www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Piezo-Druckkopf Analyse Spannungsfehler


Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe hier vor mir einen defekten Tintenstrahdrucker von Brother, 
welcher mit einem berühmten "machine error 41" sein Leben ausgehaucht 
hat.

laut Fehlerliste hat das meistens folgende Ursache:

The error message "machine error 41" appears if the head drive voltage 
drops from the high to the low level in an abnormally short period. The 
source of the problem is either the head/carriage unit or power supply 
PCB
--> possible causes: [..] Pizeelectric ceramic actuator defective 
(cracks or rare short)

Defekte (Grund) Spannungsversorgung des Netzteils kann ich so gut wie 
ausschließen.

Die Beschaltung der Kopf-Spannungsversorgung ist wie folgt:

"irgendein" Pin vom steuernden Controller gibt ca. 10 sek nach dem 
einschalten 3,3V auf einen NPN Transistor, welcher wiederum einen 
Schaltregler L5973D "enabled". Der macht aus ankommenden 30 V des 
Netzteils für ca. 1 Sekunde ca. 22 V am "out" Pin 1. Die 
Ausgangsspannung geht dann über Flachbandkabel und (direkt im 
Kopfschlitten) gestützt durch einen Kondensator 220uF/35V zum Piezo. 
Danach wird der error 41 signalisiert.


Was ich noch nicht gemacht habe, ist die weitere Verschaltung des L5973D 
zu ermitteln, um z.B. zu prüfen, ob die ca. 22V "korrekt" sind, bzw zu 
ermitteln, wie die in der Fehlerbeschreibung erwähnte 
Spannungs(Abfall)Messung erfolgt.

Ich hab auch noch nicht den Stützkondensator ausgemessen, denn 
rausgeprökeln möchte ich ihn nicht (der ist ziemlich hübsch 
eingekleistert). Ich könnte ihn aber wahrscheinlich noch ausmessen wenn 
ich alles unnötige leitungstechnisch "abklemme".




Was ich mich frage ist nun (vielleicht hat jemand passende Antworten)

- wie hoch ist denn wohl die "typische" Spannung eines Piezo-Aktors in 
solch einem Kopf? Klingt 22V glaubwürdig?

- Wieso kann man aus einem zu schnellen Spannungsabfall auf einen 
defekten Piezo schließen? Was wäre das elektrische Prinzip dahinter?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.