Wann hast du dein Vorstellungsgespraech ?

Hallo Patrick und Peterguy,
Danke fuer die Infos...

Wie sind die Fragen gestellt :

1-Mit Antwort zum ankreuzen wie in Fuehreschein oder man muss selber 
rechnen.

2-Wieviel Zeit hat man ungefaehr um Fragen zu beantworten.

3-Grundlage der E-Technik wird bei mir kein Problem sein hoffe ich...
  Aber Mathe Schon :((((((
  Was zum beispiel wird da im Mathe gefragt ?
    3.1 Integralrechnungen ?
    3.2 Fouriertransformationen ?

Danke fuer Eure Antworte.

Ulrich

Autor: peterguy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Vorstellungsgespräch wurde ziemlich kurzfristig anberaumt. Abends 
die Bewerbung per Mail abgeschickt (mit Adresse eines Mitbewerbers im 
Anschreiben - wie peinlich...), morgens früh den Fehler bemerkt und noch 
schnell das richtig Anschreiben hinterhergeschickt. Mittags dann der 
Anruf, ob ich nächste Woche Zeit hätte. Ging also richtig fix.

Wie schon geschrieben, bei mir gab es keinen schriftlichen Test an sich, 
sondern es wurden eher Schaltungen der Messtechnik abgefragt.

Ich kann mir nicht vorstellen, daß Fragen zu Fourier oder 
Integralrechnung kommen, weil das überhaupt keinen Bezug zur Stelle 
hätte.

Was aber gut sein kann, daß solange nachgebohrt wird, bis man nicht mehr 
weiter weiß. Damit wird geschaut, wie man in solchen Fällen reagiert. 
Dann einfach ganz ruhig bleiben á la "Das weiß ich jetzt nicht 
auswendig, werde mich aber informieren und Sie umgehend zurückrufen"

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Josef,
Wie ist dein Vorstellungsgespraech abgelaufen ?

Autor: elleth (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe nächste woche ein vorstellungsgespräch in münchen bei ni und 
habe schon voll angst davor, was in dem test alles dran kommen könnte. 
kann mir da jemand behilflich sein?

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
elleth schrieb:
> ich habe nächste woche ein vorstellungsgespräch in münchen bei ni und
> habe schon voll angst davor, was in dem test alles dran kommen könnte.
> kann mir da jemand behilflich sein?

NI soll wohl National Instruments sein?

Autor: Manni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

bei mir ists nächste Woche so weit. Ich stelle mich bei National 
Instruments in München vor. Kann mir einer Tipps zu den Themen im 
Vorstellungsgespräch nennen?

Gruß, Manni

Autor: Anita B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

hattet Ihr mittlerweile euer Vorstellungsgespräch?
Ging es bei euch auch von 9.00 Uhr - 15.00 Uhr?

Ich habe diese Woche ein Gespräch und ich habe schon richtig bammel 
davor, vorallem weil es so lange geht.
Ich frage mich was die wohl alles verlangen und Fragen könnten.

Könnt ihr von euren Gesprächen erzählen?
Habt ihr euch in- und auswendig mit NI auskennen müssen?!


Grüßle

Beitrag #2599925 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Keule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute !

Ich hatte bisher weder bei NI noch bei IAV ein VG. Aber aus meiner 
begrenzten Erfahrung von VGs kann ich nur sagen, dass es man sich als 
Vorbereitung am besten mal vorstellen sollte, man würde auf der anderen 
Seite des Tischs sitzen. Das erledigt häufig die meisten Fragen.

Meistens stellen sich erstmal die Gesprächspartner vor und anschließend 
muss man sich selbst vorstellen (Lebenslauf wiederholen).

In der Regel wollen Sie dann was von der Diplom-/Bachelor-/Masterarbeit 
wissen, selbst bei einigen Jahren Berufserfahrung habe ich die Erfahrung 
gemacht dennoch häufig danach gefragt zu werden. Eine Schande dann, wenn 
man das Thema nicht aus dem FF beherrscht.

Häufig kommen dann noch die Alibifragen der Personaler wie:

"Was sind Ihre Stärken / Schwächen" - Selbsteinschätzung

Oder Rollenspiele wie "Mal angenommen wir treffen uns im Aufzug zum 
Vorstandsmeeting und ich soll dem Vorstand erklären, warum gerade Sie 
besonders gut für diese Firma sind. Sie haben die Aufzugfahrt Zeit mich 
davon zu überzeugen."

Gelegentlich wird man tatsächlich auch mal nach Fachwissen gefragt.

Ansonsten immer locker flockig aus der Hüfte und ganz wichtig, Schwächen 
auch offen zugeben können wenn es sich nicht vermeiden lässt. Meist ist 
jemand der ganz offen und ehrlich sagt "Weiß ich nicht so genau." besser 
als jemand der sich um Kopf und Kragen redet.

Das mit dem Rollenspiel habe ich beim letzten Bewerbungsgespräch 
übrigens mal umgedreht und sozusagen dem Chef ein Rollenspiel 
vorgeschlagen. Obs guten Eindruck hinterlassen hat weiß ich noch nicht, 
Angebot oder Absage kommt er nächste Woche.

Kleiner Tipp am Rande: Das Vorstellungsgespräch ist ja auch dazu da, 
damit man selbst die Firma ein wenig kennenlernt. Wenn also im VG nur 
Trottel sitzen würde ich mir es nochmal überlegen, ob ich da wirklich 
hin will.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi! Falls sich noch jemand für diese Threas interessiert!!

Hatte bereits Gespräche bei der IAV (Dipl. Ing.).

Vorweg ein paar Sätze dazu, was bei man bei JEDEM Gespräch, egal in 
welcher Firma man dieses hat, wissen sollte.


Infos über die Stelle und der Firma muss ich ja nicht mehr erzählen, 
sollte jeder wissen.Wichtig ist es, dass man seinen eigenen Lebenslauf 
vollständig beherscht..dazu gehören selbstverständlich auch alle Lücken 
etc.. Falls ihr iregendwelche Schlagwörter wie z.B. "ich bin motiviert" 
erwähnt, dann macht euch vorher gedanken über ein aussagekräftiges 
Beispiel...ohne eins nennen zu können, sitzt man dann doch wie vom Blitz 
getroffen da und kann nicht antworten (je nachdem wie "cool" und spontan 
man selber ist)!

Speziell bei der IAV habe ich die Erfahrungen gemacht, dass einem eine 
Menge fachliche Fragen gestellt werden. Das persönlcihe stand dort 
LEIDER meiner Meinung nach sehr im Hintergrund. Bei anderen Firmen war 
das bisher anders rum. Es wurden viele technische Grundlagen über das 
Aufgabengebiet der Stellenausschreibung, aber auch fachliche Fragen zum 
Studium...also was haben Sie in "dieser" Vorlesung gelernt etc. 
gestellt. Auch das weiterbohren, wenn man eine Frage nicht genau 
beantworten kann, haben sie dort sehr gerne gemacht. Naja, und sein 
Diplomthema sollte man selbstverständlich immer wissen, das kommt eig. 
immer.

Also, was ich damit sagen möchte ist, dass ihr euch auf jeden Fall 
fachlich sehr gut vorberieten solltet, wenn ihr ein Gespräch bei der IAV 
haben solltet. Dies geht allerdings nur aus meinen persönlichen 
Erfahrungen am Standort Gifhorn hervor...!

Autor: Iavler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:

> Speziell bei der IAV habe ich die Erfahrungen gemacht, dass einem eine
> Menge fachliche Fragen gestellt werden. Das persönlcihe stand dort
> LEIDER meiner Meinung nach sehr im Hintergrund.

Kann ich als ehemaliger Bewerber in München nicht teilen. Mein 
Bewerbungsgespräch verlief sehr locker und alles andere als gezwungen.
Ich hab mir direkt am Empfang einen Flyer geschnappt und bevor ein 
Frage-Antwort-Spielchen hätte starten können, einfach ein bisschen über 
die Themengebiete und aktuelle Projekte rumgeplappert. Ich würde einfach 
sagen, es hat 100%ig gepasst.

Generell kann ich nur empfehlen sich mit den Unternehmenszahlen, 
Projekten und am VG teilnehmenden Personen vertraut zu machen. 
Abteilungsleiter oder Doktoranden hinterlassen immer Spuren im Netz!

Andererseits kann die beste Vorbereitung versagen, wenn einem ein 
Arschloch gegenüber sitzt. Dann hilft nur gute Miene zum böse Spiel! 
Wenn man aber so erstmal einen bzw. ein paar Arbeitsverträge in der 
Tasche hat, wendet sich das Spiel und du kannst selektieren! :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.