www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Suche Stromlaufplan zu Makita DC1470


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat jemand den Stromlaufplan zu dem Ladegerät Makita DC1470 oder hat 
jemand ein Idee wo ich den bekommen könnte?
Vielen Dank.

: Verschoben durch Admin
Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, aber was ist denn das Problem?

Klaus.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Gerät hat ein Schaltnetzteil zur Kleinspannungserzeugung. Der 
Schalttransistor (Mosfet 2SK2700) war defekt, als auch die 
G-S-Schutzdiode(Z-Diode 22V). Angesteuert wird der FET durch einen 
3-pol. SMD-Baustein, Bauform SOT23. Leider kann man die Kennzeichnung 
diese Teils nicht lesen.
Deshalb meine Frage nach einem Stromlaufplan.

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...hm, sollte ein "normaler" npn oder pnp transistor sein. ich warne 
aber vor, dass ua solche netzteile von friwo (ceag) mit asics 
ausgestattet sind - und dann ist "ende gelände".

SLP wird uu schwer, aber vielleicht schaut hier jmd in seinen lader 
rein, wenn den einer hat.

Klaus.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schieb...

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Thead ist mit Sicherheit schon gelöst, aber falls jemand in Zukunft 
die Suche benutzt wäre es ja von Vorteil, wenn es Antworten gibt.

Und da ich haargenau das gleiche Problem mit meinem DC1470 hatte (MOSFET 
und GS-Diode kaputt), werde ich mal aufklären, was das für ein 
Transistor (Q2) ist:

Es ist ein stinknormaler Wald und Wiesen NPN. Die Basis liegt am 
Optokoppler (PHC1, P621) und wird über Pullups (R12,13 und 14) mit 3,6 V 
verbunden (Z-diode: D9).

Dieser Transistor war bei mir jedoch nicht defekt, was sich leicht 
feststellen ließ, wenn man extern über einen Widerstand auf die Basis 
speist und sich das Gate vom (ausgelöteten) MOSFET anschaut.


Vielleicht hilft es noch jemandem, der wie ich über google an diesen 
Thread gekommen ist. Der Fehler scheint ja häufiger aufzutreten.

Werner

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und was war bei dir defekt?

Autor: David P. (david_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da mein DC1470 auch kürzlich verreckt ist, kurz was bei meinem defekt 
war:

Der 2SK2700, Lastwiderstand R7 (0,68R/ca. 2W), Z-Diode 22V, NTC im 
Netzeingang.

Den 2SK2700 habe ich durch einen BUZ77 ersetzt, den NTC mit einem 7R 
Typen von Epcos. Das läuft jetzt so seit ca. 4 Wochen.

Autor: juergen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hy david funktioniert dein Ladegerät immer noch oder gab es weiere 
Fehler.
Vielleicht hat ja mittlerweile jemand einen Stromlaufplan gefunden oder 
selbst gezeichnet,
könnte ich sehr gut gebrauchen.

Autor: makita (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Kollegen hier der schaltplan vom Makita Ladegerät DC1470

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.