www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Laut ERA-Einstufung mehr Gehalt als vorher?


Autor: Katharina E. (nirtak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage.
Ich habe gestern meine ERA-Einstufen erhalten. Dadurch entsteht eine so 
dermassen große Differenz zwischen meinem vorigen Gehalt, und dem 
ERA-Gehalt. Und zwar zu meinen Gunsten :-) (ca. 1.500 EUR Brutto), da 
ich vorher für meinen Job (Controller) viel zu wenig bekommen habe.

Nun meine Frage:
Ab Juli soll nun das ERA-Gehalt (10H) gezahlt werden.
Wird dieses Gehalt dann auch wirklich gleich komplett gezahlt? Ich habe 
gehört, es kann passieren, daß ich dieses Gehalt nicht sofort bekommen 
werde, sondern gestaffelt über mehrere Jahre. Hä?
Das irritiert mich ein wenig.

Kann mir jemand weiterhelfen?

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso fragst du nicht einfach in deiner Personalabteilung nach oder den 
Betriebsrat? Heute ist zwar Samstag, aber da das Geld scheinbar eh erst 
später ausgezahlt wird, sollte es doch Montag möglich sein, eine der 
beiden Anlaufstellen zu befragen.

Autor: Wizz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tach,

evtl. hilft Dir dieser Link:

http://www2.igmetall.de/homepages/era-wissen/file_...

Grüße,

Wizz

Autor: Trafowickler ( ursprünglicher ) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Und zwar zu meinen Gunsten :-) (ca. 1.500 EUR Brutto), "

Kein Problem: Geh zum Personalchef, und behaupte, Du wärst betrogen 
worden.

Wird er bestimmt sofort ganz kulant formlos korrigieren ...

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ganz einfach,

dein Gehalt wird nicht sofort auf die Höhe der ERA-Einstufung angezogen. 
Das wird Stück für Stück jedes Jahr nachgezogen. Auf dem Gehaltszettel 
sieht das dann so aus. Das dein neues ERA-Brutto draufsteht und dann ein 
sog. Anpassungsbetrag wieder abgezogen wird.

Das hat zumindest für dich den Vorteil, dass eventuelle Lohnerhöhungen 
auf das neue ERA-Gehalt angerechnet werden.

Das mit dem Gestaffelten ANpassen hat auch seinen Sinn, denn so ist das 
Unternehmen gegen einen zu großen Anstieg der Gehälter durch 
ERA-Umstellung geschützt.

Aber bei 1500€ zu wenig im Monat, würde ich mich schon mal Fragen, ob du 
dich unter Wert verkauft hast.

Autor: Arbeitsuchender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd, du erzaehlst echt Muell - das ist Arbeitgeber-Argumentation.

ERA hat den Zweck, Gehaelter zu senken. Im Mittel gelingt das den AG 
sehr gut. Das Beispiel von Katrin ist ein echter Gluecksfall.

Gerecht waere es, die Gehaltsaenderungen aller Arbeitnehmer 
aufzusummieren und dann zu entscheiden, ob tatsaechlich eine untragbare 
Mehrbelastung des AG vorliegt.

Die stufenweise Anpassung ist natuerlich ein weiterer Trick der AG...

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sklaven brauchen kleine ungerechtigkeiten, über die sie meckern können. 
dann fallen ihnen die großen nicht auf und alles bleibt beim alten :-)

Autor: Chef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Das Beispiel von Katrin ist ein echter Gluecksfall"
Nein, es ist ein Beispiel dafuer, was fuer einen Unfug das ist, und dass 
es da Gruppen gibt, die per Deklaration einfach ueberbezahlt sind.

Da nenne ich mich doch demnaechst auch gleich Controller

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Arbeitssuchender

So ist es aber, entweder du lebst damit oder ziehst deine persönlichen 
Konsequenzen.

Autor: Chef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Die stufenweise Anpassung ist natuerlich ein weiterer Trick der AG..."
Kannst ja Deine Arbeitsleistung auch "stufenweise anpassen" ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.