www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Analoger Ausgang am AVR


Autor: rob19 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich würde gerne wissen ob man am AVR (wir verwenden einen At-Mega8) 
irgendwie eine Spannung am Ausgang steuern kann. Ich baue einen 
Bandpassfilter mit dem man die Bandbreite über eine Gleichspannung 
einstellen kann.

Ich benötige dabei zb: 1V; 1,3V; 1,8V; 2V; 2,8V; ......

Ich weiß, dass der AVR keinen Analogen Ausgang hat, doch kennt 
irgendjemand eine Möglichkeit wie das mit einem Zusatzchip oder so etwas 
in der Art Funktionieren Könnte?

Für Hilfe wäre ich echt dankbar..

LG

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stichwort: pwm
siehe: avr tutorial

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder Zusatzchip DAC (=Digital-Analog-Converter) an einen Port hängen.

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PWM mit nachgeschaltetem Tiefpass, oder eben externer DAC Chip, ads 
hängt vor allem davon ab, wie genau, in welcher Auflösung und wie 
schnell du das ganze brauchst.

Wenn z.B. 8 Bit Auflösung reichen, kann man das ganz schick mit PWM und 
Tiefpass danach machen, aber mehr als 3000 Werte die Sekunde würde ich 
nicht erwarten. (Maximale PWM Frequenz bei 16MHz sind 62,5kHz jetzt 
einfach reichlich geschätzter Tiefpass mit 1/10 Grenzfrequenz um auch 
ein Sauberes Signal zu bekommen. Und dann noch etwas Luft nach oben, 
weil der Tiefpass 1. Ordnung bei der Grenzfrequenz ja schon 3dB Dämpfung 
hat.

Autor: willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R-2R netzwerk wär auch ne möglcihkeit wenn noch genug pins frei sind

Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Neben der Möglichkeit das mit ner PWM zu machen würde sich in deinem 
Fall (wenige Abstufungen) eventuell ein Widerstandsnetzwerk als DAC 
anbieten.

Beispiel aus dem Tutorial: 
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-GCC-Tu...

Autor: Joachim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eventuell wäre auch ein Aufbau mit nem LM317 möglich (einstellbarer 
Spannungsregler). Da brauchste dann nur ein paar mehr Pins. Steht in der 
Application Note im Datenblatt von ST, Seite 15. Aber aufpassen, in dem 
Datenblatt stimmen irgendwo die Anschlußbezeichnungen mit den 
Anschlußnummer nicht überein.

VG,
Joachim

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder so..Widerstände 10 und 20 KOhm. Die Leitungen am 74LS138 als CS 
benutzen und WRITE erzeugen

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok war undeutlich..hier nochmal

Autor: Christian Erker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso schmeisst du beim µC nicht den 74138 und 7414 weg und erzeugst die 
Enable-Signale direkt?

An einer CPU mit Adress+Datenbus würde es anders aussehen, ja.

Gruß,
Christian

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weil die Schaltung (bei mir ist sie auf Lochraster gestrickt) bzw. 
Platine füe Erweiterungen offen bleiben soll und für jede Peri. ein 
Enable wird ein bissel viel dann. Von daher der 138
Soll ja auch nur als Anregung dienen. Die umsetzung bleibt da jedem 
selber überlassen. Der wichtige Teil ist ja nunmal die DA umsetzung mit 
R2R.

Autor: GAST (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der wichtige Teil ist ja nunmal die DA umsetzung mit
R2R.

Darum heißt das Ding auch AD-Wandler?

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
och manno.. AD steht für alles Digital :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.