www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic widerstandswürfel


Autor: daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Wenn man einen Würfel(8-Ecken) hat, und je ein Ohm zwischen
2 Ecken sitzt, wie gross ist dann der Widerstand quer über
die Hauptdiagonale?

Viele Grüsse, daniel

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toll, abgeschieben hast du die Aufgabe schonmal. Bravo. Nun musst du sie 
nur noch lösen.

Autor: daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in der Tat habe ich sie gelöst. bei mir kommt 1/2 Ohm heraus.
ich habe es nicht erwähnt, damit ich niemand mit einem ergebnis
"vorbelaste" .. und damit jeder unabhängig sie lösen kann.

Gelöst habe ich das nicht auf dem papier, ich habe dymola mit
einigen gleichungen gefüttert. Will mister klaus auch die
entsprechende simulation dazu sehen?

ich spiele etwas mit dem gedanken, ein grösseres gitter aufzustellen
um den widerstandseffekt eines festkörpers zu simulieren.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab 5/6 Ohm raus. Und auf dem Papier gelöst ;)

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zeichne mal den würfel sauber 2dimensional auf und beschrifte die kanten 
mit 1-12. dann mach daraus ein schaltplan zwischen den diagonalen enden 
A und B. schreibe dir bei jedem widerstand die nummer der kante hinzu. 
bei der sich ergebenden schaltung siehst du, dass von A und B je 3 
widerstände abgehen und in der mitte 6 widerstände sind. nun musst du 
wissen, dass du einen spannungsteiler vorliegen hast und knoten mit 
gleichem potential zusammenfassen kannst. also kannst du die 3 knoten 
hinter den widerständen, die von A abgehen, zusammenfassen, ergibt dann 
1/3R, ebenso die 3 knoten hinter den resis von B. dazwischen hast du 
dann 6 widerstände parallel. ergibt glatte 5/6R.

und lass den krams mit computern. ich nehme an, dass du 1. semester et 
studierst, oder in der ausbildung bist, da darf man sowas auch gerne von 
hand lösen.

Autor: U. K. (rauchendesdope)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich komm auf 0,8333 Ohm

habs fast genau so gemacht wie nemon

Autor: daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab jetzt mal durchgezogen und es kommt auch 5/6 raus.
Der Tipp mit den Knoten auf dem selben Potential war gut, danke.
Werde später meinen Fehler in den Gleichungen für die Simulation suchen.

Sollen wir als nächstes einen Tetraeder uns vorknöpfen? :)
Oder den da ..
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Do...

grüsse, daniel

Autor: Phil J. (sunflower_seed)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Güte.
Physikhausaufgaben.
Liebe Lehrer:
Nimmt mal nen paar ungewöhnlichere Messpunkte oder Pyramiden oder 
sonstwas statt Quadraten.
Da steht die Lösung dann nicht tausenfach im Netz.

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei allem Respekt, aber: 1. Semester Elektrotechnik?

Autor: satt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber Phil,

"Nimmt mal nen paar ungewöhnlichere Messpunkte..."

Wie wäre es stattdessen mit:

"Nehmt mal 'n paar ungewöhnlichere Messpunkte..."

Autor: Hubertus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ..ungewöhnlichere..

Lässt sich Ungewöhnlich bzw. ungewöhnliche ins ungewöhnlichere steigern?

Klar, im Kölner Platt geht das, aber Hochdeutsch?

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mr.chip wrote:
> Bei allem Respekt, aber: 1. Semester Elektrotechnik?

war bei uns an der uni im 1. semester eine der ersten aufgaben in der 
gruppenübung. danach sollte man es aber auch verinnerlicht haben

Autor: satt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hubertus: warum nicht, ungewöhnlich ist ein adektiv, ungewöhnlicher, am 
ungewöhnlichsten. Sicher nicht oft verwendet, aber ich seh da kein 
Problem. :)

Autor: Micky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Prinzip geht es um das "nen" :-)

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
löten und messen
bevor man sich ewig verrechnet

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.