www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Hardlinks im FAT-Filesystem


Autor: ME (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Wenn ich richtig informiert bin gibt es in den FAT-Filesystemen (FAT12, 
FAT16, FAT32) keine sog. Hardlinks wie in POSIX-Betriebssystemen oder in 
NTFS.

Meine Frage wäre nun: Was passiert wenn ich manuell (d.h. mit einem 
Hexeditor) schlicht einen zweiten Verzeichniseintrag erstelle der auf 
eine bereits vorhandene Datei zeigt (d.h. genauer gesagt auf den 
gleichen Anfangs-Cluster)?

Kann DOS/Windows mit sowas umgehen?
Oder ist das evtl. sogar gefährlich?
(Ich würd das selbstverständlich nur auf einem experimentell genutzten 
Datenträger tun und nicht mit wichtigen Daten oder einem Systemlaufwerk)

Hat das bereits jemand mal versucht?

Gruss
ME

PS: Die Frage stelle ich nur aus Interesse an der Materie. Es geht nicht 
darum, irgend einen Zweck zu erreichen.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja das geht ohne Probleme, aber checkdisk wird es finden.

Autor: ME (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, dann werde ich das heute Abend mal ausprobieren.

Was passiert, wenn ich eine der beiden Hardlinks lösche? Im Gegensatz zu 
unixoiden OS, merkt sich DOS/Win ja die Anzahl Hardlinks, die auf eine 
Datei zeigen nicht.

Ich würde daher annehmen, dass dann alle Hardlinks nicht mehr 
funktionieren - resp. nur noch solange, bis der Speicherplatz nicht per 
Zufall überschrieben wird.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was passiert, wenn ich eine der beiden Hardlinks lösche?
> Ich würde daher annehmen, dass dann alle Hardlinks nicht mehr
> funktionieren - resp. nur noch solange, bis der Speicherplatz nicht per
> Zufall überschrieben wird.
davon würde ich auch ausgehen, als nächstes Problem könnte auch defrag 
sein, der auch die links zerstören kann.
Ach würde ich davon abraten in die Datei reinzuschreiben, ich würde 
nicht 100% davon ausgehen das der Dateianfang im gleichen Sektor bleibt. 
Wenn überhaupt macht soetwas nur auf einen Readonly speicher sinn. (So 
etwas wird bei einigen CDs vom MS gemacht und platz zu sparen)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Oder ist das evtl. sogar gefährlich?

Das ist gefährlich, sobald einer der Verzeichniseinträge gelöscht 
wird, wird sofort auch die damit assoziierte Datei gelöscht und die 
anderen Einträge weisen auf nicht mehr verwendeten Plattenplatz.

Solange sichergestellt ist, daß das ein nur-lese-Medium ist (wie von 
Peter angesprochen), geht das, aber davon abgesehen solltest Du das 
besser sein lassen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.