www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USb zu LPT Konverter


Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
nach langem fange ich wieder mit der AVR-Prgrammierung an, und musste 
mit Schrecken feststellen, dass mein Rechner ja gar kein parallelen 
Anschluss mehr hat und ich meinen damals selbst gebastelten 
Parallel-ISP-ler garnicht mehr nutzen kann.
Habe auch schon hie im Forum gelesen, dass der usb2lpt Konverter von 
reichelt nicht funktioniert.
AK USB 102
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=4;GROUP=C6992...

Gibt es irgendeinen anderen Konverter der dies kann?
Oder kennt jemand von euch einen einfachen USB Adpater zum Programmieren 
eines Atmega8 bzw. Atmega16? Auf jeden Fall sollte der nicht selbst 
einen Atmega benötigen (wie z. B. der USBasp), ich brauch ja den Adapter 
um ihn zu programmieren, also das klassische Henne-Ei-Problem ... .

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ibt es irgendeinen anderen Konverter der dies kann?

Nein. Die Parallelen Adapter gehen nicht.
Das liegt daran, dass diese einen USB-Druckerport unter Windows 
simulieren. Die alten Parallelport Programmierer wollen aber die 
Leitungen als klassische Ein- AUsgänge schalten. Das passt nicht.

Hab ich selbst erlebt.


Die einzige Chance die du hast, ist einen ISP-Programmer zu kaufen, der 
mit einer seriellen, bzw USB Schnittstelle ausgestattet ist. Dort werden 
Kommandos übertragen und der ISP setzt diese dann in die 
µC-Steuerleitungen um.
Ich wüde dir zu dem raten:
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=4;GROUP=A38;G...

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke,
wie sieht das mit dem unter Linux aus? Hat schon irgendjemand 
Erfahrungen damit? Im Datenblatt ist nichts zu finden oder wird keine 
Treiber benötigt?
Habe bei Olimex diesen hier gefunden: 
http://www.olimex.com/dev/avr-isp500.html
Hat jemand schon Erfahrungen damit? Wie sieht's aus mit PonyProg?

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ärger dich nicht mit schlechten Halblösungen rum. Such dir einen 
USB-Programmer, der zum AVRISP MK2 kompatibel ist (bzw. eben das 
Original). Beim Eigenbau wird sich hier im Forum sicherlich jemand 
finden, der das Henne-Ei-Problem durch Programmierung des ersten 
Controllers löst... Im Notfall kann man mit Ponyprog und einer sehr 
einfachen Schaltung einen Programmer für den seriellen Port basteln, der 
auch mit manchen USB-Seriel-Wandler tut.

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nein. Die Parallelen Adapter gehen nicht.
> Das liegt daran, dass diese einen USB-Druckerport unter Windows
> simulieren. Die alten Parallelport Programmierer wollen aber die
> Leitungen als klassische Ein- AUsgänge schalten. Das passt nicht.
Evtl. könnte es damit 
http://www-user.tu-chemnitz.de/~heha/bastelecke/Ru... 
gehen. Zumindest behaupten die, dass jede Hardware damit funktioniert - 
ich habe es nicht probiert.

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...ein PCMCIA-LPT modul sollte ein vollwertiges Parallelport zur 
Verfügung stellen. Für die gleiche Knete kannste Dir aber auch ein 
JTAG-ICE clone kaufen und hast damit vernünftiges source-level 
debugging, IMHO...

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kannst auch einfach das USB AVR Lab nehmen
http://www.ullihome.de/index.php/Hauptseite#USB_AVR-Lab

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.