www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software selbstgebautes Fritzbox-Kabel - forward error correction sehr hoch


Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mir vorhin ein neues Anschlusskabel für meine Fritzbox 7170 
gebastelt ...

Urspr. sah die Verkabelung folgendermaßen aus:

TAE-Dose -> Kabel ca. 4 Meter ungeschirmt auf nächste TAE-Dose -> 
normales Fritz-DSL-Kabel (ungeschirmt) ca. 4 Meter


Nun dachte ich mir, dass es mit geschirmtem und durchgängigem Kabel 
besser gehen sollte. Also habe ich mir ein 10m Patchkabel genommen und 
an ein Ende einen TAE-Stecker gebastelt. Funktioniert soweit auch sehr 
gut, nur ist der "forward error corretion" Zähler quasi am rasen ...

In einer Stunde hat der jetzt ca. 330.000 fehler korrigiert ... ist das 
noch normal / vertretbar? In der Hilfe der Fritzbox steht, dass diese 
Fehler in der Vermittlungsstelle korrigiert wird.

Das erfreuliche ist, dass ich jetzt in einer Stunde nur EINEN CRC-Fehler 
hatte ... sonst lag das so um die 20-100 schätzungsweise.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sahen denn die Fehlerraten vorher aus? Ohne den Vergleich 
"vorher"/"nachher" sind weitergehende Überlegungen müßig.

Ansonsten solltest Du mal überlegen, was zwischen der Telephondose und 
dem DSLAM als Kabel verbaut ist. Ob da dann noch acht Meter geschirmtes 
Kabel dranhängen, das dürfte den berühmten Kohl nicht fettwerden lassen.

Du solltest allerdings darauf achten, daß die beiden verwendeten Adern 
in Deinem Patchkabel auch ein Pärchen sind, daß sie also miteinander 
verdrillt sind. Das ist der einzige Anspruch, der überhaupt gestellt 
wird.

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe vorhin mal nen vergleich gemacht ... < 1/4 der Rate ...

Adernpaar ist verdrillt ... die Leitung zur vermittlungsstelle müsste 
auch "relativ" neu sein, och glaube das wurde nach der Wende alles neu 
gezogen.


Nach insgesamt 2 Stunden verbunden + Battlefield 2 spielgen (ca. 45 
minuten) ist der wert auf 880.000 gestiegen ...

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber die ist auch nicht geschirmt.

Bist du sicher das du die richtigen Adern erwischt hast?

Autor: R. Max (rmax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und daß die Stecker ordentlich aufgekrimpt sind?

Ich hatte in einem selbstgekrimpten Ethernet-Kabel vor einigen Tagen 
auch einen Wackelkontakt, der durch reine Sichtprüfung nicht zu erkennen 
war.

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein fertig konfektioniertes 10m Kabel gekauft und auf eine 
Seite einen TAE-Stecker gelötet ;)

Richtiges Adernpäärchen habe ich schon erwischt, keine Sorge ;)

Anbei mal ein Bild des Spektrums, SNR ist gerade auf 9 dB abgestürzt ... 
sieht schon sehr komisch aus.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sah das Spektrum denn vorher aus? Die regelmäßigen Einbrüche deuten 
auf Reflexionen durch Fehlanpassung hin. Kontrollier mal deine 
Lötstellen.

Bei einem "häßlichem" Spektrum im oberen Frequenzbereich kann es sich 
übrigens lohnen diesen manuell auszublenden (geht nur mit einer 
Betaversion der Firmware). Das hat bei mir Wunder gewirkt.

Autor: R. Max (rmax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erik D. wrote:

> Ich habe ein fertig konfektioniertes 10m Kabel gekauft und auf eine
> Seite einen TAE-Stecker gelötet ;)

Ich würde mal auf Verdacht 2-3cm abschneiden und das Kabel mit äußerster 
Sorgfalt neu anlöten, um auszuschließen, daß beim ersten Versuch eine 
Ader beschädigt wurde.

Vielleicht hast Du aber auch einfach ein schlechtes Kabel erwischt.

> Richtiges Adernpäärchen habe ich schon erwischt, keine Sorge ;)

Klar, wenn Du am anderen Ende den Stecker dran gelassen hast, würde ja 
bei einem falschen Pärchen oder zwei Adern aus unterschiedlichen Paaren, 
gar nichts gehen.

> Anbei mal ein Bild des Spektrums, SNR ist gerade auf 9 dB abgestürzt ...
> sieht schon sehr komisch aus.

Wie sieht denn das Spektrum mit dem alten Kabel aus?

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normalerweise fällt das Spektrum nahezu linear ab, also die Senke ist 
weg. Das habe ich aber auch mit dem alten Kabel (soweit ich mich 
erinnern kann).

Das scheint hier wohl im Wohnblock (DDR-Plattenbau) am ganzen E-Netz zu 
liegen (vornehms um die Mittags- und Abendbrotzeit).
Dann sinkt die SNR auch von ~14-16 dB auf 10-9 dB ab.

Im Anhang ein Bild mit dem neu gelöteten Kabel, welches ich gerade eben 
gemacht habe (also das Bild, das Kabel ist nocht das Gleiche von 
vorhin).

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch die Tabelle, nach fast 5 Stunden Verbindungszeit.

Ganz unten ist die FEC schon deutlich über 2 Millionen !!

Edit: So, hatte eben nen Verbindungsabbruch ... ich glaube ich baue 
wieder aufs alte Kabel um :(


Update: So, habe das Kabel wieder ausgebaut und vermessen:
Widerstand: 2,45 Ohm / 2,89 Ohm
Kapazität: 0,59 nF

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu guter letzt ein animierter Vergleich zwischen altem und neuem Kabel 
(Spektrum). Ansich siehts mit dem neuen Kabel deutlich besser aus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.