www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Wessel Bohrautomat - Compactrol Steuerrung


Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich habe hier grade einen älteren Bohrautomaten von Wessel zum Spielen, 
gesteuert wird dieser durch eine Compactrol 82.06 Steuerrungen. Zudem 
ist eine Software für den PC vorhanden um Bohrprogramme eher schlecht 
als recht zu Editieren und an die Maschiene zu schicken.

Nachdem ich einige zeit rumexperimentiert habe bekomme ich auch ein mit 
Geddy erstelltes Bohrprogramm in die Compactrol PC-Software eingelesen, 
Bohrerkonstanten eingestellt ect. so das das Layout in der Software 
genau meinen Vorstellungen entspricht. Allerdings habe ich jetzt einige 
Schwierigkeiten wie ich dieses Bohrprogramm an die Compactrol geschickt 
bekomme.
Die Software ist ein altes DOS-Programm (Compactrol 82.09 welches schon 
mit der Maschiene zusammen genutzt wurde also funktioniert hat es 
schonmal) es ist nur leider fast nicht Dokumentiert (bis auf die recht 
magere Hilfefunktion).

Hat von euch zufällig jemand Erfahrungen in der Richtung und weiss wie 
ich die Daten am besten an die Maschiene übertragen bekomme oder kann 
mir sonstige Tips geben?

Gruß Ben

Autor: GAST (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist eine Maschi*e*ne?

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten. :)

Autor: horst münu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo gibt es den wessel bohrautomaten noch ?
bitte um rückinfo
gruss  horst

Autor: Andreas Kretzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die Bohrautomaten schon (sind nicht totzukriegen) - aber die 
Herstellerfirma (Wessel in Detmold) nicht mehr. Es sollte da mal ne 
Firma geben, die den 'Nachlass' aufgekauft hat und irgendwas machen 
wollte - aber darüber ist mir nichts bekannt.

Der Bernd Loose in Berlin (www.compactrol.com) kümmert sich noch ein 
wenig um Support für die Steuerung (aber der will natürlich immer Geld 
haben, was ja auch verständlich ist, wenn man davon leben muß :-).

Ansonsten kann ich dir sagen, dass je nach Software auch ein DNC-Betrieb 
möglich ist. Dann brauchst du aber wieder ein DNC-Programm (sowas habe 
ich mal geschrieben - auch zu seligen DOS-Zeiten). Insgesamt ist es aber 
sicher sinnvoller, sich eine S&M (Sieb & Meyer, Lüneburg) zuzulegen (S&M 
ist erst mal nur die Steuerung, Maschinen damit gibt es dann z.B. von 
Lenz).

Der ganze Krempel kommt aus der Leiterplatten-Industrie und ist sonst 
nicht für allzu viel zu gebrauchen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.