www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mega128L Problem mit der versorgungsspannung?


Autor: Merlin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich habe ein Problem mit einem Mega128L.
Ich habe mir ein kleines Board erstellt und möchte damit später ein 
GPS-Modul und eine SD-Karte ansteuern. (beide derzeit nicht 
angeschlossen)

In meiner Schaltung wird ein LI-ion Akku von einem Max1551 Geladen, mit 
einem LP3990 erhalte ich dann 3,2v für den Mega.
Der Mega128L soll mit einem 8mhz Quarz laufen.

Nun zu meinem Problem, Wenn ich die Versorgungsspannung messe, sind das 
nicht 3,2v sonder eher 1,7 (bei externem 8 mhz Quarz) wenn die Fuses auf 
den internen 1mhz gestellt sind sind es ca 2,5- 2,7v.
Intern 4 mhz auch nur 1,7v

Habe ich nun den externen Quarz angeschlossen und eingestellt geht die 
Spannung auf 3,2v wenn ich die Leiterbahnen vom Quarz berühre (guter 
fingerdruck)

Der quarz hat 2x 22pf kondensatoren ich habe diese probehalber auch 
entfernt -> kein Unterschied.
Abstand von quarz zum Mega ca 13mm (leitung).
Das layout hänge ich mal an.

Hat jemand eine Idee woran dies liegen kann und vorallem was ich dagegen 
machen kann?

viele Grüße
Merlin

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kondensatoren am Spannungsregler entsprechend bestückt, die Spannung vor 
dem Spannungsregler bleibt konstant? Wie hoch?

Autor: Merlin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, Danke für die Antwort!
Am spannungsregler 2x 100nf kondensatoren.
spannung vor dem spannungsregler 3,8v akku oder 5v NT kein unterschied

Wenn der Ausgang vom Spannungsregler nicht mit dem rest der Schaltung 
verbunden ist stimmt die Ausgangsspannung.

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Strom messen.
Eventuell schwingt der Regler,
Lt. Datenblatt sollte am Eingang 1µ und am Ausgang 0,47µ sein. Diese 
Low-Drop-Regler können sehr empfindlich reagieren.

Autor: Merlin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ich kein oszilloskop habe kann ich nur mit meinem Multimeter messen, 
da verbraucht der Mega128 mit dem Spannungsregler 5,68mA die schwanken 
nicht, wobei das bei dem Multimeter sicher nicht viel zu sagen hat.
ich werde mal andere kondensatoren probieren...

Autor: Merlin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm,
Im Grundverhalten hat sich nichts verändert, wenn ich jetzt allerdings 
anstatt dem Akku das Netzteil (5v) anschliesse und meinen Finger 
aufdrücke sinds 3,6v Ausgangsspannung... das ist ja etwas zu viel...

Ich werde nun den Spannungsregler mal tauschen.

Autor: Merlin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, nun weis ich woran das gelegen hat, es war der Spannungsregler.

Vielen Dank Hubert, ich dachte die ganze Zeit es würde an dem Mega 
liegen, es funktioniert nun übrigens sowohl mit den 0,47µ und 1µ als 
auch mit 2x 100n der Teufel steckt da wohl im detail?

Also vielen Dank nochmal!
Merlin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.