www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR32 Grasshopper un SD Karte


Autor: Torsten Labs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich habe seit ein paar Tagen ein funktionierendes Grasshopper Board mit 
einer SD Karte und will auch von der SD Karte booten.

Meine Einstellungen im U-Boot stimmen, das ist schonmal sicher. Ich habe 
auch schon ein paar mal von den Karten booten können, aber seit einiger 
Zeit kann er nicht mehr die Partition lesen.

***Bad Partition*** ist die Fehlermeldung.

Ich habe auch schon mit cfdisk die Partitionstabelle neu geschrieben, 
aber mittlerweile klappt nicht mal mehr das....er sagt immer "Keine 
Partitionstabelle gefunden...mit Null Bytes anfangen?"

Hat jemand eine Ahung von der SD Karten Implementierung im U-boot?? Kann 
es sein das der mir meine SD Karten immer kapputt macht?? Ich habe jetzt 
schon 2 Karten geschossen (1GB und 512MB)....

Viele Grüße

Torsten

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stell sicher, dass du die SD-Karte unter einem Linux-System mit einem 
ext2fs PARTITIONIERST, also nicht nur formatieren!! mkfs funktioniert 
nicht. Ich würde z.B. gparted nehmen.
Danach den build unter Linux auf der Karte entpacken.
Grundsätzlich die Karte nicht unter Spannung ziehen oder stecken. Wenn 
das System läuft, nicht einfach die Spannungsversorgung ausschalten, 
sondern vorher das System mit "halt" runterfahren. Das ist ein 
Betriebssystem, du schaltest ja auch nicht einfach die 
Spannungsversorgung deines Rechners aus, weder bei Windows, noch bei 
Linux, sondern fährst das Betriebssystem vorher runter.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich hab auch schon eine SD Karte mit dem Grasshopper kaputt gemacht. 
Konnte lesend und schreibend drauf zugreifen, auch bei größeren Dateien 
( > 50 MB). Nun bekomme ich beim Zugriff auf die Karte den bestimmten 
Blöcken den Fehler, dass sie nicht mehr gelesen werden können. Andere 
sind lesbar und beschreibbar. Kann das daran liegen, dass ich die Karte 
unter Spannung? Würde es denn gehen, wenn man die Karte mit umount 
aushängt, dann die Versorgungsspannung zu Slot trennt und danach die 
Karte wechselt? Oder sollte der Grasshopper beim Wechseln immer aus 
sein?

Viele Grüße,
Daniel

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das obige gilt wohl nur, wenn du auch von der SD-Karte das 
Betriebssystem bootest.
Wenn du nur die Karte gemounted hast, dürfte es reichen sie zu 
unmounten. um sie dann aus dem Slot zu ziehen bzw. eine neue Karte zu 
stecken.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.