www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Netzteil schnelle große Lastwechsel


Autor: Felix Nachname (time2ride)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Hintergrund: Ich möchte mittels PWM high Power LEDs dimmen. Die LEDs 
ziehen 700mA. Es sollen insgesamt 5 der LEDs mit PWM wersorgt werden 
können -> Worst Case sind das Lastwechsel von 3.5A. Bei einer Frequenz 
von 125Hz

Jetzt die Frage zum Netzteil:
Kann ein normales ATX PC Netzteil Lastwechsel in der Größenordnung 
verkraften?
Oder welches NT kann so was?
Bei Reichelt gibt es auch von Meanwell Open-Frame Netzteile, sind die 
evtl. besser geeignet? (wen es interessiert: Art.Nr: SNT MW100-12)

Man kann auch ein NT ausgangsseitig mit einem dicken Puffer Elko 
asustatten, aber das sollte nur im Notfall eine Losung sein.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Felix C. (time2ride)

>können -> Worst Case sind das Lastwechsel von 3.5A. Bei einer Frequenz
>von 125Hz

>Jetzt die Frage zum Netzteil:
>Kann ein normales ATX PC Netzteil Lastwechsel in der Größenordnung
>verkraften?

Ja.

>Oder welches NT kann so was?

die meisten.

>Man kann auch ein NT ausgangsseitig mit einem dicken Puffer Elko
>asustatten, aber das sollte nur im Notfall eine Losung sein.

Das sollte man nur tun, wenn man GENAU weiss was man tut. Den einige 
(Schalt)netzteile reagieren giftig auf zuviel Kapazität am Ausgang.

MFG
Falk

Autor: Neugieriger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Falk,
> Den einige (Schalt)netzteile reagieren giftig auf zuviel Kapazität am
> Ausgang.


Warum ist das so?

Autor: Felix Nachname (time2ride)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, Danke!

>>Man kann auch ein NT ausgangsseitig mit einem dicken Puffer Elko
>>asustatten, aber das sollte nur im Notfall eine Losung sein.
>
> Das sollte man nur tun, wenn man GENAU weiss was man tut. Den einige
> (Schalt)netzteile reagieren giftig auf zuviel Kapazität am Ausgang.

Ja, deswegen nur im Notfall, weil dann beim Einschalten der Elko 
kontrolliert aufgeladen werden müsste und das wieder mehr 
Schaltungsaufwand wäre.

EDIT:
@Neugieriger Gast:
Weil in einen ungeladenen Elko ein Großer Strom fließt, bis er voll ist 
und den Strom muss das NT liefern.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.