www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Belasteten Spannungsteiler berechnen


Autor: Max (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich bräuchte mal Hilfe zur Berechnung eines belasteten Spannungsteilers.

Gegeben:
Uges = 1.4V
U2 = 1.0V
Rges = 75Ohm
RL = 75Ohm

Gesucht:
R1
R2

Wer kann mir helfen?

Danke schonmal,
Max

: Verschoben durch Moderator
Autor: Bascomfehler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erst I berechnen.
Dann IL berechnen.
Dann I2 berechnen.
Und dann mit den Spannungen zusammen die Widerstände.

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, aber ich schaffs irgendwie nicht.

Vielleicht kann mir jemand anhand einer Formel oder Beispiels helfen.

Max

Autor: EGS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(u2/u)=((R2*RL)/(R1*(R2+RL)+R2*RL))

Einsetzen Umstellen Spass haben ;)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was schaffst du daran nicht?
Lothar hat dir doch schon den Weg gezeigt!

Du kennst Uges und du kennst Rges
Daraus rechnest du I aus

Weiters kennst du U2 und du kennst RL
Daraus errechnest du IL

Jetzt muss aber I = I1 = I2 + IL sein
Also kannst du aus I und IL das I2 errechnen.

Und es muss Uges = U1 + U2 sein
Du kennst Uges und U2 und kannst damit U1 ermitteln

Jetzt kennst du alle Spannungen und alle Ströme und kannst
alle Widerstände berechnen.

Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
U = R * I
Uges = U1 + U2 = U1 + UL
Rges wird angenommen als R1 + ( R2 || RL )
Iges = I1 = I2 + IL

Autor: EGS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ertmal ist dir zusätzlich noch U1 bekannt (Ug-U2=U1). Dann kannst 
du aus Ug/Rg=Ig berechnen.

Danach machst du dich an IL=U2/RL

Somit kannst du auch schon Ir2 errechen: Ir2=Ig-IL

Jetzt ist der Ret nur noch pillepalle:

R1=U1/Ig (R1 wird dvom gesamten Strom durchflossen)
R2=U2/I2

Bitte und fertsch ich hab Feierabend und fahr jetzt nach Hause.

Autor: EGS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls ich mich iwie vertan habt ruhig anmerken, aber sachlich bleiben 
(nicht sächlich)

bb

Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab grade eh nix zu tun und Langeweile:

Iges = Uges / Rges = 1,4V / 75 Ohm = 18,7mA
U1 = Uges - U2 = 1,4V - 1,0 V = 0,4V
R1 = U1 / Iges = 0,4V / 18,7mA = 21,4 Ohm
R2 || RL = Rges - R1 = 75 Ohm - 21,4 Ohm = 53,6 Ohm
R2 = 1/(1/(R2 || RL) - 1/RL) = 1/(1/53,6 Ohm - 1/75 Ohm) = 187,8 Ohm

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Vielen Dank für die Hilfe. Habe es selber ebenfalls durchgerechnet und 
bin auf das gleiche Ergebnis gekommen.

Danke.

Max

Autor: panduit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

ich weiß der beitrag liegt schon einige Jahre zurück, dennoch habe ich 
eine Frage dazu:

ich kann alles nach vollziehen bis auf das letzte mit R2

Tim T. schrieb:
> R2 || RL = Rges - R1 = 75 Ohm - 21,4 Ohm = 53,6 Ohm
> R2 = 1/(1/(R2 || RL) - 1/RL) = 1/(1/53,6 Ohm - 1/75 Ohm) = 187,8 Ohm



warum wird da R2 zweimal berechnet?

und was haben diese ||  striche zu bedeuten??

danke schon in vorraus und noch einen schönen 2. Weihnachtstag

Autor: Eagle_Layouter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
|| entspricht parallel.

Bsp.: R2 || Rges -> gesprochen: R2 parallel zu Rges

Schau dir die Formeln genau an. Dann siehst du dass R2 nur einmal 
berechnet wird.

Autor: urmel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
panduit schrieb:
> warum wird da R2 zweimal berechnet?

wird es nicht weil dieses

> und was haben diese ||  striche zu bedeuten??

Parallelschaltung bedeutet. R2 || RL entspricht also Parallelwiderstand 
von R2 und RL.

Autor: panduit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das heißt dann also

nur noch zum verständnis für mich


R2 und RL parralel geschaltet haben zusammen 53,6 Ohm (ersatzwiderstand)

weil das quasi übrig bleibt wenn wenn ich
Rges - R1 = (75 Ohm -21,4 Ohm) = R2 parralel RL nehme (ersatzwiderstand) 
(53,6 Ohm)

und aus dem ersatzwiderstand und RL rechne ich dann über die Leitwerte 
R2 aus ?


R2 = 1/(1/(ersatzwiderstand) - 1/RL) = 1/(1/53,6 Ohm - 1/75 Ohm) = 187,8 
Ohm

oder ?


danke schon mal

Autor: LostInMusic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, genau :-)

Du weißt, dass diese beiden Gleichungen gelten:
wobei der Operator "‖" definiert ist als:
Weil U2, Uges und Rges gegeben sind, kannst Du aus (1) RL‖R2 berechnen:
RL‖R2 = (1 V)/(1.4 V) * 75 Ω = 53.57 Ω

Damit kennst Du wegen (2) auch sofort R1:
R1 = Rges - RL‖R2 = 75 Ω - 53.57 Ω = 21.43 Ω

Und um jetzt noch R2 klarzumachen brauchst Du die "‖"-Definition:
R2 = 1/(1/(RL‖R2) - 1/RL) = 187.48 Ω

Wie Du siehst sind auch alle drei Gleichungen an der Lösung beteiligt.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LostInMusic schrieb:
> wobei der Operator "‖" definiert ist als:

Oder um den Doppelbruch weg zu bekommen:

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.