www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Struktogrammgenerator für C-Code gesucht


Autor: 5tefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

Ich bin auf der Suche nach einem Programm für Windows-Betriebssysteme, 
dass mir aus meinen C-Code ein Struktogramm generiert. Struktogramm 
sollte wenn möglich nach Nassi-Shneiderman erstellt werden. Hab schon 
einige gefunden, aber die sind leider recht teuer.

Kennt vielleicht jemmand nen Programm dafür, wenn möglich freeware.


Schonmal Danke im Voraus für eure Hilfe!

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht man den Weg nicht eigentlich andersherum?

Autor: Matthias Nix (vbchaos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts "easycase" noch? Damit ging das. Das Ergebnis war aber eher 
bescheiden und hat ne Menge Arbeit erfordert, das druck- und lesbar zu 
machen. Aber es funktionierte irgendwie :)

Autor: 5tefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Matthias,

Easycase hab ich schonmal probiert, aber des ganze ist dann recht 
Code-abhängig, ich hätt gern was, was man danach besser bearbeiten 
könnt, so dass es codeunabhängig wird.

Bei EasyCase krieg ich z.B. bei einer Verzweigung das "IF" nicht weg.

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lese lieber den Sourcecode, ehrlich. Struktogramme waren so ein feuchter 
Traum der Anfangszeit der Programmiermethoden-Industrie. Danach kamen im 
Laufe der Jahrzehnte tausende andere Diagrammtypen, alle so im Bereich 
lächerlich bis extrem lächerlich (UML Use_Case Diagramme - man 
entschuldige mich kurz, während ich Kotzen muss ...).

Ja, ich weiß, dass Struktogramme noch auf der Programmierer-Hilfsschule 
gelehrt werden. Das ist so eine hilfloses Ritual, getrieben von dem 
Glauben, dass Programmieren reines Handwerk sein, dass man kein Talent 
oder Verständnis dafür benötigt, sondern dass es reicht, fest eingeübte 
Rituale in der vorgegeben Reihenfolge abzufeiern und schon hat man ein 
1A Programm. Nur, wer seinen Sourcecode und seine Algorithmen nicht 
versteht, dem hilft auch kein Diagramm.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hannes Jäger:

Kenn etlich Informatik-Studenten die glauben dass Sie Software in UML 
entwickeln und die Implementierung vom gelernten Programmierer gemacht 
wird. Da wird teilweise von den Profs der irrglauben verbreitet dass 
Programieren "just doing" ist und nix für jemanden mit einem Diplom. ;)

Wenn du dann so einem dein Konzept erklären musst, brauchst du eben 
viele bunte Bildchen, damit es nicht zu Tekkie wird ;)

Autor: 5tefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja Leute, dass ist mir schon alles klar ich halt ja auch nicht allzuviel 
von den Diagramm-zeugs.

Das Programm was ich dokumentieren soll, ist ja auch von mir.

Es handelt sich bei dem Programm um meine Technikerarbeit.

Und den Lehrer gefällst eben wenn ein paar "Bildchen" vom Ablauf des 
Programmes in der Dokumentation drinn sind.

Nur hab ich echt viele Verzweigungen drinnen, und recht groß ist es auch 
noch. Ich bin nur einfach zu faul mich jetzt hinzusetzen und des ganze 
abzumalen.

Daher wäre es eben schön, wenn es was gäbe was dies in ein Diagramm 
umsetzt, und ichs nur noch etwas anpassen müsste.

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> Kenn etlich Informatik-Studenten die glauben dass Sie Software in UML
> entwickeln und die Implementierung vom gelernten Programmierer gemacht
> wird.

Die kenne ich auch. Ich kenne auch die Software die dabei raus kommt. 
Die Software gequirlte Scheiße zu nennen ist noch viel zu höflich.

> Da wird teilweise von den Profs der irrglauben verbreitet dass
> Programieren "just doing" ist und nix für jemanden mit einem Diplom. ;)

Ich weiß. Die deutsche Informatik ist leider aus Mathematik-Fakultäten 
hervorgegangen und holt sich noch heute lieber einen an abstrakten 
Konzepten runter, als sich mit dem Bau anständiger, praxistauglicher 
Software zu beschäftigen. Daher graben gerade Ingenieuren den 
Informatikern im Beruf so gerne das Wasser ab.

Lustig ist, das sich bei den sich ach so fortschrittlichen Informatikern 
diese Arbeitsteilungs-Konzepte aus den 50er Jahren so hartnäckig halten. 
Nicht nur, dass das Konzept veraltet ist, sondern auch, dass ein 
Mitspieler (Tschuldigung, 'Actor' in UML) fehlt: Der ausgebildete 
Programmierer.

Trotz der ganzen Fachinformatiker-Show gibt es keine vernünftige 
Programmierer-Ausbildung in Deutschland. Es gab mal ganz versteckt eine, 
aber die wurde "reformiert". Die MaTAs (Mathematisch-Technische 
Assistenten, schreckliche Berufsbezeichnung) waren richtig gut. Leider 
stellten viele Betriebe in den 90ern diese Ausbildung ein. Der Rest 
dieser Ausbildung firmiert seit 2007 als MATSE (Mathematisch-technische 
Softwareentwickler, noch schrecklichere Berufsbezeichnung) und ist an 
manchen Orten mit einem parallelen Bachelor-Informatikstudium verquirlt. 
So viel zur Arbeitsteilung. Statt die Idee aufzugeben lernen die Leute 
einfach zwei Berufe parallel um sich selbst arbeitsteilen zu können.

> Wenn du dann so einem dein Konzept erklären musst, brauchst du eben
> viele bunte Bildchen, damit es nicht zu Tekkie wird ;)

Dazu hat der Teufel PowerPoint erfunden.

Autor: Meck (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Hammer sind ja Masterabgaenge als Embedded Designer. Frueher konnte 
man nach 20 Jahren Industrie Erfahrung auf Embedded Systemen in 
verschiedenen Industrien annehmen das Thema langsam im Griff zu haben. 
Heute wird der Titel Master-.. 25 jaehrigen Schnoeseln nachgeworfen. Die 
haben natuerlich gar keine Ahnung. Ein junger Master ist also kein 
Master, sondern eine Pfeife.
..hehe..

Autor: Peppino (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich fin EasyCode mit C tiptop

Man muss nicht im 4GL Programmieren. Du kannst also coden, wie Du Dir's 
gewohnt bist und dann reinziehen !

Fein dokumentiert und:
Je breiter das Diagramm ist, desto schneller und Je länger desto 
Spaghetthi.

Ich habs mir per eMule runtergesaugt und brauch's eben zur 
Visualisierung.
Einen feinen //comment dann und wann mal ist immer noch das Beste.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.