www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ansatz gesucht: Webautomation Gewächshaus


Autor: R. R. (zontahk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich bräuchte einen Ansatz um folgendes zu realisieren. Ich möchte ein 
Gewächshaus in meinem Garten über ein Webinterface fernsteuern.
Im Gewächshaus sind zwei 400 Watt Lampen installiert, eine 
Bewässerungsanlage (Pumpe und Gartenschlauch :)), ein Ventilator und 
eine Abluftanlage.

Diese Funktionen möchte ich über das Webinterface realisieren:

 1)Webcam, um vom Büro meine Anlage zu bewundern
 2)Zeitschaltuhr einstellen um die beiden Lampen zu steuern
 3)Zeitschaltuhr einstellen für den Ventilator
 4)Zeitschaltuhr für die Bewässerung einstellen
 5)Über einen Temperaturfühler die Abluftanlage regeln. Die Drehzahl des 
6)Abluftventilators steuern (Parameter sollen über das Webinterface 
gesetzt werden)
 7) Notaus der Anlage über das Webinterface

Ich habe etliche Seiten und Foren studiert: 
http://www.mikrocontroller.net/, http://www.cczwei.de/ (ATM 18 Projekt), 
http://www.cc2net.de/ (c-control), http://ulrichradig.de/ (Webmodul) und 
einige andere. Leider bin ich nicht so der Held in Microelektronik, kann 
aber ganz gut programmieren.

Ich finde einfach keinen Ansatz meine Anforderung zu realisieren. Ich 
hab mir auch schon ein Starterboard von Uli gekauft und wild drauf los 
gelötet. Irgendwie ist das alles nix :(. Mir würde es sehr helfen, wenn 
mir wer eine Hardwarekonfiguration posten könnte mit der ich oben 
genannte Anforderungen lösen kann. Es muss nicht die Lowcost Lösung sein 
(Empfehlungen nehme ich trotzdem gerne entgegen, hähähä). Mir ist es 
wichtiger ein stabiles, erweiterbares System zu betreiben.

Ich hab mir erstmal das Buch von mikrocontroller.net schenken lassen -> 
Lean Web Automation in der Praxis :)

Danke schön für Eure Anregungen :)

Autor: Jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaub man sollte nicht fragen welches Gewächs zu anbauen willst, 
oder?

Autor: conner0414 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß genau was du vorhast.... und ich verurteil dich dafür nicht!


Zum Thema:

Dieses Projekt hier könnte man meiner Meinung nach leicht für deine 
Zwecke umbaun: [[Steuerung und Regelung eines Raums mit dem 
AVR-Webserver]]


mfg und viel Erfolg und Glück^^
conner0414

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Buch Lean Web Automation ist das Papier nicht Wert auf dem es 
gedruckt wurde.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast den CO2 Sensor vergessen.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei dem Stromverbrauch der Lampen fällt ein Alt-PC a la Pentium 3 mit 
Linux/Apache/Perl o.ä. kaum ins Gewicht und macht vieles einfacher, wenn 
du Programmieren kannst, die Anschaffungskosten liegen sowieso unter 
denen eines passenden uC-Boards.

Dazu kämen
http://www.raphnet.net/electronique/usbtenki/index_en.php für div. 
Sensoren

http://www.obdev.at/products/avrusb/powerswitch.html für Schaltausgänge

http://andreas.goelzer.de/usbmot , wobei man irgendwie aus der PWM eine 
Drehzahlsteuerung für den Ventilator machen müsste, wenn selbiger einen 
230V-Motor hat, ein 24V=-Lüfter wäre einfach zu steuern.

Autor: Beginy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solch ein Projekt würde ich mit "Profilab Expert" von 
www.abacom-online.de
lösen. Prima Software: Alles drin, alles dran . Web- Server, Schaltuhren 
usw. !

Gruß
Beginy

Autor: R. R. (zontahk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
vielen Dank für breite Palette an Anregungen. Ich seh jetzt ein wenig 
hoffnungsvoller in die Zukunft :).

Autor: Denis G: (denis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin,
könne dir für Dein Vorhaben ein Zutrittskontrollsystem mit LAN-zugriff 
anbieten, hört sich zwar etwas komisch an, aber das könnte fast (keine 
alalogen Werte übermitteln) alles was du willst. Incl. 
Kammera/Zeit/Kalendersteuerung.
Und Du könntest damit sogar per aufs Händy benachtichtigt werden wenn 
jemand Dein Gewächshaus aufbricht/betritt ;)

hier mal ein link als übersicht: 
http://www.iav-tech.de/prospekte/smartONE2_Systemb...

oder Herstellerseite www.smartone.info

Autor: Andreas Gölzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe für unsere Schildkröten so etwas ähnliches gebaut: 
Kameraüberwachung, Temperaturüberwachung mit Webinterface und 
Temperatur- und Lichtregelung, die allerdings vollautomatisch ohne 
Webinterface.

Die Überwachung kannst du dir auf http://ttc.goelzer.de resp. 
http://mobile.ttc.goelzer.de ansehen.

Realisiert ist es etwa wie folgt, ist alles sehr unordentlich, deshalb 
hab ich die Projektbeschreibung auch nie veröffentlicht:
- Im Schildkrötenhaus(prinzipiell auch ein gewächshaus) sind ein paar 
ds18s20 temperatursensoren, wasserfest verpackt und alles, ferner ein 
paar von der garage aus geschaltete steckdosen, und zur kühlung bei zu 
hohen temperaturen im sommer mechanische automatische fensteröffner.
- In der garage nimmt dann ein Avr die Temperaturdaten entgegen, gleicht 
sie mit internen Tabellen(Tages/Jahreszeit durch dcf-77) ab, und 
schaltet die Steckdosen(die an Heizmatten und Lichter angeschlossen 
sind) entsprechend. Ausserdem ist noch ein Display dran, und er sendet 
Daten über Relaisstellungen/Temperaturen über eine serielle Leitung 
weiter.
- die seriellen Daten werden über eine weitere platine mit avr/enc28j60 
an einen externen server weitergereicht, der alles in eine Datenbank 
schreibt und das Webinterface bietet.
- Die Kamera ist eine normale IP-Aussenkamera (leider deutlich teurer 
als eine Webcam, aber läuft problemlos in eis und hitze), die die Daten 
per ftp hochlädt oder auch direkt abgefragt werden kann.

Wenn du dazu Platinenlayouts oder Firmware willst, schreib mir einfach.
Generell rate ich dir aber dazu, es anders zu machen:
- Schliess Temperatursensoren und eine Relaiskarte an einen Miniserver 
in der garage an, und regel alles von dem. Mit cgi oder php hast du sehr 
einfach ein Webinterface, mit dem avr dauert alles deutlich länger.

Wie Tom schon geschrieben hat, bei Dir fällt ein PC kaum ins Gewicht, 
und er macht vieles einfacher.

Autor: R. R. (zontahk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Lösung mit dem Rechner wird wohl mein Favorit. Ich habe die letzte 
Woche mit löten verbracht und als ich den Aparillo dann angeschlossen 
habe, gabs erstmal ne Rauchwolke :). Shitte!

Heute habe ich folgendes gefunden:
http://www.golem.de/0903/65917.html

Das könnte was geben. Ich verfolge jetzt erstmal die Ansätze von Tom und 
Andreas. Danke für die Tipps.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.