www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Atmel Touch Library


Autor: Epoxyd Harzkleber (fr4)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde gerne die Touch Library von Atmel

http://atmel.com/dyn/products/tools_card.asp?tool_id=4492

unter WINAVR benutzen. Leider sind in der Lib nur irgendwelche IAR-Files 
(*.r90)

Ich finde keine Info wie ich diese Files unter Winavr 
einlinken/einbinden kann. Kennt sich von euch jemand aus?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter Amann wrote:

> Ich finde keine Info wie ich diese Files unter Winavr
> einlinken/einbinden kann. Kennt sich von euch jemand aus?

Geht nicht, ist'n proprietäres Format von IAR.  Selbst, wenn du es
konvertieren könntest, würde dir das nicht viel bringen, da das ABI
des IAR-Compilers sich dramatisch vom AVR-GCC-ABI unterscheidet
(völlig andere Registerbenutzung).

Musst du wohl Atmel nerven, dass sie die Teile auch als relocatable
ELF im AVR-GCC-ABI zur Verfügung stellen.

Autor: Thomas Finke (thomas-hn) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Manual zu der Library steht, dass das File mit in das eigene Projekt 
gelinkt werden muss.
Das *.r90 scheint also wohl ein Objectfile zu sein.
Vielleicht funktioniert es wenn man dieses Objectfile beim WinAVR 
einfach mit reinlinkt.

Sind Objectfiles alle gleich? Oder gibt es da compilerspezifische 
Unterschiede?

Viele Grüße,

Thomas

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Sind Objectfiles alle gleich? Oder gibt es da compilerspezifische
>Unterschiede?

Ja, das geht mit Sicherheit nicht...

Autor: Epoxyd Harzkleber (fr4)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch wrote:
> Dieter Amann wrote:
>
>> Ich finde keine Info wie ich diese Files unter Winavr
>> einlinken/einbinden kann. Kennt sich von euch jemand aus?
>
> Geht nicht, ist'n proprietäres Format von IAR.  Selbst, wenn du es
> konvertieren könntest, würde dir das nicht viel bringen, da das ABI
> des IAR-Compilers sich dramatisch vom AVR-GCC-ABI unterscheidet
> (völlig andere Registerbenutzung).
>
> Musst du wohl Atmel nerven, dass sie die Teile auch als relocatable
> ELF im AVR-GCC-ABI zur Verfügung stellen.

Zur Info: Ich habe mit jemanden von Atmel gesprochen. Es wird wohl eine 
linkbare Datei für GCC in der Zukunft geben.

Autor: Ra Sp (mcfloppy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibts schon aussichten auf eine "freie" version?

lg

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Raphael Specht schrieb:
> gibts schon aussichten auf eine "freie" version?

Meinst du damit Opensource?

Sehr unwahrscheinlich.  Das gesamte knoff-hoff der Firma Quantum
Touch, die Atmel kürzlich gekauft hat, besteht letztlich aus der
Gestaltung der Software, damit man mit möglichst einfacher
Hardware kapazitive Sensoren bauen kann.  Da dürften also recht
viele Mannjahre drin stecken, die sich für den Käufer Atmel ja
erst einmal irgendwie rentieren müssen.

Autor: Dirk P. (mrdata)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dieter,

die Touch-Library gibt es inzwischen auch mit WinAVR Support.
Habe das Ganze gerade mal ausprobiert. Scheint soweit gut zu
funktionieren, nur die Empfindlichkeit der einzelnen Tasten kann
ich irgendwie nicht so einfach über Kapazitäten einstellen.
Hat jemand die gleiche Erfahrung gemacht?

Viele Grüße
Dirk

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe mir das mal angesehen .. weil ich auch mit touch was bauen 
möchte

nachdem mit die atmel touch lib etwas auf den keks ging ...
weil ich irgendwie nicht gleich klargekommen bin ..


habeich das prinzip von Qtouch aufgegriffen und es selbst neu gebastelt
ist vieleicht nicht die schönste methode
aber ich weiß was passiert und woran ich bin ^^

im prinzip wurde dieses thema hier auch schon einige male durchgekaut
und einge sourcen lassen isch auch davon verwenden

einzig die erkennung und empfinglichkeit ist eine tragische und 
schwierige sache

bei 2 tastern und einem rotary mit 4 sensoren ( was eine genauigkeit von 
8stufen ergibt )  ist das ganze 600byte groß

vlt bekommt man es kleiner ... aber ich bin nicht so der optimierer ^^

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.